Hallo zusammen. :)

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon eve » Freitag 29. April 2016, 11:07

Der grosse Unterschied bei Pneus sind meiner Meinung nach die Flugrichtlinien. Jede Fluggesellschaft hat Richtlinien, teils selbst gestrickte aus Erfahrungen, teils international gültige.

Ich hab mal kurz geschaut und die Swiss Richtlinien gefunden. Die untersagen das fliegen bei einem akuten Pneu, was verständlich ist und mahnen zur Vorsicht bei kürzlich erfolgten Operationen, was auch verständlich ist.

Ich würde annehmen, dass Fluggesellschaften bei nicht operierten Pneus (wenn die kürzlich passiert sind) vorsichtiger sind als bei operierten, nur schon wegen dem doch ziemlich hohen Rückfallrisiko (40% vs. 10%). Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Regeln in den US ziemlich strikt sind, da sie sich dort gegen evtl. Gerichtsfälle versichern müssen.

Mit dem gesagt, ist jedes Flugzeug für Notfälle eingerichtet und hat Sauerstoff, etc. an Board, also alles, was bei einem Pneu gebraucht würde.

Bei Pneus, die weniger als so ca. 6 Wochen zurückliegen, würde ich auf jeden Fall vor dem Fliegen die Fluggesellschaft kontaktieren, damit es nicht im Falle eines Falles Versicherungsprobleme gibt. Medizinische Unterstützung kann sehr schnell extrem teuer werden.

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Natsu » Freitag 29. April 2016, 12:44

Danke eve, das war wirklich hilfreich :) auf die Idee wär ich garnicht gekommen, dass die Fluggesellschaften da auch eigene Richtlinien dafür haben. Ich bin allerdings aber auch noch nicht oft geflogen, ist eigentlich nicht so meinst... ;) Ist aber auch irgendwie logisch, sollte es Probleme geben müssen die sich ja auch irgendwie drum kümmern.. Aber das stimmt, da kann man schnell arm bei werden.. :?
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

Benny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 23:18

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Benny » Freitag 29. April 2016, 15:31

Ja da hast du Recht IPD (immer positiv denken) :)
Ich mach das auch so also entweder geh ich hin und merke geht noch nicht dann muss ich zum Arzt oder ich merke am Sonntag schon ne geht nich dann direkt ne Verlängerung. Ist dann halt leider so Gesundheit geht vor.

Das würde mich auch sehr intesessieren, wie sich alles nach einer Pleurodese verhält. Mit Fliegen, Sport oder tauchen ob man das alles wirklich ohne jegliche Einschränkung durchführen kann.

Dass du weit pendel musst würde mich sehr stören weil das hört sich jetzt vll krank an aber ich momentan lieber in der Nähe von Krankenhäusern nur für den Fall der Fälle (Spannungspneu) :(
Aber man sagte mir das kommt bei jungen Leuten äußerst selten vor (keine Ahnung warum gerade bei jungen nicht) hat der Arzt mir jedoch gesagt.

Ich hoffe wir kriegen das gut verdaut und dieses zwicken und stechen hört nach einiger Zeit auf und verlässt uns.

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Natsu » Freitag 29. April 2016, 15:54

Jaa ich mein da gibt's auch Krankenhäuser in der Nähe, aber halt kleinere "normale"... ich glaub da würd ich mich, solang ich noch kann, mit Hand und Fuß gegen eine Behandlung wehren... :D Ich weiß nicht aber ich glaub ich würde einfach nirgendwo mehr hin wollen, wo ich in der Notfallambulanz statt auf der Lungenstation behandelt werde... Und ich dachte Spannungspneu usw. entsteht eher durch äußere Einwirkung wie z.B. Messerstich usw.? Aber da will ich wirklich garnicht weiter drüber nachdenken, da krieg ich nur Panik... ;)

Ich werd das alles den Chirurgen am Dienstag bei der Kontrolle nochmal fragen. :)
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

Benny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 23:18

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Benny » Freitag 29. April 2016, 16:05

Ja ich möchte auch in einem großen kompetenten Krankenhaus behandelt werden statt in so einem 0815 Ding :D
Schreib dir deine Fragen am besten auf sonst vergisst du was und zuhause denkse dir, scheiße jetzt hab ich dies und jenes vergessen.
Glaube auch er kommt eher durch äußere Gewalt wie Einstiche und dergleichen.

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Natsu » Mittwoch 2. November 2016, 19:44

Ich schreib hier einfach mal meine (unendliche?) Geschichte (die hoffentlich doch irgendwann mal endet...) weiter...
Also abgesehen von meiner ständigen Panik und so dachte ich die letzten Monate, dass nach meiner OP im April nun doch alles ziemlich gut und normal läuft.. letzten Mittwoch gings dann allerdings wieder los. Stechender Schmerz in Rücken und Brustkorb, etwas Atemnot vielleicht auch bloß durch die Schmerzen... wollte mich beruhigen, erstmal hingelegt und die Schmerzen wurden auch leichter, aber das berühmte leichte Blubbern im Brustkorb und beim runterbeugen das seltsame Gefühl unter den Rippen, wie ich es schonmal hatte waren wieder da. Im Inneren wusste ich eigentlich, dass es wieder soweit ist, hab mich aber noch einen Tag gegen die Erkenntnis gewehrt, weil ich eigentlich im Urlaub bin und den genießen wollte... Dann allerdings zum Arzt, Röntgen.. und ab ins KH. Rezidiv beim Röntgen 2,4 cm.. im KH später dann nurnoch 1,8 cm.
Erste Info vom Thoraxchirurgen war: Nochmal operieren. Kam dann über Nacht auf die Station mit Sauerstoff. Am nächsten Morgen die Info: Es wird nur operiert wenn sich der Pneu nicht zurückgebildet hat. Wieder Röntgen, Pneu offenbar vollständig zurückgebildet. Sofort entlassen mit der Info, dass es "noch" nicht so gut hält an manchen Stellen (macht das Sinn nach 1/2 Jahr? Wird das dann an den Stellen ohne neue OP jemals halten?), an anderen aber schon, dadurch habe sich kein Mantelpneu gebilet. Es könne nun halten, oder aber auch nicht. Sollte was sein solle ich jederzeit wiederkommen. Wurde dann auch zur Kontrolle am Freitag wiederbestellt, da ich Freitag abends eigentlich zurück nach Hause (ca. 1000 km) mit dem Zug fahren würde.
Ich bin zwar einerseits froh so "gut davongekommen zu sein".. Sicherheit fühlt sich allerdings ganz anders an. Habe mich nun seitdem verhalten wie nach meinem ersten Pneu, nur spazieren, nicht schwer heben etc.
Falls dazu jemandem etwas einfällt... gerne. :)
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon kiki » Mittwoch 2. November 2016, 22:01

Natsu, was wurde bei der OP gemacht?
Ich hatte ein rezidiv trotz pleurodese nach 5 Jahren.

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Natsu » Donnerstag 3. November 2016, 13:19

Bei der OP wurden Minizysten entfernt und eine Pleurodese (partielle Pleurektomie) durchgeführt. Die Zysten wurden mir als Grund für die Pneus genannt.. also dachte ich allein durch die Entfernung wäre das Risiko halbwegs gebannt und durch die Pleurodese doppelt gesichert... und nun das.. :/
Konnte man dir sagen woher der Pneu kam bzw. wie er wieder entstehen konnte trotz der Pleurodese usw.?
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon kiki » Donnerstag 3. November 2016, 15:04

Hallo natsu,
Nein, sie konnten es mir nicht sagen, aber es passiert eben ab und an.
Das Risiko ist eben nicht 0.
Ich hatte das gleiche wie du: Ablösung an manchen stellen, mit Sauerstoff resorbiert, nach 2 Wochen dann komplette Ablösung und OP.
Hast du das Rippenfell entfernt bekommen oder nur angeraut?

Ansonsten kann ich nur empfehlen, in eine sehr gute thoraxchirurgie zu gehen!

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Natsu » Donnerstag 3. November 2016, 19:33

Ohje, ich hoffe die komplette Ablösung erspar ich mir... :/ Vor allem weil ich ja morgen Abend die 11 stündige Zugfahrt vor mir habe, das macht mir schon ziemliche Sorgen... Ich hoffe die Ärzte in der Thoraxchirurgie, wo ich morgen früh zur Kontrolle hin muss, können das gut beurteilen ob die Fahrt irgendwie gefährlich wäre oder nicht...
Also erklärt wurde mir nach der OP nochmal genau, dass Teile vom Rippenfell entfernt wurden. Also nicht das Ganze...
Also gerade bin ich in Düsseldorf, da bin ich eh in der Klinik mit der besten Thoraxchirurgie, wie mir gesagt wurde.. und wenn ich wieder zurück in Wien bin würde ich wieder dorthin gehen wo ich war, die wirkten schon sehr kompetent und OP und alles lief sehr gut. Also ich möchte mal drauf vertrauen, dass ich gerade einfach nur Pech gehabt habe und die bei der OP nichts falsch gemacht haben. Ein halbes Jahr lang hielts ja.
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon kiki » Donnerstag 3. November 2016, 20:04

Ich drücke dir die Daumen!

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Natsu » Freitag 4. November 2016, 14:49

Kurze Frage, hab das bisher noch nicht rausgelesen, rauchst du, kiki?

Die Kontrolle heute lief gut, Röntgenbild zeigt alles entfaltet. Die Oberärztin im Florence Nightingale Krankenhaus in Düsseldorf war sehr nett, hat alles nochmal genau gezeigt und erklärt. Sie meinte, dass die OP sicher richtig und ordentlich gemacht wurde nur die Verwachsung offenbar nicht gut funktioniert hat und die Lunge daher wieder etwas zusammenfallen konnte. Wie die Luft in den Spalt kam obwohl ja eigentlich alle Probleme an der Lunge behoben sein sollten weiß sie so natürlich auch nicht könnte aber noch eine kleine Zyste sein, die übriggeblieben ist. Jedenfalls meinte sie könnte mir das halt doch jederzeit wieder passieren, sie hält es aber für ungefährlich und würde daher nicht sofort wieder operieren und meinte auch für meine Rückfahrt nun, selbst wenn ich die Symptome wieder hätte würde mir erstmal nichts passieren. Erst wenn es wirklich öfter auftreten würde und ich dadurch eingeschränkt wäre würde sie wieder eine OP empfehlen. Also muss ich wohl oder übel mal abwarten. Natürlich werd ich meine Lungenfachärztin wenn ich wieder zuhause bin auch nochmal dazu befragen usw. und sie halt über die Situation in Kenntnis setzen, dass sie vielleicht entsprechenden Rat geben kann sollte wieder etwas sein.
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon kiki » Freitag 4. November 2016, 15:10

Gute Heimfahrt

Nein, nie geraucht!
Bin sportlich, dünn, klein.

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon Natsu » Donnerstag 10. November 2016, 16:24

Hach momentan macht mich das alles ziemlich fertig... vor allem, dass mir niemand was Positives sagen kann... :/ In der Thoraxchirurgie wo ich operiert wurde meinten sie nur, dass es eben leider sein kann und es ja nur ein Versuch ist das Problem dauerhaft zu lösen. Beim nächsten Mal könnte man wieder über eine OP nachdenken. Irgendwie klingt das in meinen Ohren momentan alles nur wie "eine Frage der Zeit, bis es wiederkommt"... keine Chance darauf, mein Leben jetzt in Ruhe zu leben. Ich bin so deprimiert aktuell und muss das einfach mal irgendwo loswerden wo mich vielleicht wer versteht...

Ich versuch halt so normal wie möglich jetzt zu leben, weil es ändert ja nichts, wenns kommt dann kommt es und es soll ja nicht mein Leben beherrschen aber im Unterbewusstsein tut es das leider grad wieder... vor allem hatte ich angefangen wieder mehr Sport zu machen usw. und jetzt trau ich mich wieder garnichts mehr außer spazieren.. soll mich wieder schonen. Weiß nicht ab wann ich wieder arbeiten gehen soll/kann ohne total am Rad zu drehen, dass dort irgendwas passieren könnte usw.
Vor allem haben dort auch alle gesagt jetzt war ich nach einem halben Jahr endlich wieder halbwegs normal auf den Beinen und alles.. und jetz das. Abgesehen davon, dass ich ja auch dieses Jahr schon 8 Wochen krankgeschrieben war wegen Pneu 1 und Pneu 2 und daher jetzt auch im Krankenstand nichtmehr voll bezahlt werde... Blablabla. Dampf ablassen, sorry.
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo zusammen. :)

Beitragvon kiki » Donnerstag 10. November 2016, 17:07

Ist der Pneu aktuell weg?


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast