Hallo ihr Lieben!

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Püppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 10:43

Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Püppi » Mittwoch 27. April 2016, 11:02

Lese jetzt seit 14 Tagen immer mal wieder in diesem Forum und habe nun entschlossen mich auch anzumelden. :)
Hatte vor 14 Tagen meinen ersten Pneu auf der linken.Bin eine Woche damit rumgelaufen weil ich dachte es wäre ein Nerv eingeklemmt.Nun ja mein Hausarzts hat mich erstmal eingerenkt und mich dann aber sicherheitshalber zum Röntgen geschickt wo dann ein 3cm großer Pneu festgestellt wurde.
Nun ja dann kam ich gleich zum Op und ab an die Drainage.Anschließend lag ich 3 Tage auf der Intensiv dann wurde mir die Drainage gezogen und ich konnte auf die normale Station. Nach 2 weiteren Tagen wurde ich entlassen.
Nun ja bei mir ist es so bin eigentlich gar nicht so das typische pneu opfer.Bin weiblich, 27 jahre alt ,1,70cm groß und 65kg schwer.
Seit dem pneu habe ich schlimme panik attacken, da ich nach wie vor noch was spüre.Es sticht mal in der Brust, mal im rücken.Das ganze nimmt mich psychisch echt mit.Diese ständige Angst das es wieder passiert.
Trau mir irgendwie nichts mehr zu seit dem Tag. :roll:
Ist es normal das ich noch was merke?

Vielen Dank schon mal an euch :)

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon eve » Mittwoch 27. April 2016, 11:14

Hallon Püppi

Willkommen im Club :)

Sehe ich das richtig, dass die OP 1 Woche her ist? Wenn ja, dann ist noch nicht viel verheilt und es ist normal, dass du noch was merkst. Du wirst wahrscheinlich noch ein Weilchen was merken.

Panikattacken sind allerdings nicht normal und wenn die nicht weggehen, würde ich da was machen. Da atmest du nämlich völlig verkehrt und alle Beschwerden werden deswegen viel schlimmer. Lieber Atemübungen machen und wieder richtig atmen trainieren; das hilft sowohl bei den Schmerzen wie auch bei Panikattacken.
lg
eve

Püppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 10:43

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Püppi » Mittwoch 27. April 2016, 11:21

Hallo Eve :D

Danke für deine schnelle Antwort!!Mein pneu war am 4.April.
Ich renne aber die trotzdem immer noch 1 mal pro Woche zum Arzt zum abhören.War jetzt grade am Montag da und sie meinte das so alles gut sei und ich warhscheinlich eine Panikatacke gehabt habe.
Und die Narbe noch schmerzen bereitet die auch strahlen könnten in Brust z.b.
Bis alles gut verheilt sei könnte es 3 Monate dauern. :shock:
Ich denke einfach bei jedem stechen und ziepen oh gott es geht wieder los!!kennst du das auch? :mrgreen:
Völlig hilflos fühlt man sich mit sowas,.....

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 197
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Natsu » Mittwoch 27. April 2016, 11:26

Hey :-)

Ich kann mich eve nur anschließen. Selbst wenn die OP nun schon 14 Tage her ist (wie bei mir) sind Beschwerden normal, sie werden nur seltener / weniger mit der Zeit. Aber die durch die OP verletzten Nerven können noch lange Probleme bereiten, wurde mir gesagt und liest man auch hier im Forum immer wieder.

Hast du so richtige Panikattacken? Mit Schweißaufbrüchen und allem drum und dran?
Ich muss sagen seit dem ersten Pneu vor knapp 8 Wochen bei mir habe ich ständig Angst. Jedes kleine Ziepen oder Drücken oder irgendwas lässt mich sofort hellwach sein und mein Kopf lässt seinen Film ablaufen, dass irgendwas nicht stimmt, nicht hält.. es wiederkommt oder sogar dass es nun die andere Seite ist... :roll: Irgendwo tief in mir weiß ich dass das alles nur aus meinem Kopf kommt und nichts wahres dran ist und selbst wenn könnte ich es nicht ändern und nur behandeln lassen... Aber ich hab mich (auch wegen diverser anderer Probleme) nun um einen Psychotherapeuten bemüht, weil ich selbst merke, dass mich das so blockiert und ich einfach mein normales Leben wiederhaben möchte. Vielleicht wär das auch für dich eine Überlegung...

Alles Liebe.
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

Püppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 10:43

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Püppi » Mittwoch 27. April 2016, 11:38

Hallo Nasu,....
das ist beruhigend das es mir nicht allein so geht. :|
Denke auch das ich mir mal Hilfe holen werden psychisch gesehen.
Wie gesagt bei jedem stechen beim atmen krieg ich gleich ein P in den Augen.
Wie seit ihr denn bei dem Wetter im moment so drauf?Ich glaube als es wärmer war ging es mir besser.

Mich hat die Krankenschwester auf der Intensivstation so kirre gemacht,....ich bin grade wach geworden von der behandlung und das erste was sie sagt ist wenn das erneut passiert müssen wir die Lunge verkleben :shock:
Da war irgendwie vorbei bei mir,....vorher hatte ich mir über sowas gar keinen kopp gemacht :?

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon eve » Mittwoch 27. April 2016, 11:49

Das tönt jetzt etwas abgedroschen, aber die Zeit heilt wirklich ale Wunden. In der Zwischenzeit hilft viel Ablenkung, so dass man keine Zeit mehr hat, sich zu fragen, ob das Ziepen hier wohl ein neuer Pneu war. Ich denke, eine gewisse Unruhe ist nach einer Pleurodese normal, aber das sollte sich bald legen. Panikattacken machen alles nur schlimmer, da du dann hyperventilierst und zuwenig Luft zum Atmen hast, ganz zu schweigen von der Angst/Panik, die dann entsteht.

Nach einer Pleurodese ist die Rückfallrate je nach durchgeführter Operation so ca 10%. Die Wahrscheinlichkeit, dass du einen neuen Pneu hast, ist also gering, wenn du nicht gerade Kontaktsport machst, Fussball spielst oder in einer Disco neben dem Bass sitzt.

Ich denke, eine psychologische Beratung wäre auf jeden Fall gut, wenn du deine Panikattacken sonst nicht in den Griff bekommst.

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 197
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Natsu » Mittwoch 27. April 2016, 12:01

Ah versteh ich das richtig, dass du also erstmal nur die Drainage hattest und nicht verklebt wurde?

Ja da hat eve sicher recht. Und irgendwann hört man auf sich darüber Gedanken zu machen. Und man sollte auch irgendwie drauf vertrauen, dass man ja spürt wenn irgendwas wirklich ganz und gar nicht stimmt.. Aber braucht halt alles Zeit..
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

Püppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 10:43

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Püppi » Mittwoch 27. April 2016, 12:11

Genau ich hatte nur die Draniage,...einen ziemlich dicken schlauch mit einem einschnitt von 5cm unter der linken Achsel,....deswegen kann ich auch noch keine BH´s tragen!!
Und anschließend haben sich mit mega dicken fäden vernehrt das selbst mein Arzt beim ziehen meinte warum die denn so fette fäden genommen haben.Nicht schön alles,....weiss auch nicht ob unser Dorfkrankenhaus da so gut für ausgestattet war.
Hätten sie mich vorher gefragt hätte ich mich gleich für das verkleben entschieden wahrscheinlich!!
Ich soll noch nicht mal ins CT da die Strahlung zu hoch sei.

Der Oberarzt meinte auch zu mir weiter machen wie vorher und alles wird gut!!
Man kann eh nichts ändern denk ich,....rauchen tu ich schon seit 2 Jahren nicht mehr.

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon eve » Mittwoch 27. April 2016, 12:15

Drainage hast du in jedem Fall, auch nach der OP.

Auch wenn du keine Pleurodese hattest, ist der Rest immer noch gültig :)

Natsu
Routinier
Routinier
Beiträge: 197
Registriert: Dienstag 26. April 2016, 14:21
Wohnort: RLP

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Natsu » Mittwoch 27. April 2016, 12:23

Okay verstehe. Also ich sag mal so, die OP ist grundsätzlich auch nicht viel schlimmer als nur die Drainage. So meine Erfahrung jetzt. Also das was mir immer unheimliche Schmerzen verursacht hat war die Drainage, sowohl als ich nur die hatte als auch nach der OP. Also manchmal denk ich mir, sollte ich das auch auf der anderen Seite kriegen, würde ich es vielleicht sofort verkleben lassen... weil ob ich jetz so die Drainage kriege oder es gleich fixiert (und ein eventuelles Problem behoben) wird und ich dann die Drainage habe... *schulterzuck* Falls du verstehst was ich meine.

Ja das BH Problem hab ich ja auch... find ich ehrlichgesagt total lästig, dass ich keinen tragen kann. Hab dazu ja in meinem Vorstellungsthread auch was geschrieben.. Aber kann man wohl nicht viel machen außer abwarten...
The saddest thing I've ever seen are smokers outside the hospital doors.

Püppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 10:43

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Püppi » Mittwoch 27. April 2016, 15:15

Ja versteh dich voll und ganz!Und die Angst das es halt wieder kommt ist für mich das schlimmste :(
Heute habe ich zB stechende schmerzen in und unter der Brust.Und mein Schulterblatt schmerzt ebenfalls.Und ich bin dann halt gleich immer unsicher und mach mich selbst irre dann.Hab schon überlegt ins KH zu fahren zum Röngten :oops:

Glaube so eine psychotherapie würde mir nicht schaden,....


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 0 Gäste