Wundheilung

Das Forum für Deine persönlichen Erfahrungsberichte.
Charmeur85
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 18:16

Wundheilung

Beitragvon Charmeur85 » Dienstag 29. April 2014, 18:30

Hallo Ihr,

Ich bin 28j und hatte meinen spontan Pneu am 8.04.14.

Ich lag 4 Tage stationär zur Beobachtung ob sich der Pneu nicht von alleine wieder zurückbildet. (2,8cm)

Eine Drainage habe ich nicht bekommen. Nach 4 Tagen warten und Bangen ging es dann doch in den OP da das gewünschte Ergebnis nicht eingetroffen ist. Zudem hatten sich 2 große Balue gebildet, die jederzeit hätten Platzen können und einen weiteren Riss verursachen.

Ich bekam dann in der Op eine Lungenkeilresektion rechts. Alles minimal invasiv. Die Lunge wurde wieder ans Zwerchfell verklebt.

Habe seitdem 3 schnitte, unter der Brust die Wunde der Bülaudrainage , eine Naht unter der Achsel und eine weitere unter dem rechten Schulterblatt.

Die Narben sehen sehr gut aus, sind trocken und verschlossen. Fäden sind 10 Tage post op gezogen worden.

Seitdem trage ich keine wundpflaster mehr, was mir aber unheimlich Probleme macht. Genauer gesagt nur die Wunde der Bülau. Ich ertrage kaum den Stoff auf der Haut, jedes t Shirt oder tragen von Kleidung löst einen ungeheueren Druck auf der Brust aus. Es ist kein Schmerz in dem Sinne, sondern einfach nur beklemmend und einnehmend. Versteht mich da jemand? Ich schätze es liegt auch mit den nervensträngen zusammen, die nun wieder stimuliert werden und durch die Kleidung ständig Reize abgeben.

Muss in 14 Tagen wieder arbeiten und möchte ungern wieder Pflaster tragen, da ich sie Punkt a schlecht vertrage und b ich ja auch im Alltag ohne auskommen muss und will.

Ging es jemand ähnlich mit den Narben? Habt ihr vielleicht tipps? Vielen Dank im Voraus

Benutzeravatar
Le Pneu
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 09:34
Wohnort: Berlin

Re: Wundheilung

Beitragvon Le Pneu » Sonntag 4. Mai 2014, 12:36

Hallo Chameur,
ja, diese Nervenschmerzen oder -Irritationen kenne ich auch nur zu gut. Leider ist es völlig unterschiedlich, wie schnell sich das regeneriert. Es gibt in der Apotheke eine Salbe zur lokalen anästhesie, vielleicht wäre das eine Alternative zum Pflaster? Einfach mal austesten. Langfristig ist das allerdings nicht unbedingt "preiswert".
Gute Besserung und viele Grüße,

Le Pneu
Frage meiner 6 jährigen Enkeltochter nach der 2. OP: .... kann man da nich dauerhaft n umgedrehtes Fahrradventil einbauen?

tina27nrw
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 20:52

Re: Wundheilung

Beitragvon tina27nrw » Mittwoch 6. August 2014, 00:35

Hallo,

leider lese ich diesen Beitrag erst jetzt. Ich habe in etwa die gleichen Narben/den gleichen Verlauf wie du. Bei mir war es so, dass ich nach ca 2 Monaten nachdem ich aus dem Krankenhaus kam wieder Klamotten tragen konnte, ohne dass ich diesen Druck- und Reibeschmerz hatte. Bzw nicht mehr so schlimm wie anfangs. Habe am Anfang auch so gut wie kaum was getragen weil es so weh tat. Mittlerweile ist mein Pneu ja 6 Monate her und ich seit 5 Monaten aus dem Krankenhaus draußen.

Bei mir war/ist durch die OP auch eine Rippe angebrochen und wenn man drüberfühlt merkt man, dass die Rippe vorsteht. Deshalb habe ich zB ca 3 Monate auch keine BHs getragen. Mittlerweile trage ich wieder welche, aber nur wenn ich raus gehe. Und dann auch nicht immer. Sobald ich zuhause bin kommt der direkt wieder aus! Tut einfach immer noch zu sehr weh.

Wie sieht es denn bei dir mittlerweile mit den Nervenschmerzen/dem Taubheitsgefühl aus? Ich habe immer noch starke Nervenschmerzen. Meine Brust und der Bereich drumherum sind immer noch taub bzw wenn man drauffasst spüre ich entweder rein gar nichts oder aber starke Schmerzen. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass die Nerven teilweise falsch zusammengewachsen sind, also dass ich an einer anderen Stelle etwas fühle als an der, die man gerade berührt. Das ist ganz komisch und nervt total! Ich freue mich so auf den Tag an dem beide Körperhälften sich wieder gleich anfühlen...
Gott schuf den Mann stärker als die Frau um sie zu schützen, nicht um sie zu verletzen.

SaschaK
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2015, 17:45

Re: Wundheilung

Beitragvon SaschaK » Mittwoch 14. Januar 2015, 17:54

Hi,

Ich kann es leider nur bestätigen, das es wohl "normal" ist, längere zeit keine Ober Kleidung zu tragen.
Meine op ist jetzt 4 Wochen her, kann auch keine ( bedingt durch die Nerven schmerzen)Bekleidung tragen.


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste