Vaporizer

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
-=Samurai=-
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 13. Mai 2006, 00:00

Vaporizer

Beitragvon -=Samurai=- » Montag 22. Mai 2006, 19:54

jeppa... es geht um alternative schmerzmittel:D


Vaporizer
sowas will ich mir zulegen:D allerdings... ist jetzt die frage wie sich das auf meine Atemwege auswirkt... da steht dass sehr wenig schadstoffe durch den "rauch" in die lunge gelangen... aber ich weiss jetzt nicht ob das überhaupt eine auswirkung hat...


was meint ihr dazu?

Benutzeravatar
rico
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00
Kontaktdaten:

Vaporizer

Beitragvon rico » Dienstag 23. Mai 2006, 03:03

sPACE cAKE`S fUTTERN oDER tEE tRINKEN :D
;)

HmH_Luke
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 8. Februar 2007, 13:32

Re: Vaporizer

Beitragvon HmH_Luke » Freitag 9. März 2007, 15:01

ich finde die idee auch verlockend ... habe aber mal gehört, dass angeblich vom inhalieren des THC die emphysembläschen-bildung begünstigt wird. das wäre ja selbst beim vaporizer der fall, oder sehe ich das falsch?

andere meinungen dazu

ps: space cakes oder brownies machen mich einfach zuuuuuu tilt ... ich kann das zeug echt nich ständig fressen. :o

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Vaporizer

Beitragvon eve » Sonntag 11. März 2007, 14:57

Hallo

HmH_Luke hat geschrieben:ich finde die idee auch verlockend ... habe aber mal gehört, dass angeblich vom inhalieren des THC die emphysembläschen-bildung begünstigt wird. das wäre ja selbst beim vaporizer der fall, oder sehe ich das falsch?

andere meinungen dazu


Was mir gesagt wurde, war, dass man beim Kiffen sehr tief inhaliere und die Bläschen deshalb und nicht wegen des Kiffens and und für sich platzen. Das würde heissen, weniger tief inhalieren wäre besser...wobei...besser wäre, gar nicht zu rauchen; auch beim Kiffen kommen Schadstoffe in die Lunge.

lg
eve (die hochallergisch auf das Zeugs reagiert und sich wünscht, dass sich diese Allergie auch aufs normale Nikotin ausweiten würde, da dann das Aufhören viel einfacher wäre :) )

Raul Duke
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 13:55

Re: Vaporizer

Beitragvon Raul Duke » Dienstag 8. Mai 2007, 19:27

Bin auch auf Kekse umgestiegen und das funktioniert eigentlich ganz gut.
zum thema vaporizer, ich würde lieber einen nehmen der den Dampf nich mit Druck in die Lunge pustet
Ich habe mal auffner Messe einen sehr guten getestet und poste später mal den Link

Benutzeravatar
Nighwitch
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 347
Registriert: Montag 20. November 2006, 15:34
Wohnort: rheinland-pfalz

Re: Vaporizer

Beitragvon Nighwitch » Mittwoch 9. Mai 2007, 11:46

hmm wiso kommt ihr eigentlich aus kiffen? was soll das bewirken? weniger schmerzen?

ob das wirklich hilft? naja auf dauer kanns keine lösung sein

kekse hab ich auch noch nie gegessen*gg
don`t worry-be happy/ nicht aufregen-nur wundern :)

kommt doch mal auf meine website:
http://www.pattys-hand-glasgravur.de:D

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Vaporizer

Beitragvon eve » Mittwoch 9. Mai 2007, 13:02

Cannabis, bzw. der aktive Stoff darin, ist heute in einigen Ländern als Schmerzmittel zugelassen. Soll bei MS, ALS und anderen Schmerzen Wunder bewirken.

Kiffen sei dabei wirksamer als Tablette schlucken, da die nur 1 Wirkstoff drin hat, während beim Rauchen viel mehr als nur 1 "Wirkstoff" inhaliert wird.

Wie ist denn eigentlich das deutsche/österreichische Gesetz in der Beziehung? In der Schweiz laufen momentan Tests...wobei...es scheint hier einfacher zu sein, bei der Schmerzbekämpfung starke Opiate (Morphine, Fetanyl, Methadon, etc.) zu bekommen als das medizinische Cannabis.

lg
eve

P.S. und für die, die es vertragen...warum nicht das schöne (Cannabis in irgendeiner Art) mit dem nützlichen (gute Schmerzwirkung) verbinden? :)

Raul Duke
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 13:55

Re: Vaporizer

Beitragvon Raul Duke » Donnerstag 31. Mai 2007, 10:22

Hi, hier der Link . leider nicht ganz billig aber sehr gut:
http://www.head-shop.de/02981.html?id=g5yey6GU

psycho
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 16:01

Re: Vaporizer

Beitragvon psycho » Donnerstag 11. März 2010, 13:05

im vapo brauchst du keinen tabak.
im vapo verbrennst du die pflanze nicht ---> weniger schadstoffe.
nur reines thc und gute laune.
vaporizer sind die unschädlichste methode zu kiffen.
sicher besser als jeder joint, bong, eimer .....
eve ... mehr als ein wirkstoff ? sure ?
vielleicht ein wenig bleisulfid oder glasstaub, vogelsand ... aber sonst nur THC
wenn zu spät geerntet wurde CBN, aber sonst eigendlich ... nichts !

panton
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 6. März 2010, 12:16

Re: Vaporizer

Beitragvon panton » Donnerstag 11. März 2010, 15:13

Moin,

psycho hat geschrieben:vaporizer sind die unschädlichste methode zu kiffen.

Klingt logisch, diese Annahme ist aber alles andere als gesichert...

Ich bin seit Jahren ein Besitzer eines Vapomeds. Dadurch, dass bei diesem Vaporizer-Typ auch noch ein Wasserfilter aktiv ist, sollte das Ding eigentlich sehr, sehr wenige Schadstoffe übertragen. Trotzdem nehme ich THC seit meinem Pneu nur noch oral zu mir. Aus folgendem Grund: Laut neuerer wissenschaftlicher Arbeiten ist ein Zusammenhang zwischen Kiffen und Pneus sehr wahrscheinlich. Wie das Kiffen die Pneus begünstigt, ist allerdings nicht ganz klar. Es gibt zwei verschiedene Erklärungsansätze:

a) Die Art der Rauchinhaltation verursacht Bullae, weil tief eingeatmet, der Rauch in der Lunge förmlich festgehalten wird und das Ganze ohne Filter geschieht. So entsteht bei wenigen Joints/Bongs pro Tag eine ähnliche Lungenbelastung wie beim Rauch mehrerer Schachteln pro Tag.

b) Unverbrannte pflanzliche Anteile dringen beim Rauchen in die Lunge ein. "Durch diese Pflanzenteile könnte die Abwehrreaktion des Körpers ausser Rand und Band geraten, so dass die weissen Blutkörperchen das körpereigene Lungengewebe angreifen. Die Blutkörperchen nagen dann an den Lungenbläschen und verdauen langsam die Lunge."

Quelle: http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/li ... 82869.html

Ich tippe - vom Gefühl her - eher auf Erklärungsansatz a), also auf die Art der Rauchinhalation. Trotzdem werde ich meinen Vapomed nicht mehr gebrauchen. Denn der Schwellenwert zwischen VERDAMPFEN und VERBRENNEN liegt nur sehr wenige Grad-Celsius voneinander entfernt. D.h. die Wahrscheinlichkeit unverbrannte Pflanzenanteile mitzuvaporisieren, ist extrem hoch. Das habe ich beim Vapomed sehr häufig erlebt/festgestellt ... weil man nichts verschwenden möchte, neigt man zudem automatisch dazu, die Hitze lieber etwas höher zu setzen...

Deshalb mein Tipp: THC-Butter.

THC ist fettlöslich und somit ist Butter eine sehr effiziente Variante und zudem ein guter Träger im Magen. Außerdem lässt Butter sich mit fast allen möglichen Nahrungsmitteln kombinieren, gerne auch mit Kakao ;-) Lecker.

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Re: Vaporizer

Beitragvon Bert » Donnerstag 11. März 2010, 21:09

Hi,

aber Hallo wo bin ich den hier? :o
Also wenn hier jemand die Schädlichkeit des Kiffens oder den Zusammenhang zum Pneu darstellt ok, aber wenn hier Tipps und Ratschläge so nach dem Motto "Drogen für Anfänger" oder "Wie kiffe ich am sichersten"gegeben werden, dann finde ich das schon verwerflich - nicht das ich mich hier als Moralapostel aufspielen will, soll doch jeder machen was er will, aber ich bin der Meinung das gehört hier nicht her. :evil:

LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

panton
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 6. März 2010, 12:16

Re: Vaporizer

Beitragvon panton » Donnerstag 11. März 2010, 21:23

Wo Du recht hast, hast Du recht.

LG

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Vaporizer

Beitragvon eve » Freitag 12. März 2010, 02:07

Nun, z.B. in MS Foren sind so Themen alltäglich, da gerade MS eine der Krankheiten ist, die mit den THC-Pillen behandelt wird.

Mir ist es egal...es muss wirklich jede/r selber wissen, was er/sie machen will. In diesem Forum müssen wir aufpassen, dass wir innerhalb des gesetzlichen Rahmens in Deutschland bleiben und da habe ich keine Ahnung, was erlaubt ist.

Für mich ist diese Diskussion sowieso nur theoretisch, da ich hochallergisch auf Cannabis in jeglicher Form reagiere; in einem Zimmer sitzen, in dem vor kurzem gekifft wurde, reicht schon für mich.
lg
eve

tester1977
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 17:48

Re: Vaporizer

Beitragvon tester1977 » Montag 28. Februar 2011, 17:55

Also ich empfehle den Extreme-Q vaporizer http://www.sonne-shop.de/Tisch-Vaporizer/Extreme-Q-und-Extreme-Vaporizer:::1_7.html gibt es natürlich auch woanders z.B. http://www.vaporizer-markt.de/Tisch-Vaporizer/Extreme-Q-und-Extreme-Vaporizer
Hat mich gesundheitlich wirklich total nach vorne gebracht. :D

tester1977
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 17:48

Re: Vaporizer

Beitragvon tester1977 » Dienstag 22. März 2011, 10:43

Ach übrigends, schaut mal ins Vaporizer Forum. http://www.vaporizer-markt.de/Forum


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast