St. Vincentius-Kliniken Karlsruhe

Eure Erfahrungen mit den behandelnden Institutionen.
Grimmi
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

St. Vincentius-Kliniken Karlsruhe

Beitragvon Grimmi » Sonntag 12. Dezember 2004, 23:21

Bin mit dieser Klinik schon zufrieden. Die besitzen ja eine Pneumologie
ich lag allerdings auf der Thoraxchirugie beim 2. Pneu.
Die Stationsärzte und Oberärzte sind ganz oky. Sie sind ein meist junges Team und menschlich und fachlich kann man nicht meckern. Habe schon viel gutes über die Klinik gehört. Leider mußte ich trotz OP im Januar schon wieder im Oktober rein. Gleiche Seite Pneu.
Grüße Grimmi

bitbuerster
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2007, 11:35

Re: St. Vincentius-Kliniken Karlsruhe

Beitragvon bitbuerster » Mittwoch 31. Januar 2007, 11:51

Hi,

ich weiß nicht recht, was ich vom Vincentius halten soll: Meine Freundin liegt nun schon mit dem 3. Pneumothorax dort und die beidigen vorherigen OPs hielten nur je gut ein Jahr.
Bei der ersten OP wurde ganz offensichtlich noch ein Nerv verletzt (mit bleibenden Taubheitsgefühlen im Arm), hinterher war sie jeweils über ein halbes Jahr nicht arbeitsfähig mit z.T. starken Schmerzen -normal ist das nach allem, was ich mir bisher angelesen habe jedenfalls nicht. Die resultierenden psychischen Downs wurden seitens der Klinik ebenfalls überhaupt nicht erkannt, keine Reha, keine psychologische Betreuung oder sonst was.
Nun mag ich niemanden irgendwas unterstellen und wer weiß schon, ob das ein Einzelfall ist oder auf besonders schwierige individuelle Gewebsdefekte zurückzuführen ist. Aber so sind eben unsere persönlichen Erfahrungen dort.
(Die Schwestern dort sind aber zumindest sehr nett und kümmern sich ausgesprochen gut um die Patienten -auch das sollte man noch erwähnen).

Kuschel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 17. Dezember 2006, 18:53

Re: St. Vincentius-Kliniken Karlsruhe

Beitragvon Kuschel » Donnerstag 1. Februar 2007, 14:58

also ich bin jetzt auch schon vier monate nicht arbeitsfähig und komme demnächst in kur, zum einen wegen der schmerzen und zum anderen wegen der psyche, also ist es doch ne frage ob der arzt ahnung hat oder nicht, meine ärztin hat das jedenfalls sofort erkannt, hatte aber auch ewig das große "heulen", stellenweise jetzt noch immer.
aber das wird schon
wenn man halt merkt das man "sterblich" ist, das muß man erstmal verdauen...

JoNa
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 20:19

Re: St. Vincentius-Kliniken Karlsruhe

Beitragvon JoNa » Sonntag 30. September 2012, 22:58

also bei meinem zweiten Pneu (der erste wurde nur mit Drainage behandelt) wurde ich von meiner Hausärztin zum Glück ins St. Vincentius überwiesen. Und ich muss sagen, ich bin Gott froh, dass ich dort war (und nicht wieder in der Paracelsius wie beim ersten Pneu).
Die Ärzte waren allesamt sehr kompetent, die Schwestern und Pfleger auch sehr nett und zuvorkommend - haben immer anstandslos Schmerz- und Schlafmittel verteilt ^^
Ich hatte bei EInlieferung eine erste Drainage bekommen. Super gelegt, keine Einschränkung (außer der kleine Pump-Akku-Koffer). Am darauffolgenden Tag wurde ich morgens OP-mäßig dazwischen geschoben und auch die zweite Drainage war super gelegt. Die Nähte sauber gelegt und nicht so mords groß wie beim ersten Mal.
Ob die Lunge jetzt hält wird sich zeigen. Aber ich bin guter Dinge. Muss jetzt eben erstmal langsam angehen.

Aber als Fazit muss ich sagen, dass die Klinik sehr gut aufgestellt ist und passt schon, meiner Meinung nach.


Zurück zu „Krankenhäuser und Kliniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast