Seite 1 von 1

Weißheitszahnentfernung

Verfasst: Montag 5. Juli 2010, 19:01
von Laser
Hallo Leute,

ich hätte da mal eine Frage die jetzt nichts mit der Lunge zu tun hat. Es geht um die Weißheitszahnentfernung.

Es ist so das ich beim Kieferchirurgen war und er mir alle 4 Weißheitszähne in Vollnarkose (Intubationsnarkose) auf einmal ziehen möchte. Das war sozusagen sein Therapievorschlag.

Es ist aber so das mir nach einer Vollnarkose immer ziemlich schlecht war (Übelkeit,Erbrechen) obwohl ich schon während der Narkose ein Mittel gegen Überlkeit und Erbrechen bekam.

Bin mir daher nicht sicher ob ich den Therapievorschlag vom Kieferchirurgen annehmen sollte. Da es bestimmt nicht sehr schön sein wird wenn einem gerade alle 4 Weißheitszähne entfernt wurden (man kann nicht richtig den Mund aufmachen, Schmerzen usw.) und einen dann noch sehr schlecht von der Narkose ist und man die ganze Zeit erbrechen muss. Eine sehr unangenehme und schmerhafte Sache.

Deshalb hatte ich mir gedacht das es vielleicht besser wäre wenn man es in lokaler Betäubung machen würde in 2 Sitzungen, in der ersten Sitzung erstmal 2 Zähne entfernen und dann später in der zweiten Sitzung die anderen 2.

Gibt es jemanden der sich damit vielleicht etwas auskennt? Jemanden der die ganze Sache schon hinter sich hat und mir dazu etwas sagen kann?


Danke für eure Mühe
Viele Grüße
Laser


(Ich schiebe jetzt die Sache schon ein paar Wochen vor mich hin weil ich nicht wieder Lust auf Schmerzen und Probleme habe, die Sache mit den Spontanpneumothoraces hatte mir eigentlich schon gereicht. :) )

Re: Weißheitszahnentfernung

Verfasst: Montag 5. Juli 2010, 19:43
von eve
Hallo Laser

Jeine Nichte musste das auch eben machen lassen. Bei ihr wurde es in 2mal (ich glaube, das 2.mal steht noch an) und mit örtlicher Betäubung gemacht, da es in der Mitte der Schulabschlusses war und sie sonst ausgefallen wäre. Sie war nicht begeistert, hat es aber überlebt...allerdings ging es ein Weilchen, bis sie wieder normal den Mund öffnen und essen konnte.
lg
eve

P.S. wrnn ich so Sachen sehe/lese bin ich ganz froh, dass ich nie Weisheitszähne hatte :)

Re: Weißheitszahnentfernung

Verfasst: Montag 5. Juli 2010, 19:47
von Bert
Hi Laser,

also bei mir kamen nur die 2 unten und auch nur ein Stückchen, so das man sie beim Zähneputzen nicht richtig putzen konnte - die Folge davon war, das sie immer kürzer wurden und als ich mich dann doch fürs ziehen entschieden habe war kaum noch was da wo der Zahnarzt seine Zange ansetzen konnte und er sie nur stückchenweise und mit dem Haken, Seitenschneider usw. rausbekam, bei örtlicher Betäubung.

Daher würde ich dir doch empfehlen es so schnell wie möglich machen zu lassen,
allerdings würde ich persönlich es auch so machen wie du es auch schon geschrieben hast - in 2 Sitzungen mit örtlicher Betäubung und nicht mit Vollnarkose.

na dann viel Erfolg und hoffentlich nicht allzuviele Schmerzen
LG Bert :mrgreen:

Re: Weißheitszahnentfernung

Verfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 06:46
von alexander_k
Hi,

ich persönlich habe da keine Erfahrungen.

Meine Freundin wurden aber alle 4 wärend ner vollnakose gezogen. die war ca. 3 tage auser Gefecht. Bei einen Sehr guten Bekannten, wurden auch alle 4 auf einmal gezogen wärend vollnakose. Bei Ihm war es so, dass er auch erbrechen musste. Aber dafür war er nächsten Tag schon wieder fitt wie ein Adidas Turnschuh.

Ich würde aber Vollnakose bevorzugen ........ Wenn ich nur an den Zahnarzt denke, wird mir schlecht.... Hilfe !!!


Egal wie Du es machen lässt, wünsch Dir alles Gute dabei.

Re: Weißheitszahnentfernung

Verfasst: Mittwoch 7. Juli 2010, 09:58
von andreaas
Das Problem sind die unteren 2 Zähne , da hier der Eiter im gegensatz zu den Oberen nicht ablaufen kann.
Wenn man über eine Trennung, sprich das ganze an 2 Tagen zu tun, nachdenkt, sollte man eventuell erst die 2 Oberen ziehen lassen (in der Regel problemlos) und dann die Unteren.

Gruß
Andreas

Re: Weißheitszahnentfernung

Verfasst: Dienstag 7. September 2010, 12:49
von Bert
Hi Laser,

und haste dir nun die Weißheit schon ziehen lassen ;) und alles gut überstanden?

LG Bert :mrgreen:

Re: Weißheitszahnentfernung

Verfasst: Dienstag 7. September 2010, 13:36
von Laser
Hallo Bert,

danke für die Nachfrage.
Anfang August habe ich sie mir ziehen lassen. Alle 4 in einer Sitzung unter örtlicher Betäubung.
Ich muss sagen das es garnicht so schlimm war wie man immer hört oder liest. Der erste rechts unten hat etwas weh getan beim ziehen sonst war alles gut.

Das schlimmste für mich war eher das Problem mit dem Essen. Die ersten 2-3 Tage war es mit dem essen ziemlich schwierig und man musste immer aufpassen aber sonst war alles gut.

Viele Grüße
Laser

Re: Weißheitszahnentfernung

Verfasst: Donnerstag 12. Januar 2017, 19:00
von Ipse
Hallo,

geht bei einer Spontanpneumothorax eigentlich die Verwendung von Lachgas als Betäbung? Meine Ärztin hat es mir angeboten. Bin spät dran mit den Weisheitszähnen (vor mir hergeschoben aus Angst). Weiß nicht, ob mir so eine örtliche Betäubung reicht, um nicht auf dem Stuhl in Panik zu verfallen...

LG,
Ipse