spontanpneu nr 2

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
marvinlone
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Montag 8. August 2016, 16:17

spontanpneu nr 2

Beitragvon marvinlone » Montag 8. August 2016, 16:35

:cry: Hallo erstmal an alle

weiß garnicht wie ich anfangen soll..bin 27 182 75kg und passe laut den ärzten genau ins beuteschema.

nunja mich hat es vor 3 wochen ziemlich heftig erwischt. spontanpneumothorax Rechts beim "in den garten laufen) luftnot. konnte nicht richtig sprechen. EXTREMES stechen im rücken und brust. konnte fast nichtmehr laufen und ein knistern oder grummeln (ich kann es nicht anderst beschreiben) in der "lungengegend". sofort in Krankenhaus notaufnahme wo mir direkt eine drainage gelegt wurde .
den rest kennt man ja.. lunge entfaltet drainage raus und heim.

zuhause angekommen bei jedem kleinen pieckser im rücken und sonstwo direkt PANIK! ist es wieder ein pneu?! muss ich in die notaufnahme?! vill werde ich Operiert?! ihr kennt es ja.. es schießen einem alle möglichen gedanken durch den kopf.. irwie hab ich die woche rumbekommen und dann BAM. ( ich war bei meinen eltern zu dem zeitpunkt) "Vadder ich glaub ich habs jetz LINKS!" stechen im rücken panik. direkt ins auto und volldampf ins KH. notaufname rönken usw. jo ich habn pneu. aber "NUR" 23mm für eine drainage zu klein. und eine op kam nicht in frage da ich ihn LINKS jetz habe . und nicht WIEDER rechts :( also entschlossen die sich mich stationär liegen zu lassen mit sauerstoff stöpsel in der nase.. nunja ich bin aufjedenfall wieder zuhause. der "pneu" ist angeblich noch zu 3mm da. ?!

will euch vieles hier ersparen deswegen komm ich ma zum punkt. IST es denn NORMAL das man nach diesen vorfällen immernoch ein kleines piecksen etc im rücken verspürrt? aber keine luftnot hat? also ich kann eigentlich sehr gut durchatmen nur pieckst es abundzu noch in der gegend am rücken zwischen schulterblätter ..
die ärzte haben mir schmerzmittel mitgegeben unteranderem auch Tilidin was ja mega reinhaut. ist es sinnvoll sowas zu nehmen und den "schmerz" (warnsignal) einfach sich wegzudingsen? (mir fällt das wort nicht ein ^^)...

vill hat ja jemand ähnliche erfahrung. und kann mir VILLEICHT ja mutzureden . denn es geht richtig auf die psyche. .. freitag nochma rönken.. und lungenfacharzt hat mir ein CT vorgeschlagen.... um zu sehen ob da lungenbläsen sind und wenn ja wie groß.. und sry das ich mich hier wund schreibe. aber ich muss das hier einfach mal loswerden. ein wenig hilft es mir schon hier in die tasten zu hämmern :( :?

Larafee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 13:14

Re: spontanpneu nr 2

Beitragvon Larafee » Dienstag 9. August 2016, 18:44

Hallo!

Wie schreibt Eve immer so schön...
"Willkommen im Club, in dem niemand sein will" ;)

Das du ab un an noch ein Stechen zwischen den Schulterblättern hast, ist denk ich normal... Zumindest ich hab das immer noch und mein Pneu mit Drainage ist schon 8 Wochen her.
Bei Schmerzen würde ich zuerst mal Ibuprofen versuchen und nicht gleich Tilidin drauf hauen, vorallem weil Tilidin ja auch die Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigt und man eigentlich damit kein Auto fahren darf.
Du solltest vorallem versuchen dich abzulenken, dass ist meiner Erfahrung nach die einzige Möglichkeit den Pneu mal für ne kurze Zeit aus dem Kopf zu bekommen :cry:
Aber mir fällt dies noch bis heute sehr schwer, was mich immer belastet.
Mit der Zeit wird sich das hoffentlich geben, auch wenn ich glaube das es nicht wieder so sein wird wie vorher. Es gab die Zeit vorm Pneu und es gibt jetzt die Zeit danach...damit müssen wir lernen umzugehen... und uns versuchen nicht bei jedem Stechen verrückt zu machen. Ich habe für mich den Entschluss gefasst, ohne Atemnot nicht mehr zum Röntgen zu fahren, das hilft mir. Einen erneuten Pneu wirst du erkennen.
Und dann müssen wir uns halt operieren lassen, was ja nicht die schlechteste Sache ist.... danach ist wenigstens das Rezidivrisiko deutlich niedriger.
Liebe grüße
Larafee

marvinlone
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Montag 8. August 2016, 16:17

Re: spontanpneu nr 2

Beitragvon marvinlone » Dienstag 9. August 2016, 22:28

hey larafee

erstmal super ( oder auch nicht..entschuldigung^^) das ich nicht alleine damit bin..
wünsche dir aufjedenfall das alles wieder tip top wird und du von den gedanken wegkommst :!: .. und ja zu dem gefühl links hinter dem schulterblatt..
es fühlt sich so an als könnte man es "wegmassieren" ein blödes piecksen is das..kann es schwer beschreiben
habe mir auch fest vorgenommen auch erst wieder ins KH zu fahren sobald es mich wie bei meinem ersten pneu erwischt.. da war ja anscheind die lunge komplett zusammengefallen.. (atemnot) komischerweise habe ich hinten rechts das stechen nicht. hatte auch eine drainage rechts.. vill hat die ja alles wieder top hinbekommen.. LINKS der pneu (mein letzter) sollte ich ja mit bettruhe und schmerzmittel im KH (5 tage aufenthalt) auskurieren.. naja
ich kann zumindest sehr gut durchatmen.. hab auch mit dem rauchen aufgehört seit meinem ersten pneu rechts.. das ist jetzt ca.20 tage her.. tilidin nehme ich auch ungerne. es knallt zu heftig rein und wenn dann nur eine abends vor dem schlafengehen (wennüberhaupt) und wie du schon sagst, es belastet (UNS) wirklich sehr. auch wenn ich keine schonhaltung usw einnehmen sollte merke ich doch schon wie ich mich mehr oder weniger wie ein alter mann bewege.. dh sachen aufheben nurnoch mit in die hocke gehen und graden rücken machen . drehen tue ich mich eher langsam. aus dem bett aufstehen SEHR LANGSAM. man sollte dies ja nicht tun, aber meine angst das es kracht ist zu groß..als ich den pneu LINKS hatte. hab ich mir schon fast GEWÜNSCHT eine drainage zu bekommen... der eingriff tut ma kurz weh.. man liegt paar tage (wenns gut läuft) schlauch raus.. zunähen und heim.. dazu war aber der "spalt" sagten sie zu mir , Zu KLEIN.. naja die schmerzen waren aber schon nicht Ohne.. heute war ich das erste mal seit den ganzen vorfällen mit mein kleinen hund langsam spazieren. es hat mir wirklich gut getan, und auch das piecksen im rücken war für nen moment lang weg und alles war vergessen. als ich daheim ankam fing es halt wieder an. (verfluchtes zuhause^^) mir tuts gut aufjedenfall zu wissen das ich nicht alleine damit bin, und mir jemand (im dem falle du^^) zusprichst und ich mich mit dir austauschen kann.. wünsch dir( und ALLEN anderen natürlich) alles gute das WIR das alles hinteruns schaffen und wieder top fit werden :)
lg marv


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste