Seite 1 von 1

Hallo an alle

Verfasst: Freitag 11. Dezember 2015, 09:32
von Barbaros2603
Hallo alle zusammen.

Ich 191cm 70kg 28jahre alt und raucher liege jetzt seit dem 20.11.15 im Krankenhaus. Zu meiner Story habe einen spontanpneu rechts mit fürchterlichen schmerzen erlitten. Kh drainage wirde sofort gelegt und 12 Tage am sog gelassen. Da die Lungenspitze nicht verheilt ist wurde eine OP angeordnet. Diese verlief auch gut diesmal statt 1 2 schläuche. Dazu muss ich sagen das diese Schläuche für mich der reinste Horror sind, druckschmerzen probleme beim aufstehen tief einatmen gar nicht möglich. Als der 1. Schlauch gezogen wurde bildete sich ein 3.7 cm pneu an der lungenspitze. Da es nach 2 tagen wieder nicht verheilt ist hat man den schlauch nach oben gedreht und 24 std später war die lunge dann auch voll entfaltet. Jetzt muss bis sonntag weiter am sog bleiben . Den sog wollen die dann am sonntag ausmachen und montag röntgen und wenn alles gut läuft kommt der letzte schlauch raus. Jetzt nachdem der schlauch raus ist brennen meine wunden ganz inteniv bei falschen bewegungen aber keine entzündung und wunden würden gut ausheilen. Da ich jetzt schon seit 22 Tagen im KH liege habe ich schwierigkeiteb mit meiner psyche und das gefühl das ich hier nie rauskomme :| .

Re: Hallo an alle

Verfasst: Freitag 11. Dezember 2015, 10:56
von eve
Hallo Barbaros2603

Willkommen im Club, bei dem niemand sein möchte :)

Ja, die Horrorstories bei den Drainagen sind leider ab und zu möglich. Wenn du dich hier ein bisschen umsiehst, wirst du einige finden können.

Welche OP hat man denn gemacht?
Hast du keine Therapien, wie Atemübungen und so?
Darfst du im Krankenhaus nicht rumlaufen? Ich durfte eigentlich beinahe immer rumlaufen, bei einem Gerät musste ich einfach in der Nähe von Steckdosen bleiben.

Hast du Freunde und/oder Familie, die dich besuchen und ablenken können? Ablenkung ist wichtig, damit dir die Decke nicht auf den Kopf fällt...rumlaufen, mit den Leuten reden, lesen, Therapie/Uebungen...alles, was den Tag rumbringen kann. Nur nicht einfach rumsitzen und warten, dass es Abend wird, sonst wird es sehr schwierig.
lg
eve

Re: Hallo an alle

Verfasst: Freitag 11. Dezember 2015, 11:57
von Barbaros2603
Hallo bei mir wurde diese vats op durchegführt und ein blaeschen an der lungenspitze entfernt sowie das rippenfell angerauht.. freunde und familie sind dast immer bei mir und bauen mich auf jedoch vor allem nachts bekomme ich panikattaken. Dieses brennen der schnitstellen und vor allem da wo die drainage sitzt macht mich auch wahnsinnig. Ich bin leider am bett gefesselt so ein gerät das am sauerstoff an der wand angebracht ist mit einem etwas lae gerem scglauch. Wie ein löwe im käfig. Zur atemübung habe ich ein mediflo duo bekommen das ich mehrmals täglich benutze.das ist das erste mal das ich jemals operiert oder einen aufenthalt im kh hatte und dann jetzt schon ueber 3 wochen hier. Ich würde am liebsten ausbüchsen.

Re: Hallo an alle

Verfasst: Freitag 11. Dezember 2015, 12:51
von eve
Frag trotzdem mal, ob sie dir nicht etwas Freilauf verschaffen können. Da neben der Langeweile und allem anderen, was bei so einem Krankenhausaufenthalt dazukommt, die 3-5 Meter Freilauf (wenn du überhaupt soviel hast; ich hatte beim 1. Pneu einen 1.5m langen Schlauch; da konnte ich nicht mal ums Bett laufen) dem Körper auf die Länge nicht so gut tun.

Oft darf der etwas frechere Patient rumlaufen, während der nicht so freche wochenlang ans Bett gefesselt ist.

Re: Hallo an alle

Verfasst: Freitag 11. Dezember 2015, 13:13
von Barbaros2603
Ja heute bin ich aufgestanden ich stehe laufe setze mich hin mit dem kurzen schlauch aber vesser als im bett zu versauern. Dieses brennen ist halt zum.kotzen und was mich vor allem aufbaut ist dieses forum das ja.keiner.mit spontanpneu für immer im kh lag :) jetzt gehts mir grade psyschisch soweit gut aber heute nacht hoffe ich das ens anhaelt. Wie lange warst du im kh?

Re: Hallo an alle

Verfasst: Freitag 11. Dezember 2015, 14:50
von eve
Ich glaub, wegen Pneus war ich nie länger als 2 Wochen am Stück im Krankenhaus. Wegen anderen Sachen hingegen 5 Wochen oder noch länger...ich dachte schon, die wollen mich nie mehr rauslassen. Gefängnis pur ...aber im Nachhinein, alles nur noch halb so schlimm.

Frag mal die Pfleger, ob sie nicht vielleicht eine Salbe oder etwas haben, das bei den brennenden Wunden angewendet werden kann.

Re: Hallo an alle

Verfasst: Freitag 11. Dezember 2015, 16:31
von Barbaros2603
Ja die haben mir xylocain spray gegeben das die wunde betäubt naja heute gehts mir gut.. das brennen ist auxh sehr minimal und liege tue ich heute gr nicht ich bersuche in bewegung zu bleiben oder am tisch zu sitzen

Re: Hallo an alle

Verfasst: Montag 21. Dezember 2015, 19:04
von Fina
lass dir was zum Schlafen geben, ein Beruhigungsmittel, das hilft nicht jedem, es kann aber das Schmerzempfinden verschieben. Und ausreichend Schmerzmittel !! Dann kannst du besser atmen, das ist wichtig, dass die Lunge belüftet ist, wegen Gefahr der Lungenentzündung. Dieses Brenn-gefühl könnten auch Nervenschmerzen sein, die nicht auf alle Schmerzmittel reagieren, lass dir was stärkeres geben.
Schmerzen aushalten müssen ist sehr grausam und muss in der heutigen Welt auch nicht mehr sein.