Seite 1 von 1

Medizinstudium

Verfasst: Freitag 13. August 2010, 12:51
von Laser
Hallo Leute,

mal eine etwas anderes Thema.

Was denkt ihr über ein Medizinstudium? Lohnt es sich heutzutage überhaupt noch Medizin zu studieren?
Nach dem ganzen Sachen die man hört ist Medizin nicht mehr unbedingt ein "Traumberuf".

Man hört ja immer das die Studenten in den ganzen Praktikas im Krankenhaus und im Pflegebereich die man machen muss ausgenutzt werden. Wie auch im praktischen Jahr wo man als billige Arbeitskraft ausgenutzt und "erniedrigt" (teilweise von den Schwestern, hört man öfters) wird.
Als Assistenzarzt arbeitet man zwischen 50-70 Stunden die Woche für 2000-2300 €. Man hat Bereitschaftsdienste und man muss öfters am Wochenende arbeiten. Und das man als Assistenzarzt auch von den Oberärzten und Chefärzten ausgenutzt wird.

Denkt ihr das es sich überhaupt noch lohnt Medizin zu studieren?


Gruß

Re: Medizinstudium

Verfasst: Freitag 13. August 2010, 14:46
von eve
Meiner Meinung nach lohnt es sich schon.

Praktikas, etc. waren immer schon so...sind im Gegenteil heute weniger schlimm als früher, da heute, min. in der Schweiz, eine max. Arbeitszeit vorgegeben ist.

Einzig der Beruf des Hausarztes ist überhaupt nicht mehr attraktiv, da man auch nach dem Studium nicht ganz für voll genommen wird. So arbeiten Hausärzte heute beinahe am meisten für den kleinsten Verdienst und es wird ihnen immer mehr gestrichen...darum gab es in der Schweiz auch schon Proteste (glaub in Deutschland auch).

Als Spezialist hingegen kann man sich heute immer noch eine goldene Nase verdienen. Als Spitalarzt in z.B. einer Privatklinik oder in der Forschung. Als spezialisierter Praxisarzt kommt diese Zeit, wenn man all die Schulden von der Einrichtung abbezahlt hat, aber dann kann man mehr als in jedem Spital verdienen.
lg
eve

Re: Medizinstudium

Verfasst: Mittwoch 18. August 2010, 11:09
von andreaas
Ich bin froh das es doch einige gibt die der Meinung sind, das es sich lohnt Medizin zu studieren.
ich wäre wahrscheinlich an meinem Pneu gestorben wenn es keinen Arzt gegeben hätte.

Warum macht hier die Berufswahl denn auschließlich am Verdienst fest.
Ich denke es lohnt sich immer anderen Menschen im Bereich Gesundheit zu helfen.

Gruß
Andreas

Re: Medizinstudium

Verfasst: Mittwoch 18. August 2010, 12:23
von eve
Nicht nur, aber auch...ausserdem sind Aerzte auch nur Menschen :) So wie überall, kommen Gier, etc. auch in diesen Berufen vor.

lg
eve

Re: Medizinstudium

Verfasst: Mittwoch 18. August 2010, 12:36
von Laser
Natürlich sollte man nicht alles nur am Verdienst festmachen.
Auf dem ersten Platz steht natürlich immer noch der Spaß und Interesse am Beruf.

Aber gleich danach kommt auch das Verdienst. Wenn man etwas leistet dann will man ja auch entsprechend entlohnt werden. Und ich finde das Ärzte doch schon viel leisten jeden Tag. Nur Verantwortung die Sie tragen müssen ist schon immes.

Gruß

Re: Medizinstudium

Verfasst: Sonntag 10. Oktober 2010, 20:10
von Bert
Also ich bin auch der Meinung das es sich lohnt Medizin zu studieren.

Klar wenn man sich mal in irgend welchen Großstädten umschaut könnte man schon der Meinung sein es gibt genug Ärzte, aber im Ländlichen Raum werden sogar dringend Ärzte gesucht.

Zum anderen darf man auch nicht vergessen das Ärzte auch irgendwann mal in Rente gehen und dann?

LG Bert :mrgreen:

Re: Medizinstudium

Verfasst: Dienstag 1. November 2016, 18:11
von Melanie90
Ich weiß nicht, ob das ganze mit der Ausnutzung etc. stimmt, da ich kein Mediznier in der Familie habe. Was ich dir aber sagen kann ist, dass sich Medizin auf alle Fälle lohnt, wenn du es wirklich willst. Ich würde da gar nicht so viel auf andere hören. Ist das gleiche, wenn jemand unbedingt Jura studieren möchte und alle meinen, dass das ja total trocken ist und die Jobchancen sich nur aus der Note des 2. Staatsexamens ergeben. Mach es, wenn du wirklich eine Passion dafür fühlst! Zudem ist der Beruf des Mediziners weltweit einer der anerkanntesten, die es gibt. Schon aus dem sozialen Status heraus, den du damit erhälst, lohnt es sich.

Re: Medizinstudium

Verfasst: Mittwoch 2. November 2016, 19:23
von Natsu
Also ich denk mal Mediziner ist schon ein echt harter und verantwortungsvoller Job, dessen muss man sich bewusst sein, aber wenn das nötige Interesse an der Medizin und den Menschen vorhanden ist sollte man es doch tun. Hart ist es heutzutage ja in den meisten Jobs irgendwie, aber wenn man sich für das was man tut interessiert bzw. begeistern kann kommt man da sicher auch irgendwie durch.. Jedenfalls ist Mediziner kein Job den man nur wegen dem Geld machen sollte.. das kann unter Umständen ja für die Patienten ziemlich gefährlich werden v.a. wenn sich der Arzt z.B. nicht laufend weiterbildet usw.

Re: Medizinstudium

Verfasst: Mittwoch 9. November 2016, 17:24
von Melanie90
Stimme Natsu zu