Rezidiv?

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Noxrider
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 09:30

Rezidiv?

Beitragvon Noxrider » Mittwoch 12. Juli 2017, 09:21

Hey Leute ich bin nun seit ca 1,5 Monaten entlassen und habe seit heute morgen wieder schmerzen und ein komisches gefühl wenn ich beim bücken hochgehe in der Seite. Ich hatte rechts eine Pleurodese und jetzt geht es vielleicht schon wieder los habe jetzt dann einen Termin beim Hausarzt und dann wahrscheinlich Krankenhaus ich habe Angst in welches Krankenhaus ich komme weil die umliegenden haben viele schlechte Bewertungen und ich bin ca 100 Kilometer weg von meiner Familie etc.

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Rezidiv?

Beitragvon Madeleine1995 » Mittwoch 12. Juli 2017, 11:06

Hallo,
oft wird bei einem kleinen Rezidiv-Pneu eh nicht viel außer Sauerstoff über die Nase gemacht, das sollte eigentlich in jedem Krankenhaus machbar sein. Sollte jedoch von zweiter OP oder ähnlichem die Rede sein würde ich mir schon ein besseres Krankenhaus aussuchen. Ich hatte vier Jahre nach der OP ruhe und dann kam es nun zurück, meine Erfahrung ist, dass sehr sehr ungern noch ein zweites Mal operiert wird und in den meisten Fällen wirklich nur abgewartet wird.
Ich hoffe für dich, dass es kein Pneu ist. Ich hatte noch sehr viele Monate nach der OP schlimme Nervenschmerzen vielleicht ist es bei dir ja so etwas ähnliches und kein Pneu. Hoffentlich.

Wann hast du den Termin beim Hausarzt? Kannst ja mal berichten wie es gelaufen ist. Habe eben deine Vorgeschichte gelesen. Ist das kleine Loch noch zugegangen oder musstest du doch nochmal operiert werden?

Noxrider
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 09:30

Re: Rezidiv?

Beitragvon Noxrider » Mittwoch 12. Juli 2017, 20:22

Hey madeleine danke für deine Antwort hat mich bisschen aufgebaut. Bin nicht zum Hausartzt habe mich von meinem Vater abholen lassen und sind dann 100km in das Krankenhaus gefahren wo ich die Pleurodese etc. bekommen habe. Wurde gleich geröngt und man hat einen Fingerdicken rezidivpneu fesgestellt der Oberartzt meinte ich kann nachhause und er bespricht mit dem Chefarzt morgen was weiter gemacht wird und ruft mich dann an. Er denkt dass eine 2. OP von nöten ist er aber jetzt erstmal keine Drainage legen würde. Die Schmerzen halten sich in Grenzen in manchen Positionen hab ich kaum Schmerzen wenn ich mich hinlege z.b auf bestimmte Stellen hab ich mehr schmerzen. Sauerstoffsättigung ist bei 100% keine Atemnot.

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Rezidiv?

Beitragvon Madeleine1995 » Mittwoch 12. Juli 2017, 20:42

Hallo, das freut mich. Dann musst du nun wohl noch morgen abwarten. Bei mir haben die auch immer gesagt um zweite OP oder Drainage o.ä. und danach neee der Pneu ist zu klein nur Sauerstoff. Aber ist dann vielleicht doch besser, dass du zum gleichen Krankenhaus gefahren bist wo auch die pleurodese gemacht wurde (das wusste ich nicht, dass das auch soweit weg war). Die haben wenigstens schon die alten Unterlagen die Bilder etc. Aber nach 1 1/2 Monaten ist deine OP ja eigentlich auch noch nicht abgeheilt und auch noch nicht alles angewachsen.

Mit den Schmerzen geht mir genau so. Blubbert es auch? Auf der Seite liegen und flach geht dann irgendwie überhaupt nicht :-/ Hoffentlich finden die Ärzte etwas damit es dir schnell besser geht!

Noxrider
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 09:30

Re: Rezidiv?

Beitragvon Noxrider » Mittwoch 12. Juli 2017, 21:20

Das blubbern ist da ja vorallem wenn ich mich bücke oder bestimmte Bewegungen mache. Die op ist sehr wahrscheinlich oder? Wurde ja damals mit nem kleinen respneu entlassen bin dann paar tage später beim röntgen gewesen wegen Anzeichen aber fehlalarm war kein pneu zu sehen.

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Rezidiv?

Beitragvon Madeleine1995 » Mittwoch 12. Juli 2017, 22:21

Achso ja das wollte ich noch wissen ob das Loch weg war.also ich denke eher das die OP unwahrscheinlich ist. aber muss man abwarten. wir sind ja schließlich keine Ärzte.

Noxrider
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 09:30

Re: Rezidiv?

Beitragvon Noxrider » Donnerstag 13. Juli 2017, 12:55

Hey Leute war heute nochmal beim Hausarzt wegen einer krankschreibung und um mich nochmal durchchecken zu lassen. Bin soweit stabil aber muss man behandeln lassen hat die hausärztin gesagt. Warte jetzt noch auf den anruf aus dem Krankenhaus wie es weitergeht. Hab mit meiner hausärztin geredet und gefragt wie es mit der Lungenfachklinik in gauting aussieht und sie meinte es ist meine Entscheidung. Mein jetziges Krankenhaus hat auch eine viszeral und thoraxchirurgie Abteilung und sie meinte man kann es dort genauso gut behandeln und so Eingriffe sind da Routine.


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast