26 und beidseitiger spontanpneu inerhalb von 7 Monaten

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Diane31011983
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2009, 13:18
Wohnort: Halle

26 und beidseitiger spontanpneu inerhalb von 7 Monaten

Beitragvon Diane31011983 » Donnerstag 3. Dezember 2009, 23:41

Hallo Ihr Lieben....

Ich 26 , 1,72 , und 55 kg schwer hab es auf beiden seiten schon hinter mir..... :roll:

Kurze Fakten über mich....

Dezember 2008: Kurzatmigkeit und stechen in der brust....
Ab zum Hausarzt und dann Röntgenbild.... und da war es....
ihr wisst wovon ich rede....
Ab ins Krankenhaus Halle Saale Kröllwitz Klinikum....
Der Arzt legte eine Drainage an der Linken Rippenseite.... AUWA...
Nach 4 Tagen Sog keine Erleichterung also war Op Fällig....
Lungenspitze gekürzt, Rippenfell angeraut, geklebt.....
Hält bis heute..... Keine Schmerzen, auser an den Narben manchmal....

Krankenhausaufenthalt 13 Tage......


September 2009: Gleiche Symptome wie oben..... Blos auf der rechten seite......
Diesmal gleich nach Kröllwitz..... Röntgenbild..... Alles Klar....
Unterschied, ich wollte diesmal die op gleich von mir aus.... A wegen den Schmerzen des Schlauch legens, und B weil es das letzte mal nur mit sog auch nicht geklappt hat....

Also Op....Gut Verlaufen..... 2 Tage nach op meinte ein Arzt mann Könne 1 Drenaige
schon ziehen..... Hat er auch gemacht..... 1 Tag später hat sich mein Brustkorb mit
Wundflüssigkeit gefüllt..... Haben sie dann mit ner groooooßen Nadel Punktiert....
Wurde nicht besser..... 1 Tag später legten sie mir noch mal eine neue Drenaige dazu
zum flüssigkeit absaugen..... Samstags abend kam dser Arzt dann zu mir und fragte
mich , ob ich Atemprobleme hätte..... Die hatte ich.... Er erklärte mir, das mein Lungen-
flügel komplett kollabiert sei, und er auf dem Röntgenbild nicht mehr zu sehen sei....
Also Sonntag erneut OP........ Danach Intensivstation mit künstlichem Koma und
Künstlicher Beatmung..... Gott sei dank nur 1 Tag....... der arzt erklärte mir, das ich
nach der op nicht alleine die Kraft gehabt hätte so tief einzuatmen das die Lunge so
belüftet wird wie sie das brauch, um sich wieder richtig auszudehnen... also künstlich
überbeatmet..... seit dem gehts aufwärts.....

Trotz alle dem schleicht überall die Angst mit, das es wieder passieren könnte......

So guck mich jetzt mal ein bischen rum hier, und hoffe ein paar infos über verhaltensweisen nach der op zu bekommen...... wenn ihr lust habt schreibt mich ruhig an......

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Re: 26 und beidseitiger spontanpneu inerhalb von 7 Monaten

Beitragvon Bert » Freitag 4. Dezember 2009, 11:44

Hi,

willkommen im Club, dem man eigentlich nicht freiwillig beitreten möchte. :D

LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: 26 und beidseitiger spontanpneu inerhalb von 7 Monaten

Beitragvon Laser » Freitag 4. Dezember 2009, 17:53

Hallo Diane,

willkommen im Club. Du wirst hier viele Beiträge über OPs finden. Wichtig ist die Schonzeit die von Arzt vorgeschlagen wird einzuhalten.

Wie lange war die Schonzeit die dein Arzt dir empfohlen hat?

Viele Grüße

Diane31011983
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2009, 13:18
Wohnort: Halle

Re: 26 und beidseitiger spontanpneu inerhalb von 7 Monaten

Beitragvon Diane31011983 » Montag 7. Dezember 2009, 11:40

Hallo Ihr lieben....

Mein Arzt sagte mir , ich solle mich ein halbes Jahr allgemein Schonen......

Ich solle nicht schwer heben nicht zuviel sport oder ruckartige Bewegungen machen...

Und wer hätts gedacht...... ;-)

Nicht Tiefsehtauchen oder fliegen......

Mann könnte denken, es gibt ein Buch für die Ärzte wo drauf steht: Pneumothorax - 6 Monate nicht Tauchen und fliegen .....

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: 26 und beidseitiger spontanpneu inerhalb von 7 Monaten

Beitragvon eve » Montag 7. Dezember 2009, 20:54

Hallo Diane

auch von mir willkommen in diesem "erlauchten" Club :)

Was das tauchen angeht, hat er dich eher falsch informiert; das Flaschentauchen wirst du wohl oder übel ganz aufgeben müssen. Dies natürlich nur, wenn du im Sinn hattest, tauchen zu gehen, wenn alles vorbei ist :D

Schön wärs, gäbe es ein Handbuch bez. wielange aussetzen, wann was wieder machen...es ist im Gegenteil leider so, dass du ungefähr soviele Meinungen hören wirst wie Aerzte gefragt wurden. Schau dich hier ein bisschen um, die "Schonzeit" kann von 10 Tagen bis 6 Monate und länger gehen, je nach Arzt :)
lg
eve


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Larafee und 1 Gast