Hallo Zusammen

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Denny
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 20:42

Hallo Zusammen

Beitragvon Denny » Sonntag 6. März 2011, 22:14

Hallo Leidensgenossen/in,

mein Name ist Denny und ich hatte ein Pneu genau vor einem Jahr auf der linken Seite gehabt. Das erste Mal ging es noch ziehmlich glimpflich aus Drainage rein,absaugen,beobachten, zumachen und ab nach Hause. Nun ist ein Jahr vergangen und ich liege wieder seit einer Woche im Krankenhaus,wieder ein Pneu auf der linken Seite und das genau zu meinem 25. Geburttag,Happy Birthday!!! Nach einigen Röntgenbildern und einer Drainagenumlegung ist immer noch keine Bessrung in Sicht, es bildet sich immer wieder Luft die abgesaugt werden muss.Im Moment liege ich in einem Herzklinikum(Bernau bei Berlin) und werde Morgen nach Berlin-Buch ins Lungenklinikum verlegt.Dort soll mir eine Kamera in die Seite gesteckt werden,die meisten werden diese Methode ja kennen.Ich werde langsam ein bisschen nervös da ich noch nie unter Vollnakose stand bzw noch nie irgendwie operiert wurde.

Kann mir vielleicht jemand seine Erfahrung mit der Op schildern,bekommt man davon etwas mit in der Zeit wo man unter Vollnakose steht? Habe in einem Bericht gelesen man bekommt wohl totz Nakose jeden Stich mit,ist das so? Ich würde mich um jede Antwort freuen!

Liebe Grüße :/

Benutzeravatar
alexander_k
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 24. April 2010, 02:49

Re: Hallo Zusammen

Beitragvon alexander_k » Montag 7. März 2011, 01:01

Hi Denny,

willkommen im Club.

Das nenne ich mal ein bescheidenes Geburtstagsgeschenk - tut mir echt Leid. :roll:

Ich wurde schon einige male operiert. Alleine je Lunge 1 operation. Im Normalfall dürfest du nichts von dem Ganzen mitbekommen. Bin im OP gechillt eingeschlafen und auf der Intensivstation wieder wach geworden. Könnte nicht behaupten das ich je bei einer operation was mitbekommen habe. Das einzigste was ich weiss, ist, dass ich immer versucht habe bis 10 zu zählen aber bei 2 1/2 gingen immer die Lichter aus. *g* :D

Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber im Regalfall bekommt man nichts mit. Dann muss der Anästhesist wirklich viel falsch machen und das Nagosemittel falsch dosieren.

Aber macht dir keine Sorgen. Vor meiner ersten OP war ich auch mega nervös und hatte Angst das was schief gehen könnte. Mach dir keine Kopf bzw. Sorgen. Alles wird gut. Bevor du merkst was passiert, ist schon wieder alles vorbei.

Ich wünsch dir alles Gute.



Liebe Grüsse,
Alex
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Denny
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 20:42

Re: Hallo Zusammen

Beitragvon Denny » Montag 7. März 2011, 09:31

Hey Alexander,

danke das nimmt mir ein bisschen die Nervösität,werd heut um 11Uhr verlegt und bin echt gespannt wie das alles wird.Ich werde meine komplette Leidensgeschichte noch mal in passenden Forum posten,wenn ich das hinter mit habe.

Zwei Fragen stellen sich mir noch,die haben bei mir in der rechten Seite auch Blässchen festgestellt,bin mir unsicher ob ich den Arzt darauf dränge das mit der rechten Seite anschließend auch zu machen oder ob ich warte bis irgendwann eventuell der rechte Flügel zusammenfällt. Wie sind da deine/eure Erfahrungswerte?
Macht das Sinn vorzubeugen oder sollte man es darauf ankommen lassen?

Danke und liebe Grüße

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Hallo Zusammen

Beitragvon Laser » Montag 7. März 2011, 11:21

Hi Denny,

da kann man leider schwer Tipps gehen. Das ist eine individuelle Entscheidung. Sowas muss man zusammen mit dem Arzt entscheiden. Frag dein Arzt danach, frag nach seiner Meinung.

Gute Besserung

Gruß

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Hallo Zusammen

Beitragvon eve » Montag 7. März 2011, 11:28

Hallo Denny

Auch von hier, willkommen in diesem Club :) und natürlich Happy Birthday...was für ein Geburtstagsgeschenk :)

Wie Alexander sagt, du bekommst von der Operation nur was mit, wenn was gewaltig schiefläuft und das passiert zum Glück nur bei sehr wenigen Leuten. Wichtig ist, dass du beim Gespräch mit dem Anästhesisten ehrlich bist bez. dem, was du trinkst, rauchst, usw. Nur so kann er berechnen, wieviel Mittel du brauchst, um durchzuschlafen.

Es ist überhaupt nicht sicher, dass du trotz der Bläschen rechts auch einen Pneu entwickeln wirst. Von daher würde ich die Aerzte mal fragen, wie sie das sehen, aber nicht auf eine Operation drängen. Ohne Operation ist immer noch am besten, wenn es geht. Wie ein Chirurg mir mal sagte "operieren ist immer Flickwerk; es kommt nie mehr so gut raus, wie es original war" :)
lg
eve

Benutzeravatar
Klaus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Montag 15. März 2010, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hallo Zusammen

Beitragvon Klaus » Montag 7. März 2011, 14:32

Hallo Denny,

bei mir war's ähnlich - auch der rechte Flügel wies die gleiche Ansammlung von großen Bläschen auf wie der linke. Nach dem Gespräch mit den Chirurgen habe ich noch einen Termin bei einem (von der Klinik unabhängigen) Lungenfacharzt wahrgenommen. Auch er riet mir damals (2009) zur zweiten OP. Ich persönlich wollte mir eine zweite unangenehme Überraschung eines Zusammenfalls des rechten Lungenflügels ersparen. Der erste Vorfall mit all seinen Begleitumständen war schlimm genug. Heute - fast zwei Jahre danach, geht es mir bis auf kleinere konditionelle Schwächen wieder gut und auch die massiven Taubheitsgefühle im gesamten Brustbereich sind so gut wie verschwunden. Schmerzen habe ich gar keine und irgendwelche Ängste vor erneuten Pneus habe ich nicht entwickelt.

Letzten Endes - wie meine Vorschreiber auch meinen, ist es eine ganz persönliche Entscheidung die man selber treffen muß.

Gute Besserung,
Klaus

Benutzeravatar
alexander_k
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 24. April 2010, 02:49

Re: Hallo Zusammen

Beitragvon alexander_k » Dienstag 8. März 2011, 15:03

Bei mir wurden auch Bläschen nach der 1 OP festgestellt.

Ich wollte dann einen Termin machen lassen um die 2 Lunge auch operieren zu lassen. Aber dazu kam es garnicht. Ca. 6 Monate nach der 1 OP war es dann so weit. Lunge Nummer 2 ist zusammen gefallen.

Aber ich denke auch, sprech das ganze mit deinem Arzt ab der wird dir sagen können ob es überhaupt von nöten ist.
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast