Immer wieder Angst

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Stine
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 17. September 2011, 11:26

Immer wieder Angst

Beitragvon Stine » Samstag 17. September 2011, 12:25

Hallo!
Ich bin zum ersten Mal hier und ganz froh, diese Seite gefunden zu haben...
Ich bin 37 Jahre alt, weiblich (!!!) und habe zwei kleine Kinder (2 und 4 Jahre).
Am 22.01.11 hatte ich zum ersten Mal einen Pneumothorax. Hatte ich vorher noch nie gehört...
Ich lag mit Husten und Fieber im Bett und hatte ganz plötzlich furchtbare Schmerzen. So schlimm, dass wir den Krankenwagen gerufen haben.
Diagnose im Krankenhaus: BWS. Röntgen? - Nicht nötig- zu große Strahlenbelastung... Ich sollte wieder nach Hause. Aber mein Mann hat darauf bestanden, dass ich über Nacht dort bleibe- zum Glück!
Am nächsten Morgen bin ich doch geröngt worden und auch Ultraschall. Diagnose: Spontanpneumothorax links. Aber erst am Nachmittag sollte mir eine Drainage gelegt werden. Das sei ganz harmlos und gar nicht schlimm... Beim Legen der Drainage bin ich dann aber kollabiert und erst auf der Intensivstation mit furchtbaren Schmerzen wieder wach geworden: Spannungspneumothorax. Da hätte ich aber großes Glück gehabt, meinte der Arzt auf der Intensiv- ein paar Minuten später wäre es zu spät gewesen... Ich konnte das alles gar nicht fassen. Wegen der Schmerzen bin ich an einen Perfusor (oder so ähnlich) gehängt worden. Der ist auch erst entfernt worden, als nach 5 Tagen die Drainage gezogen wurde.
Danach waren zwar endlich die Schmerzen weg, aber ich konnte kaum noch laufen... Ich mußte im Krankenhaus mit Physiotherapeuten, Rollator und Sauerstoff erstmal wieder ans Laufen kommen.
Nach 2 Wochen KH bin ich dann in die Reha nach Bad Lippspringe gekommen. Das war wirklich gut dort und ich habe mich gut erholt. War am Ende auch wieder ganz positiv gestimmt, dass jetzt alles wieder gut wird. Habe jeden Tag mit meinen Kindern telefoniert und wir haben die Nächte gezählt, bis ich wieder nach Hause komme.
In der letzten Nacht habe ich dann wieder einen Pneu bekommen. Mir war das sofort klar, da die Symptome die gleichen waren. Aber die Nachtschwester und die Nachtärztin meinten, ich sei nur aufgeregt, weil ich wieder nach Hause solle und haben mir Atosil zur Beruhigung gegeben...
Ich habe dann meinen Vater angerufen, der mich am nächsten Morgen abholen wollte und ihn gebeten, sofort zu kommen. 2 Stunden später war er da und hat massiv darauf bestanden, mich ins Krankenhaus zu bringen. Das haben die Ärzte dort dann schließlich auch gemacht. Im Krankenhaus Röntgen und Diagnose: wieder Spontanpneumothorax links. Ich habe dann dort sofort eine Drainage bekommen und bin am nächsten Tag nach Essen in die Ruhrlandklinik verlegt worden. Dort bin ich 2 Tage später operiert worden: ein kleines Stück vom Lungenflügel wurde entfernt und ein Stück vom Rippenfell. Dann wurde beides verklebt. Wieder 2 Drainagen...
Gegen die Schmerzen habe ich 1 Woche einen Rückenmarkskatheder mit Opiaten bekommen. Das sollte angeblich weniger Übelkeit verursachen, als orale Schmerzmittel. Mit Übelkeit hatte ich nämlich während der ersten Drainage schon schlimm zu kämpfen.
Trotz dieser Methode habe ich mich die ganze Woche immer wieder übergeben und konnte nichts essen. Die Wahl war: entweder schlimme Schmerzen oder schlimme Übelkeit. Die Ärzte haben das zwar so diagnostiziert, konnten aber nichts daran ändern... Das war die Hölle!!!
Ich habe mich mittlerweile wieder gut erholt. Die Angst hat sich immer öfter verdrängen lassen und ich habe auch eine berufliche Wiedereingliederung gemacht, die jetzt seit ein paar Wochen abgeschlossen ist.
Aber jetzt bin ich wieder krank geschrieben: Lungenentzündung. Ich weiß, dass die jeder mal kriegen kann, aber bei mir kommen alle Ängste ganz furchtbar wieder hoch. Ich bin immer gereizter und schlechter gelaunt - auch meinen Kindern gegenüber, die gar nichts dafür können. Aber ich kann irgendwie nicht mit der Situation umgehen...
DANKE, dass ich das alles hier mal so aufschreiben durfte. Vielleicht hilft es mir ja schon, dass es hier noch andere Leute mit ähnlichen Erfahrungen gibt! Ich kannte bisher niemanden!

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Immer wieder Angst

Beitragvon eve » Samstag 17. September 2011, 13:45

Hallo Stine

Zuerst mal, willkommen in diesem Club, wo niemand Mitglied werden will :)

Auch als Mutter musst du dir etwas Zeit für dich nehmen können. Ganz speziell jetzt. Hast du einen Partner (oder Partnerin) oder gute Freunde, der/die dir jetzt etwas mehr helfen könnte/n?

Ganz wichtig ist, auch jetzt, mit deiner Lungenentzündung, dich von der Angst nicht auffressen zu lassen. Leider gibt es dagegen keine Patentrezepte, aber vielleicht hat es ja geholfen, alles mal aufzuschreiben und die Leute hier kennen diese Aengste wirklich nur allzugut.
lg
eve

Stine
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 17. September 2011, 11:26

Re: Immer wieder Angst

Beitragvon Stine » Samstag 17. September 2011, 16:17

DANKE!!
Ich glaube, schon das Aufschreiben der eigenen und das Lesen von anderen "Leidensgeschichten" tut gut. Schade, dass ich die Seite nicht früher entdeckt habe...
Ja, ich habe viel Hilfe durch meinen Mann, Eltern und Schwiegereltern. Nur dass da halt immer die Meinung ist: Jetzt muss aber langsam mal wieder alles gut sein. War doch auch nicht sooo schlimm...
War es für mich aber eben doch...
Ich informiere mich gerade über Mutter-Kind-Kuren. Vielleicht fürs nächste Frühjahr. Oder bekommt man die nicht, wenn man schon zur Reha war?? Weiß das jemand?

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 192
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Immer wieder Angst

Beitragvon kiki » Montag 19. September 2011, 20:32

Hallo Stine, ich kann dich gut verstehen, denn mir gehts ähnlich. Mein Pneu mit OP war im März diesen Jahres und ich habe auch ein wenig gebraucht, um wieder auf die Beine zu kommen. Mein Sohn (2) hat dies aber massiv gefordert und so klappte es auch ganz gut.
Ich kann dir wärmstens Osteopathie ans Herz legen, da gehe ich regelmäßig hin.

LG

Stine
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 17. September 2011, 11:26

Re: Immer wieder Angst

Beitragvon Stine » Dienstag 20. September 2011, 16:41

Hallo Kiki!
Die Osteopathie ist bestimmt ein guter Tip! Ich hatte das schon länger vor, aber mit 2 Kindern kommt dann doch schnell was anderes dazwischen. Aber jetzt, wo alles durch die Lungenentzündung wieder so hoch kommt, werde ich einfach mal etwas für mich tun und einen Termin machen...
Wie geht denn dein Sohn damit um? Ich war insgesamt 7 Wochen im KH und Reha und meine Kinder sind immer noch viel anhänglicher als zuvor. Sie sagen immer noch: "Du sollst aber nie wieder ins KH"...
Ich denk dann immer, versprechen kann ich ihnen das ja leider nicht...
Und dann kommt zu meiner generellen Angst, nochmal einen Pneu zu bekommen auch noch die Angst, dass es für die Kinder ganz schlimm wäre...
LG

kiki
Routinier
Routinier
Beiträge: 192
Registriert: Samstag 19. März 2011, 14:25

Re: Immer wieder Angst

Beitragvon kiki » Dienstag 20. September 2011, 21:40

Liebe Stine,

mein Sohn war 2 1/4 als es passierte und war fast täglich mit Papa oder Oma im KH. Meine Eltern sind quasi bei uns eingezogen, damit mein Mann arbeiten konnte. Ich war 2 Wochen im KH und dann ja schon wieder zu Hause. Mein Sohn war danach sehr anhänglich und begutachtet noch immer die "Kratzer", die ich da so habe.

Leider war mein Immunsystem nach der ganzen Sache so hinüber, dass ich mir eine chronische Blasenentzündung eingefangen habe. Damit laboriere ich jetzt herum. Ätzend, immer wieder was neues.

Dir gute Besserung!

Stine
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 17. September 2011, 11:26

Re: Immer wieder Angst

Beitragvon Stine » Donnerstag 22. September 2011, 21:43

Liebe Kiki!
Das tut mir leid! Ich wünsche dir auch gute Besserung!!!
Ich habe jetzt neben einem Termin bei einer Osteopathin noch einen Termin bei einer Homöopathin gemacht. Ich hoffe, dass die vielleicht etwas für mein Immunsystem tun kann. Hast du das schon ausprobiert?

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen!!
LG


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste