Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
leenadee83
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 19:18

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon leenadee83 » Donnerstag 4. Mai 2017, 23:40

Hallo!
Und sorry für die späte Rückmeldung!

Botox spritzen geht nicht, da hängt zu viel dran.....
Danke Kiki, der Tipp mit dem Zwerchfell ist super!

Madeleine, Du Arme. Ist das Wetter! Also bei diesem Nasskalten habe ich auch vermehrt Schmerzen, heute eher wie ein Brennen.....

Ich lasse mich ab und zu anhören, dann bin ich ruhiger. Falls Du Dich sicherer fühlst, würde ich zum Doc gehen.

pschenkelb
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Montag 1. Mai 2017, 17:58

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon pschenkelb » Donnerstag 11. Mai 2017, 17:52

Ich würde nie wieder warten. Lieber einmal zu viel beim Arzt, als zu wenig.

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Madeleine1995 » Samstag 10. Juni 2017, 00:51

Heute ging's schon wieder los. So schlimm, dass ich nicht auf der Seite liegen kann. Eigentlich kann ich es mir im Moment überhaupt nicht leisten krank zu sein. Soll ich nochmal abwarten? Beim letzten Mal im März als ich es so schlimm hatte wie jetzt habe ich fast eine Woche im Krankenhaus gelegt. hm

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon eve » Samstag 10. Juni 2017, 09:01

Eigentlich kann ich es mir im Moment überhaupt nicht leisten krank zu sein.

Krankheit hält sich leider nicht an unsere Termine und/oder andere Sachen :)

Gamz im Stil derjenigen, die sagen "Tu, was ich sage und nicht, was ich tue" bin ich eher auf der Seite derjenigen, die "lieber einmal zuviel röntgen als einmal zuwenig" postulieren, wobei ich mich selber wenig daran halte :)

Was du wissen musst, ist, dass ein evtl. Spannungspneu lebensgefährlich ist und u.U. nach kurzer Zeit (1 Std oder so) zum Tode führen kann. Ein Spannungspneu kann unabhängig von der Pneugrösse passieren. Wenn du mit diesem Risiko leben kannst, kannst du auch zuhause bleiben...oder dich röntgen lassen und bei einem evtl. vorhandenen Pneu wieder nach Hause gehen.

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Natsu » Samstag 10. Juni 2017, 15:14

Schließ mich eve an.. das Risiko ist halt leider was, was man im Hinterkopf haben muss... allein deswegen würde es mir persönlich keine Ruhe lassen und ich würde es zumindest ärztlich abklären lassen. Und nunja, es sich nicht leisten können krank zu sein.. wer kann das schon, v.a. lange Zeit wenn man im Berufsleben steht oder sich um die Familie kümmern muss usw.
Und die nächste Frage, die sich mir stellt: Kannst du denn mit dem Symptomen überhaupt uneingeschränkt alles machen..? Weil die Symptome dürften ja doch schon relativ stark sein, wenn du nicht auf der Seite liegen kannst etc. Uuund ne Woche Krankenhaus ist auch nicht zwingend.. bei meinem letzten Pneu wurde ich nur eine Nacht mit zusätzlich Sauerstoff versorgt und konnte am nächsten morgen wieder gehen. Ist halt sehr individuell...

Ich persönlich bin aber auch der Ansicht, dass der Körper einem durch die seltsamsten Dinge vielleicht auch zeigt, dass man vielleicht mal wieder etwas kürzer treten sollte.. So hab ich das zumindest für mich interpretiert und durfte so auch endlich lernen, mich weniger zu stressen und zu sehen dass es einfach wichtigeres gibt, als wie z.B. bei mir eben Stress auf Arbeit o.Ä. :) Kann nur hoffen, dass die Erkenntnis auch bleibt und dafür nicht noch ein Pneu nötig ist... :D Also das hier nur nochmal zu dem "nicht leisten können krank zu sein"...
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Madeleine1995 » Freitag 16. Juni 2017, 06:53

Ihr habt schon recht. Hatte letzte Woche bis Montags Probleme. Leider geht das ganze jetzt schon wieder los. Ich hatte letztes Wochenende dann sehr viele schmerztabletten genommen dadurch ging es tagsüber eigentlich ganz gut.
Ich habe das Gefühl, ich bekomme das immer wenn ich einen stressigen Tag hatte. Ich muss lernen mich nicht so stressen zu lassen. Die Ärzte meinten noch im März, dass alles so gut verwachsen wäre, dass ein Spannungspneu eigentlich auszuschließen ist und nicht vorkommen könnte. Aber das der auch an einzelnen Stellen passieren kann wusste ich nicht...
Ich werde mal auf der Station anrufen...

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Madeleine1995 » Freitag 16. Juni 2017, 08:35

ich will mich auch nicht zu oft röntgen lassen. Die Strahlen sind ja auch nicht gerade gut für den Körper und den Kinderwunsch.

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon eve » Freitag 16. Juni 2017, 09:08

Die Strahlenbelastung ist bei Thoraxröntgen ziemlich niedrig (genauere Uebersicht), so wie in der Liste gezeigt, so ca. 3mal (längere) Flugreise und gesamthaft weniger als die normale Strahlung, der wir konstant ausgesetzt sind.

Natürlich ist das zusätzlich zur normalen Strahlung, aber es ist trotzdem sehr niedrig.

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Madeleine1995 » Samstag 17. Juni 2017, 07:24

war gestern noch ins Krankenhaus. wieder Röntgen und ct. wieder ein pneu 1,5 cm. erstmal nur Sauerstoff über die Nase und morgen wird nochmal geröntgt ob's schlimmer geworden ist. bin leider dieses mal in einem anderen Krankenhaus wie davor die Male. naja wird schon. sie versuchen auxh die Ursache zu finden warum es so oft zurück kommt trotz pleurdose. trsten irgend welche krankheiten. aber erst am Montag. :(

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Madeleine1995 » Sonntag 18. Juni 2017, 09:12

morgen bekomme ich eine lungenspiegelung hat das schon mal einer von euch gemacht bekommen? und ich soll nach Trier ins Krankenhaus verlegt werden weil evtl eine Stelle neu verklebt werden soll...

Flomo
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 03:25

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Flomo » Montag 19. Juni 2017, 06:28

Hallo Madeleine,

es tut mir sehr leid, daß es Dir wieder so schlecht geht.
Ich habe Deine Anmerkung gefunden, daß Du Ärzte hast, die Dir -die Nerven kaputt spritzen- würden, wie Du schreibst. Leider geht es mir nach 3 Jahren seit meiner Pleurektomie so schlecht, daß ich heilfroh wäre, wenn man das könnte.
An welchen Arzt muß ich mich da wenden? Mein Hausarzt weiß es nicht.

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Madeleine1995 » Montag 19. Juni 2017, 16:23

Mein Hausarzt Herr Wilmsen aus Irrel hatte das damals gesagt. wenn's nicht anders geht wäre das der letzte Weg.

ich bin endlich auf normal Station. Es wurde keine Spiegelung gemacht. Hab zwei Frauen mit Bronchitis im Zimmer. ob das so gut ist. Hab bisschen schiss.

Madeleine1995
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 15. April 2017, 09:22

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Madeleine1995 » Montag 19. Juni 2017, 16:23

sind die schmerzen bei dir so schlimm das du seit drei Jahren damit kämpfst?

Flomo
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 03:25

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon Flomo » Dienstag 20. Juni 2017, 06:27

Ist leider ganz viel schiefgelaufen, ja.
Ist ja prima, daß du keine Spiegelung brauchst. Kannst Du Dich nicht in ein anderes Zimmer verlegen lassen?
Zumindest demnächst? Da würde ich nochmal nachhaken.
Ganz dumme Idee vielleicht: da Du ja gerade in der Klinik bist, kannst Du vielleicht mal fragen, wie so etwas
geht- einen Interkostalnerv (zwischen 6.und 7.Rippe) kaputt spritzen? Oder kann man den durchtrennen?
Wäre mir alles egal- fürchte nur, daß dann die Atmung nicht mehr richtig funktioniert.
Hat Dein Hausarzt da wirklich Ahnung? Meiner nämlich nicht.
Habe schon alles durch, viel Krankengymnastik, Spritzen, Osteopathie. Hilft alles nur ganz kurzfristig.
Habe leider einen Dauerkrampf seit einem Jahr im Brustkorb durch den gereizten Nerv mit ganz schlimmen Folgen (seit der OP schon,nur konnte ich noch ein bißchen autofahren, jetzt gar nicht mehr, auch nicht mehr Bus oder Bahn, kann kaum mehr sitzen, nicht mehr bücken, brauche ständig Hilfe, kann mich kaum mehr richtig bewegen). Wäre sehr froh, wenn man den Nerv irgendwie lahmlegen könnte.
Vertrage kaum Schmerzmittel, habe leider schon einige andere OPs hinter mir,die damit aber nichts zu tun haben.
Falls auch sonst noch jemand eine Idee hat, wäre ich sehr dankbar.

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Schmerzen, sch..... Spannungspneu! wer kennt es?!

Beitragvon eve » Dienstag 20. Juni 2017, 07:31

Zuerst mal die Anatomie der Interkostalnerven (DocCheck flexikon).
Wenn man nicht 100% sicher ist, dass so Schmerzen auch wirklich von den entsprechenden Nerven ausgelöst werden, trennt man sie sicher nicht durch und auch danach sind die Aerzte wahrscheinlich nicht enthusiastisch darüber, da das noch andere Nebenwirkungen haben könnte als nur Schmerzlinderung.

Was man bei dir allerdings machen könnte, wäre eine Blockade der Interkostalnerven (oder des Nervs, vom dem vermutet wird, dass er die Schmerzen verursacht). Diese Blockade ist temporär und würde zeigen, ob es wirklich der eine Interkostalnerv ist, der bei dir die Schmerzen verursacht.

Ich denke allerdings, dass ein Hausarzt dies nicht machen kann. Da müsstest du wahrscheinlich entweder einen Schmerztherapeuten oder einen Neurologen sehen.
lg
eve


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast