Bluthusten! Auch bei euch?

Das Forum für Deine persönlichen Erfahrungsberichte.
Sicknature
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 15:39

Bluthusten! Auch bei euch?

Beitragvon Sicknature » Montag 2. Februar 2015, 13:04

Hi,
Bin seit 1woche und 2 Tagen im KH mit drainage,
Heute wurde die drainage abgeklemmt.

Habe seit langem (1/2jahr) schleimigen Auswurf, doch seit dem pneuel jetzt auch leicht Blut mit dabei!
Ist das bei euch ebenfalls der Fall gewesen?
Also leicht blutiger Auswurf beim husten im späteren Verlauf?

Sicknature
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 15:39

Re: Bluthusten! Auch bei euch?

Beitragvon Sicknature » Montag 2. Februar 2015, 16:17

Sorry falsche Kategorie na dann schreib ich mal wie es mir ergeht.

Am So 25.01.2015 fing es an.
Mein Roller (KRad) blieb stehen und ich musste schieben. Am Abend war noch alles normal nur ein blubbern, ziehen aus der NierenGegend als ob Luft aufsteigt.
Legte mich wie üblich um 23:00uhr ins Bett nachdem ich einen kleinen Joint geraucht hatte. Um ca 24:00uhr schlief ich problemlos ein.
Nachts um 4-5 Uhr wachte ich auf mit einem leichten Stechen im Rücken. Legte mich um und alles war gut.
Am nächsten morgen bemerkte ich dass das leichte Stechen noch da war.
Rief meine Mutter an um sie zu bitten mich nachmittags irgendwann zum Arzt zu fahren, vermutete nichts schlimmes.
Bis sie eintrief rollte ich mir einen kleinen Joint rauchte diesen während dem aufräumen zuhause bis zur hälfte.
Meine mom klingelte und ich stieg zu ihr ins Auto, bis zu dem Zeitpunkt nur schmerzen gehabt.
Sie fuhr einige Kilometer und umso mehr Hubbel und unwegsamkeit sie anfuhr umso schlimmer wurden die Schmerzen, ein druckgefühl in der Brust machte sich breit und ich konnte schwer einatmen.
Mir war an diesem Punkt klar, ich muss nicht zum Arzt sondern ins KH.
Dorthin fuhren wir dann auch so "schnell" die Schmerzen es zuließen.
Im KH angekommen lief ich gleich in die notaufnahme, dort wurde ch gleich aufgenommen und an ein Beatmungsgerät angeschlossen ( sauerstoffsättigung 81% )
Nach Beatmung, Schmerzmittel war die Sättigung wieder bei 100%
Der Arzt kam rein und gleich der Befund zu 90% Wahrscheinlichkeit ein pneuel, mit einem gekonnten Stich in die obere Brustgegend, und gleich die Erleichterung. Kein druckgefühl mehr in der Brust.
Daraufhin gleich in die Not-OP wo mir die drainage angelegt wurde, zwischen Brustwarze und Achselhöhle liegt derzeit noch immer die drainage.

Seit mehreren Tagen liege ich nun im KH und warte auf den Tag an dem sie die drainage rausnehmen.
Innerhalb dieser Tage hatte ich mehrmals Kreislaufprobleme, Schweißausbrüche, zuletzt hat mich eine Magen Darm Grippe erwischt aufgrund des angeschlagnen Immunsystems. Seitdem in Isolation.
In den letzten Tagen konnte ich normal aufstehen, auf Toilette gehen etc.
Heute Nacht im Schlaf wurde die drainage/unterdruckgerät ausgeschaltet.
Habe leichte schmerzen, kann noch immer nicht reinen Gewissens voll einatmen, ein wenig aus Angst.
Noch immer habe ich Schwindel und leicht metallischen ( blutigen ) Geschmack im Mund.

Bei mir wurden lediglich röntgen gemacht keine CT, warte derzeit auf das Ergebnis des Röntgen und vertreibe mir so die zeit.
Werde weiter berichten.

Badabing
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 14:11

Re: Bluthusten! Auch bei euch?

Beitragvon Badabing » Mittwoch 26. Juli 2017, 04:05

Hi, wie ist es dir ergangen bzw. hast du das Thema bald abschließen können?

Lg


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast