Hallo :)

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
lenalie
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 21:51

Hallo :)

Beitragvon lenalie » Sonntag 8. März 2015, 22:05

Hallo, mein Name ist Lena und bin 24 Jahre alt. Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet, da mir in den letzten zwei Jahren vier mal auf der linken Seite die Lunge eingefallen ist. Angemeldet habe ich mich, da ich mich gerne mit Betroffenen austauschen möchte. Ich habe noch heute (etwa 10 Monate nach der letzten Operation) körperliche Beschwerden. Meine Freunde und auch mein Partner sind immer an meiner Seite, doch ist es auch schwer für sie. Abgesehen von den körperlichen Einschränkungen ist der Zustand psychisch schwer zu ertragen, da mein körperliches Befinden nie konstant gut ist.

Ich bin mir nicht so richtig sicher wie umfangreich man sich hier vorstellt...deshalb höre ich jetzt mal auf und gehe die Seite erkunden ;)

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Hallo :)

Beitragvon eve » Sonntag 8. März 2015, 22:13

Hallo Lena

Willkommen im Club, bei dem niemand sein will :)

Du kannst dich so vorstellen, wie du möchtest und wie es dir dabei wohl ist :)

Welche Operationen hattest du und welche Beschwerden sind geblieben oder dazugekommen?

lg
eve

lenalie
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 21:51

Re: Hallo :)

Beitragvon lenalie » Sonntag 8. März 2015, 23:11

Mittlerweile hatte ich drei Operationen, dabei hatte ich zwei mal eine Drainage und ein Mal gleichzeitig zwei Drainagen. Bei der letzten Operation wurde der linke Lungenflügel mit dem Rippenbogen verklebt. Insgesamt hatte ich in den letzen zwei Jahren vier Einfälle auf der linken Seite- das letzte Mal ist sie eingefallen als mir einer der beiden Drainageschläuche gezogen wurde, da meine Lunge den Druckwechsel nicht aushalten konnte. Seitdem habe ich immer wieder Beschwerden. Druckschmerz, stechender Schmerz, ziehen im Brustbereich (übrigens auch auf der rechten Seite) im Rücken die bis in beide Arme ausstrahlen. Außerdem höre ich immer wieder ein Blubbern oder "Knacken" in der Lunge (teilweise auch auf der nicht operierten Seite). Das verunsichert mich sehr, denn die letzte Operation ist bereits etwa 10 Monate her. Geht es euch ähnlich?

Charlotte 81
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 11:56

Re: Hallo :)

Beitragvon Charlotte 81 » Montag 9. März 2015, 21:50

Hallo Lenalie,
ja mir geht es ähnlich. Wurde nach rezidivierenden Pneus am 2.2.15 operiert. Keilresektion mit Pleurektomie rechts. Erst dachte ich alles toll, es ging mir kontinuierlich besser. Dann am 21.2 wieder stechende Schmerzen rechts und blubberndes Gefühl beim Atmen. In der Ambulanz wurde dann ein kleiner Pneu am unteren Lungenrand im Röbild gesehen. Laut Ärzten postoperative Luft die ihre Lage verändert hat. Rökontrolle eine Woche später keine Luft mehr zu sehen. Heute vormittag wieder Schmerzen und komisches Gefühl beim Einatmen. Röntgenbild absolut unauffällig. Jetzt denken wahrscheinlich alle ich hab ne Totalmeise. Aber wer nimmt mir die Unsicherheit. Die Schmerzen müssen ja irgendwo her kommen? ! Aber Röntgenbild und Abhören ergaben nichts. Also werd ich das in Zukunft ignorieren und nur noch in die Klinik gehen wenn ich Schnappatmung hab und blau anlauf ;)
liebe Grüße Steffi

arven
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Montag 19. August 2013, 17:22

Re: Hallo :)

Beitragvon arven » Donnerstag 16. April 2015, 17:27

lenalie hat geschrieben:Seitdem habe ich immer wieder Beschwerden. Druckschmerz, stechender Schmerz, ziehen im Brustbereich (übrigens auch auf der rechten Seite) im Rücken die bis in beide Arme ausstrahlen. Außerdem höre ich immer wieder ein Blubbern oder "Knacken" in der Lunge (teilweise auch auf der nicht operierten Seite).


Hallo :)

Die Zeilen könnten auch von mir sein ;) und das 5 Jahre nach der OP. Beim ersten Mal bin ich noch zum Arzt "gerannt". Nach dem Röntgen hiess es nur "Die Lunge ist nicht ganz ausgedehnt, aber ein Pneu isses nicht." Und seither hab ichs gelassen :shock:. Aber nichts passiert bisher :mrgreen:. Ok gebe zu, bin jetzt auch nicht so der ängstliche Typ. Bei Atemnot ist dann schon nicht zu spassen. Wenn ich grad mal wieder so einen "Schmerzanflug" habe, dann geh ich beispielsweise nicht grad Motorradfahren. Hab da keine Lust irgendwo im Niemandsland mein Maschinchen stehenzulassen, falls doch mal was passieren sollte.
Mach dir nicht so einen Kopf, ich denke, dass ist fast das schlimmste daran. Ich selber hab sogar zwei Jahre nach der OP mit Kampfsport angefangen :twisted:, Fussball (Goalie) war vorher schon an der Tagesordnung. Also jede Menge Körperkontakt und (zum Glück) doch nichts geschehen.
Hab mir dafür eine Nervenentzündung "angelacht" und seit ich da in der Reha war, weiss ich, dass ich mich glücklich schätzen kann mit meinen Problemchen...

Geh doch einfach mal wellnessen und den Kopf abschalten ;)

lg arven

Sanny
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 16. Mai 2015, 09:05

Re: Hallo :)

Beitragvon Sanny » Montag 18. Mai 2015, 09:54

Halli hallo,

so geht es mir im Moment irgendwie auch. Hatte seit Freitag Husten und Schnupfen und alles ist verschleimt und dann hatte ich Brustschmerzen und dachte ohje ohje wieder ein Pneu, jetzt war ich eben beim Doc und hab mich abhören lassen und der hat gemeint alles gut durchlüftet. Hab ja auch keine Atembeschwerden oder so. Mal sehen wie es morgen ist. Bin zwar etwas verunsichert, aber hoffe mal das beste :-)
Ich finde auch beim tiefen Einatmen gluckert es etwas und knackt ein wenig. Ich mache immer noch jeden Tag meine Atemübungen mit so einem Teil, das ich im KH bekommen hatte und ich achte dann immer drauf ob sich beide Brustkörbe heben und wenn das der Fall ist, bin ich etwas beruhigter.


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste