Hallo aus Erfurt

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Maria-180190
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 20:21

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Maria-180190 » Sonntag 30. Oktober 2016, 10:01

So der arzt war jetzt da. Viel Flüssigkeit ist nicht gelaufen, gerade mal 40 ml. Wir konnten uns auch drauf einigen, dass es mal nur die drainage abgeklemmt wird und nicht gleich gezogen. Wahrscheinlich wird das am Dienstag versucht.
Wegen Schmerzmittel meinte er, er will sie da noch mit dem anderen Arzt besprechen.
Die Atemübungen klappen aber wieder gut und die Lunge ist auch wieder entfaltet.

Wie hast du diese Tage nur Rum bekommen? Jeden Morgen den ich hier erlebe, könnte ich heulen.

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 192
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon kiki » Sonntag 30. Oktober 2016, 10:24

Das liest sich doch prima. 40ml sind nichts.
Es kann theoretisch auch sein, dass beim Ziehen der Drainage Luft gezogen wurde, es also gar nicht an der Lunge liegt. Daher macht abklemmen und Röntgen nach 24h schon Sinn. Wie wurde die Drainage gezogen?
Ich musste feste in einen aufgepusteten Plastikbeutel pusten während der Arzt zog.

Ja, wie habe ich es rum bekommen?
Diese mal hatte ich ja noch andere Baustellen: 2l Blut verloren bei der nach OP und einen tauben Arm durch blöde Lagerung während der OP. Ich war einfach platt, hab viel gedöst und TV geschaut. Durch den blutverlust hatte ich einen sehr hohen Puls, es war tierisch heiß... da draußen 30 grad. Es war furchtbar.

Versuch irgendwie, dich zu entspannen. Lenk dich ab, das wird schon. Wenn di geklemmt wird, Mittwoch gezogen, darfst du Donnerstag heim. Das ist sehr flott!!!

Maria-180190
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 20:21

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Maria-180190 » Sonntag 30. Oktober 2016, 10:30

Ich musste tief ein-und ausatmen und dabei hat er die Drainage gezogen.
Was sehr hässlich war.

Puh da hast du ja auch ganz schön was hinter dir. :shock:
Wie ist es jetzt? Hast du große Probleme noch?

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 192
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon kiki » Sonntag 30. Oktober 2016, 10:58

Nein, große Problem hab ich nicht mehr, aber bis man richtig fit ist, gehen eben Wochen ins Land. Ich hatte ja jetzt schon 3x eine VATS auf der rechten Seite, da kommen ein paar Narben zustande.
Aber Wiesbaden hat das dieses Mal hervorragend gemacht!

Maria-180190
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 20:21

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Maria-180190 » Sonntag 30. Oktober 2016, 11:07

Das hört sich doch gut an. Freut mich zu hören!
Ja das stimmt, da kommen einige Narben zusammen.
Aber Narben machen sexy :lol:

Ich bin schon mal froh das meine schmerzen sich bei dieser Drainage in Grenzen halten, aber diesmal habe ich ein blubberndes Gefühl, wo die drainage reingeht.

Larafee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 13:14

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Larafee » Sonntag 30. Oktober 2016, 11:16

Guten morgen.
wenn ich mir über eure Geschichten hier Gedanken mache, bekomme ich jetzt doch wieder richtig Schiss, weil mir das Ganze ja wahrscheinlich alles noch bevor steht :cry:
Halt die Ohren steif Maria, dass wird schon, wenn du jetzt später vielleicht doch nochmal andere Schmerzmittel bekommst, wirst du schon sehen, dass es nochmal eine ganze Spur besser wird. Ibu und Novalgin sind zwar gut, aber da gibt es halt noch deutlich besseres.
Lg larafee

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 192
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon kiki » Sonntag 30. Oktober 2016, 12:15

Maria, wo liegt denn die Drainage? Ich kenne es nur seitlich unterhalb der Achsel an der Rippe.

Larafee, das ist auch ne miese Situation. Ich bin ja beide Male quasi als Notfall in den OP, da gab es kein Zurück

Maria-180190
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 20:21

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Maria-180190 » Sonntag 30. Oktober 2016, 12:21

Ja genau, da liegt auch meine drainage.
Ist halt ein unangenehmes gefühl. Der doc hat gerade nochmal den Verband abgemacht und geschaut und meinte sieht alles gut aus und die naht ist auch dicht. Er meinte das wäre wohl die drainage auf der rippe, was ich wohl spüre oder es kommt von der Verklebung die ja hoffentlich im Moment stattfindet.

Ja freiwillig wäre ich wohl auch nicht zu der op.
Obwohl ich die op und das danach gar nicht so schlimm fande, nur eben jetzt das die lunge wieder zusammen gefallen ist.

Ich bin gespannt ob ich später vom Hausarzt auch noch Physio bekomme und wie das mit dem Krankenstand ist.
Wie sind da eure Erfahrungen?

Larafee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 13:14

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Larafee » Sonntag 30. Oktober 2016, 13:41

Das mit der Physio sollte kein Problem sein, nur würde ich dir empfehlen zu einem Pneumologen zu gehen für die Nachsorge. Der wird dann auch mal einen Lungenfunktionstest machen und ddir eventuell auch Atemtherapie verordnen.
Das kann ich dir nur empfehlen, da man sich durch die Schmerzen beim Atmen eine sehr einseitige Atmung antrainieren kann.
Die Krankmeldung hängt von deinem Beruf und deiner körperlichen Verfassung ab. Aber mit 2 oder 3 Wochen musst du schon noch rechnen, danach ist es vielleicht sinnvoll nicht direkt wieder voll zu arbeiten. Es gibt die Möglichkeit eines Wiedereingliederungsplanes, mit dem du die Arbeitszeit langsam steigerst bis du wieder ganz fit bist. Oftmals ist es ja so, dass man 8 Std. noch nicht Arbeiten kann, aber 3 bis 4 Std kein Problem wären.
Das würde ich aber am besten auch mit dem Arbeitgeber besprechen.

Maria-180190
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 20:21

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Maria-180190 » Sonntag 30. Oktober 2016, 14:09

Also Atemtherpie oder so etwas ähnliches, wäre wirklich klasse. Damit habe ich jetzt am meisten Probleme und macht mir die meiste Panik. Momentan bin ich ziemlich schnell aus der puste und traue mir auch nicht wirklich viel zu.
Ok, dann werde ich mich mal um einen Pneumologen kümmern, das dauert ja sicherlich auch seine Zeit bis man dort einen Termin hat.
Ich arbeite im Büro, also eine sitzende Tätigkeit.
Irgendwie will man ja so schnell wie möglich zurück ins Leben.

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 192
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon kiki » Sonntag 30. Oktober 2016, 16:42

Maria, Atemtherapie und KG machen sehr viel Sinn. Ich hab nach der ersten OP mit Yoga begonnen, das war super. Krank geschrieben war ich nach dem ersten Pneu 4 Wochen. Dieses Mal bleibe ich länger zu Hause, ich arbeite in der Schule und habe keine sitzende Tätigkeit. Außerdem war es eben ein rezidiv, ich bin über 40 und hatte enormen blutverlust. Ich denke, wenn ich wieder arbeiten gehe, war ich 10-12 Wochen daheim.

Maria-180190
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 20:21

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Maria-180190 » Sonntag 30. Oktober 2016, 17:13

Yoga hört sich gut an. Macht eine Freundin von mir und ich wollte da schon immer mal mit. Soll ja auch gut zum entspannen sein.

Deine Geschichte klingt echt heftig. Wahnsinn! Wie viel Geduld du aufgebracht hast.

Larafee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 13:14

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Larafee » Sonntag 30. Oktober 2016, 17:33

Maria, am besten du kümmerst dich um den Termin schon direkt morgen... zumindest bei uns in der Gegend ist die Wartezeit mindestens zwei bis drei Wochen.
Was mich mal interessieren würde... bist du Raucherin?

Maria-180190
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 20:21

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Maria-180190 » Sonntag 30. Oktober 2016, 17:37

Du meinst den Termin für den Pneumologen?

Ja, ich war bis zu diesem Vorfall Raucherin. Deshalb wird auch vermutet das meine Wundheilung schlechter ist.

Larafee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 13:14

Re: Hallo aus Erfurt

Beitragvon Larafee » Sonntag 30. Oktober 2016, 17:45

Ja, genau.... für den Termin beim Pulmologen.


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bibianca und 1 Gast