ENDLICH hat ein Arzt meine Pneus entdeckt!!!

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
leguschka
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 27. März 2012, 13:06

ENDLICH hat ein Arzt meine Pneus entdeckt!!!

Beitragvon leguschka » Dienstag 27. März 2012, 13:42

Hallo alle zusammen,

bin vor einer Woche aus dem Krankenhaus entlassen worden.
Hatte jahrelang undregelmäßig Schmerzen in der Brust, Rücken und sogar beim Schlucken und Atemnot.
War bei vielen verschieden Ärzten, Notaufnahme im Krankenhaus und hatte den Krankenwagen zu Hause.
Weil ich so jung bin (jetzt 32) und sonst sportlich fit und aktiv bin und alle Blutwerte und alle Messungen überdurchschnittlich gut waren, ich nie Fieber hatte... kamen allezu dem Urteil es sei Psychosomatisch. Ich mußtemich beruhigen und ruhiger atmen, dann würden auch die Schmerzen vergehen.. ein anderer meinte ich müßte mich wärmer anziehen... der andere gab mir Magentabletten... ein anderer sagte: Sie sind gesund!!!! Sie haben nichts!!! Also begann ich an mir selbst zu zweifeln, hielt die Schmerzen aus und dachte es komme vom Streß. Ich habe mir aber gesagt, wenn ich nochmal solche starkeSchmerzen habe, gehe ich zum Facharzt für innere Medizin. Und als es soweit war, horchte er mit seinem Stetoskop und meinte er tippt auf Pneumothotrax.Das Röntgenbild bestätigte die. Und so wurde ich sofort in Die Klinik eingeliefert, weil die rechte Lunge auf ein drittelzusammengefallen war und ich viel Luft neben der Lunge hatte.

Zuerst bekam ich eine Drainage gelegt die auch die Luft wunderbar weggesaugt hat und meine Lunge entfaltete sich wieder. Aber sobald die Drainage abgeklemmt wurde, fiel sie in sich zusammen.
Und über Nacht hatte ich wieder einen Pneu wo wieder einer Menge Luft ausgetreten war.
Deshalb entschieden sie sich dazu die Lunge mit einer Video-OP so zu bearbeiten das sie anwachsen soll, sodas keine Luft mehr austreten kann.
Während der OP hat man gesehen, das ich schon eine Menge Narben von voran gegangenen Pneus hatte und meine linke Seite voller Verwachsungen war, die der Doktor gelöst und entfernt hat. Meine Speiseröhre war nach hinten verwachsen, daher kamen meineSchmerzen beim Schlucken. Und ich hatte Schmerzen im Rücken, die durch die Verwachsungen hervorgerufen wurden.
Mein Rücken hat eine Schonhaltung, meine rechte Schulter ist nach vorne deformiert und ich hab mir eine Schonatmung angelernt.
Jetzt bin ich bei Physiotherapie und mache Übungen zur Beweglichkeit des rechten Oberkörpers, Atemübungen, und ich bekommeMassage um die Verwachsungen von außen zu lösen.
Mir geht es schon wieder richtig gut und ich bin soweit frei von Schmerzen.

Ich hoffe ich kann mit meiner Beschreibung und meinen Erfahrungen manchen Betroffenen helfen, damit sich das Krankheitsbild nicht verschlimmert.

Aeefire
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 10. März 2012, 14:19

Re: ENDLICH hat ein Arzt meine Pneus entdeckt!!!

Beitragvon Aeefire » Mittwoch 28. März 2012, 09:05

Ja.... das mangelnde Wissen von einigen Ärzten über Pneus kennen wohl viele hier :)
Super, dass es dir schonwieder so gut geht, obwohl sich das ganze ja nicht so gut anhört.

leguschka
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 27. März 2012, 13:06

Re: ENDLICH hat ein Arzt meine Pneus entdeckt!!!

Beitragvon leguschka » Mittwoch 28. März 2012, 13:36

Ja Danke... ich hoffe es bleibt so gut ... hatte aber auch einen sehr gründlichen und sorgfältigen Doktor der mich operiert hat. Ich hoffe ich sehe das Krankenhaus aus diesem Grund nicht nochmal.


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast