Ruhrlandklinik Essen

Eure Erfahrungen mit den behandelnden Institutionen.
Anna
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Ruhrlandklinik Essen

Beitragvon Anna » Mittwoch 13. Juli 2005, 15:18

Bin bei meinem 2.Spontan-Pneu nach Essen verlegt worden. Super Klilnik, Super Personal - kann ich nur weiterempfehlen. Auch super gelegen: Mitten im Wald, weit über der Stadt Essen gelgen. Sehr ländlicher Ausblick.

Schon bei meinem Eintreffen wurde ich über alles, was mit mir passiert ist und was die Ärzte nun tun wollen, ordentlichst aufgeklärt. Meine Angst verschwand langsam (hatte ja schon eine schlechte Erfahrung hinter mir).
Mir wurden alle 4 Stunden intravenös Schmerzmittel verabreicht. Ich hatte gar keine Schmerzen mehr. Konnte und mußte mich bewegen und Atemübungen nach Anweisung machen. Ohne Schmerzen ging das wunderbar.

Die Zimmer waren sehr gemütlich hergemacht - hatte sogar einen Balkon.

OP verging sehr gut.

Selbst bei meinem 3.Pneu wurde ich sehr, sehr gut versorgt.

Ich denke, eine Fachklinik ist schon was anderes. Würde auch immer wieder da hin gehen wollen, wenn was wäre.

Stefan
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Ruhrlandklinik Essen

Beitragvon Stefan » Montag 13. Februar 2006, 08:57

Ich war in Essen Werden, hat zwar keine Zimmer mit Aussicht und Balkon, dafür aber gutes Personal.
Mein Pneu wurde sofort sauber diagnostiziert und behandelt, nach 4 Tagen konnte ich raus, seit dem nichts mehr.
Stefan

Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat,
wird Sie berechenbar

LeSmou
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 11:08

Ruhrlandklinik Essen

Beitragvon LeSmou » Mittwoch 19. Juli 2006, 11:30

Kann aus eigener Erfahrung meine Behandlung in der Ruhrlandklinik auch als durchweg positiv beschreiben.
Nach der Einlieferung gab es kleine Unstimmigkeiten mit dem Stationsarzt. ("Ich solle mich mal nicht so anstellen!") => Da war gerade auf dem Weg von Gladbeck mein rechter Flügel zum dritten Mal eingefallen, und dazu auch noch der linke zum ersten Mal!!!

Aber als ich dann endlich an zu DR. Stamatis kam wurde alles gut!!

ModelWizko
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 9. Oktober 2009, 12:31

Re: Ruhrlandklinik Essen

Beitragvon ModelWizko » Freitag 9. Oktober 2009, 12:56

:P auch ich habe nur gutes gehört über der lungenklinik in essen
nachdem meine mum in vielen verschiedenen krankenhäuser war
wird auch sie so bald ihr zustand wieder etwas besser ist zu dieser klinik
nach essen verlegt. sie liegt imoment im matrin luther krankenhaus in wattenscheid
und die ärzte haben ihr so weit sie konnten auch geholfen denoch sind sie keine profis
in diesem gebiet !!! die ärzte in gelsenkirchen im marien hospital waren auch nicht schlecht
nur was uns nicht gefiehl war das sie eine reha masname in badberleburg verordneten
die reha in bad berleburg wird von vielen ärzten immer so hoch gepriesen nur wenn man einmal
dort ist bekommt man das grauen erstmal mit !!! viele patzienten sind schokiert über der reha
man wird behandelt wie der letzte dreck meine mum wurde gesagt sauerstoff in eine flasche bekommt
sie nicht weil es zu teuer sei sie sollte nur aufem zimmer liegen !!!
keiner hat sich um sie gekümmert nur immer aufem zimmer über 1 wochelang meine mutter kam sich vor
wie hinter gittern dann das brott fast nass nicht richtig aufgetaut auser kühlkammer
das wasser bitter kalt manche menschen wollen stilles wassser das bekamm sie da nicht
und essen konnte man sich dort auch nicht selber ausuchen
uns wurde erzählt das alte menschen im rollstuhl einen abhang hinabgestürzt sind weil sie selbständig von dort flüchten wollten da alles dort oben nur bergig ist ist für leute die nicht gut laufen können oder im rollstuhl sitzen garnix !!! schon beim eingang bekommt man ein schlag das stinkt dort nach cloor so sehr das man da garnicht richtig atmen will und das sogar neben der cafetheria meine güte die H20 in badberleburg
kann ich keinem empfehlen lieber eine andere rhea aufsuchen !!! :!:

mina103
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 2. August 2012, 19:04

Re: Ruhrlandklinik Essen

Beitragvon mina103 » Freitag 9. August 2013, 13:41

Kann die Ruhrlandklinik auch absolut empfehlen, hab mich für meine Pleurektomie extra von Aachen dorthin verlegen lassen.

Personal ist super nett,

wenn man Probleme Schmerzen oder was auch immer hat wird einem sofort geholfen (und aus vorangegangenen Klinikaufenthalten bin ich ganz anderes gewöhnt, da bekam ich die Standartmedikation und wenn das nicht reichte hat man mich da auch tagelang mit so starken Schmerzen das ich nicht schlafen konnte liegen lassen...)

tägliche Visite vom Anästhesisten, Medikation ist wirklich auf jeden Patient persönlich zugeschnitten und nicht nur Standartmedikation für alle

wenn es Probleme gibt versucht man alles um dem Patient zu helfen und geht da auch ungewöhnliche Wege, direkt nach meiner op hatte ich höllische schmerzen, man hats mit schmerzmitteln versucht und als das nicht half hat man dann mit Wärmeunterlagen vom Physiotherapeuten für abhilfe gesorgt.

tina27nrw
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 20:52

Re: Ruhrlandklinik Essen

Beitragvon tina27nrw » Montag 24. Februar 2014, 23:50

Wurde hier am 13.02.14 von Dr. Stamatis operiert (Teil der Lunge entfernt und am Brustkorb festgeklebt) und am 20.02. entlassen. Beste Klinik <3 Kann man nur empfehlen :) Super Zufrieden!
Gott schuf den Mann stärker als die Frau um sie zu schützen, nicht um sie zu verletzen.


Zurück zu „Krankenhäuser und Kliniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast