Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
pat01
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 29. Januar 2011, 19:20
Wohnort: Aargau, Schweiz

Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon pat01 » Samstag 29. Januar 2011, 21:33

Hallo zusammen

Ich durfte diesen Januar 2011 meinen 43. Geburtstag feiern, bin um die 183cm gross und etwa 67 Kg leicht und bis zum 15.12.2010 rauchte ich auch noch. Klarer Fall also... davon ausgenommen, dass ich für einen SPneu eigentlich schon zu alt bin, zumindest gemäss Statistik. Aber das sind nur Zahlen die uns gute Hinweise geben.

Ich bin hier, um mehr über diese doch eher seltene Krankheit zu erfahren und auch um zu hören, wie es den Betroffenen, also Euch hier, so ergangen ist. Insbesondere nach dem ersten Vorfall. Und auch, um Euch und künftigen Besuchern und Besucherinnen von diesem Form auch meine Erfahrungen mitzuteilen. In der Hoffnung, dass es uns allen weiterhilft... :-)

Meine Geschichte hatte sich so abgespielt:

Am Samstag den 11.12.2010 um etwa 20.15h sass ich gemütlich vor dem Fernseher, als ich in der rechten Körperhälfte plötzlich einen extrem starken und stechenden Schmerz verspürte. Ich dachte mir, dass dies ev. extrem starke Nachwirkungen der körperlichen Belastung vom Nachmittag seien, denn nur etwa vier Stunden zuvor schleppte ich rund einen Ster Holz von A nach B.

Also tippte ich auf einen entzündeten Muskel, nachträgliches Seitenstechen (gibt es das überhaupt?) , irgendwas in der Art halt. Ich krümmte mich vor Schmerzen und ging dann ins obere Stockwerk und dort ins Bett. Das verbesserte die Situation leicht und meine Partnerin suchte dann im Internet nach möglichen Ursachen. Sie fand einiges gemäss der Beschreibung meiner Schmerzen, aber mehr in der Richtung von Problemen mit der Galle (Gallensteine, gelöster Gallenstein).

Immerhin klangen die Schmerzen nach und nach auf ein erträgliches Mass ab. Etwa zwei Stunden Später (ohne Einnahme von Medikamenten) waren die Schmerzen massiv weniger stark.

So blieb es auch die nächsten drei Tage, es ging mir gar täglich leicht besser, bis dann am Mittwoch den 15.12.2010 zusätzlich Atemnot hinzu kam. Das war neu, das hatte ich zuvor nicht. Ich wunderte mich die letzten Tage nur, dass ich mir als Raucher pro Tag gerade mal drei oder vier Zigaretten anzündete und von jeder Zigarette maximal zwei Züge nahm um sie dann gleich wieder auszudrücken. Eigentlich hätte mir da schon klar sein sollen, dass etwas mit meiner Lunge nicht stimmen kann, denn üblicherweise rauchte ich um die 20 Zigaretten am Tag manchmal auch mehr...

Schliesslich ging ich am 15.12.2010 am Vormittag zu meinem Hausarzt. Er wunderte sich, dass er bei der Kontrolle auf dem Rücken auf der rechten Seite nichts hören konnte. Er sagte mir, dass er ein Röntgenbild machen will. Und da war zu sehen, dass mein rechter Lungenflügel etwa auf Faustgrösse zusammengedrückt war. Kurz: Ich atmete seit rund vier Tagen nur noch auf der linken Lunge.
Dann ging alles sehr schnell: Ab ins Spital als Notfall, vier Tage Drainage anstatt deren üblichen zwei Tage, dies aber in erster Linie weil ich schon seit rund vier Tagen mit dem zusammengeknüllten Lungenflügel unterwegs war. Dann ziehen der Drainage, Kontrolle und am 23.12. zurück nach Hause.

Mein Restrisiko liegt bei den bekannten 30% bis 40% für einen Rückfall innerhalb der nächsten drei Monate, etwas mehr als Monat davon ist nun schon um... :-)

Bisher verläuft der Heilungsprozess sehr gut, auch wenn ich in der rechten, aber manchmal auch in der linken Brustseite immer wieder ein Brennen und Stechen habe. Letzter Besuch beim Hausarzt war am 26.01.2011. Die Blutwerte sind i.O. und auch das an diesem Tag angefertigte Röntgenbild zeigte keine Anomalien.

Ach ja, das Rauchen habe ich seit dem 15.12.2010 komplett aufgegeben. ;)

Grüsse
Patrick

Benutzeravatar
alexander_k
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 24. April 2010, 02:49

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon alexander_k » Montag 31. Januar 2011, 11:11

Willkommen im Club Patrick.

Diese Art Seitenstiche hatte ich auch beim 1 und 3 Pneu. Beim 2 komischerweise nicht.

Schön wie sich der Mensch das immer gut reden kann. Muskel oder Nerv eingeklemmt. Das redet sich wirklich jeder ein, selbst wenn man merkt das es was anderes ist. Man will es nicht für wahr haben.

Bei mir war die Drainage beim ersten Pneu auch 3-4 Tage drin. Bin aber gut 1 Woche mit kollabierten Lungenflügel rumgerannt. Die rechte Lunge war auch nur Faustgroß, quasi wie bei dir.

Jetzt stellt sich mir nur die frage, ob du Bullae (Bläschen) an der Lunge hast oder ob dein Pneu anderer Herkunft war. Wurde bei dir ein CT gemacht ?

Ich drück dir die Daumen das du die nächsten 2 Monate auch noch überstehst und die Statiskik übern haufen wirfst. :D *g*

Alles gute Weiterhin und das Rauchen schön sein lassen.



Liebe Grüsse,
Alexander
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

pat01
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 29. Januar 2011, 19:20
Wohnort: Aargau, Schweiz

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon pat01 » Montag 31. Januar 2011, 12:02

Hi Alexander

alexander_k hat geschrieben:Jetzt stellt sich mir nur die frage, ob du Bullae (Bläschen) an der Lunge hast oder ob dein Pneu anderer Herkunft war. Wurde bei dir ein CT gemacht ?

Die Ärtzte sagten mir dass nicht klar ist, warum und woher der Pneu nun kam.. Allerdings wurde auch kein CT gemacht. Ist halt so einer der idiopathischen Pneus...

Jetzt heisst es abwarten und nicht immer daran denken...

Wie hast du denn beim 2. Pneu gemerkt, dass du wieder einen hattes? Atemnot?

Liebe Grüsse
Patrick

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon Bert » Dienstag 1. Februar 2011, 21:55

Hi Patrick,

auch von mir ein Willkommen in unserem erlesenen Club

ja ja die Statistik ich hab ja auch schon gedacht das ich mit 39 einer der älteren bin aber so ist das halt

pat01 hat geschrieben:Die Ärtzte sagten mir dass nicht klar ist, warum und woher der Pneu nun kam.. Allerdings wurde auch kein CT gemacht. Ist halt so einer der idiopathischen Pneus...

:lol: ja das kenn ich, das ist genau das selbe wie bei mir - nicht genau untersuchen und nicht genau sagen was los ist :lol:

LG und weiterhin gute Besserung
Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon eve » Dienstag 1. Februar 2011, 23:05

lol...Ihr Jünglinge :mrgreen:
lg
eve

pat01
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 29. Januar 2011, 19:20
Wohnort: Aargau, Schweiz

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon pat01 » Mittwoch 2. Februar 2011, 08:13

Danke schön Euch beiden. Gestern hat sich die ganze Situation etwas verändert. Nicht mein Gesundheitszustand, aber meine Vorgeschichte...

Weil ich jetzt sehr oft ein Stechen auf der linken Seite habe, erinnerte mich das gestern plötzlich daran, dass ich das früher auch hatte. Jeweils recht stark, nicht aber extrem (bis auf eine Ausnahme). Ich musste mich jeweils hinsetzen und für ein paar Minuten flach atmen um dem Schmerz auszuweichen. Das kam einige Male vor, als ich im Alter von ca. 23 bis 32 war. Ich hatte das in etwa einmal im Jahr, eher etwas öfter und nach jeweils um die 15 Minuten war wieder alles vorbei und gut. Zum Arzt ging ich deswegen nie. In dem Alter hatte ich andere Dinge im Kopf. :D

Diesen „Anfällen“ ging aber ein einziger sehr heftiger Vorfall voraus, der sich zutrug, als ich so um die 23 Jahre alt gewesen sein musste. Da hatte ich urplötzlich auf der linken Seite einen extrem stechenden Schmerz, leichte Atemnot und Schwindel. Ich konnte mich nicht mehr auf den Beinen halten und setzte mich. Für rund eine halbe Stunde dachte ich: «das war‘s, jetzt hast du so etwas wie einen Herzinfarkt!» (ich wusste damals von jemandem, der mit 20 seinen ersten Herzinfarkt hatte).

Etwas Linderung schaffte ein leichtes Massieren auf Höhe vom Herzen und sehr flach atmen. Nach den 30 Minuten ging es mir besser und nach etwa einer Stunde war der Spuk vorbei. Und auch erledigt für mich. Schliesslich musste ich ja wieder arbeiten gehen, dann waren da noch Hobbies, Freizeit etc. also keine Zeit und keine Gedanken an einen Arztbesuch.

Das alles kam mir gestern am späteren Nachmittag wieder in den Sinn, als das Stechen auf der linken Seite etwas heftiger als bisher war.

Wie auch immer, jetzt im Nachhinein bin ich mir doch sehr sicher, was die Vorfälle damals wirklich waren, ausser jemand würde mir sagen, dass dies so nicht möglich sei. Es scheint mir, dass ich diese Krankheit schon lange habe, sie aber erst jetzt untersucht und diagnostiziert wurde. Vorher war das ja auch nicht möglich, weil ich nie zum Arzt ging... :roll:

LG
Patrick

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon Bert » Mittwoch 2. Februar 2011, 10:07

Hi Patrick,

es ist durchaus möglich das das auch schon Pneus waren,
denn der Körper kann auch Pneus bis zu einer bestimmten Größe selbst regulieren
also der Körper entfernt die Luft über einen gewissen Zeitraum selber
es werden z.B. auch nicht alle Pneus immer gleich mit Drainage oder OP behandelt

allerdings ob es wirklich Pneus waren, kann man jetzt sowieso nicht mehr sagen
vielleicht war es ja doch was anderes, wer weis das schon ;)

und ob es wirklich ein grosser oder kleiner Pneu oder doch was anderes ist,
kann im Endeffekt sowieso nur ein Arzt sagen

von daher mein Rat wenn man sich nicht sicher ist, immer zum Arzt und abklären lassen
denn auch der kleinst Pneu könnte im ungünstigsten Fall gefährlich werden :!:


PS: nach meinem Pneu gingen mir diese Gedanken auch schon des öfteren durch den Kopf
"... ich hatte doch damals da auch schon mal so ein Stechen ...?"
aber ich denke mal das es fast jedem Pneuopfer so geht ;)

LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon eve » Mittwoch 2. Februar 2011, 12:00

Ich sage immer, ich hätte meinen 1. Pneu mit so ca. 30 auf dem Weg zu einem Vortrag bekommen. Ein paar Jahre später war ich deswegen mal bei einem Arzt, der aber eine Bronchitis feststellte und ab da hatte ich einfach immer eine Bronchitis, wenn wieder sowas war... :D

Ich glaube, wenn mich damals nicht ein Freund unter Androhung von Gewalt mit einer kollabierten Lunge in den Notfall gebracht hätte, wäre ich wahrscheinlich beim Pneu auf der anderen Seite an dieser "Bronchitis" gestorben.
lg
eve

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon Laser » Mittwoch 2. Februar 2011, 15:13

Mit 20 ein Herzinfarkt, das ist schon verdammt scheiße um es deutlich auszudrücken.

pat01
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 29. Januar 2011, 19:20
Wohnort: Aargau, Schweiz

Re: Und noch einer: SPneu Mitte Dezember 2010

Beitragvon pat01 » Mittwoch 2. Februar 2011, 16:11

Laser hat geschrieben:Mit 20 ein Herzinfarkt, das ist schon verdammt scheiße um es deutlich auszudrücken.

Das ist so, ja. Er hat's überlebt, hatte dann ein paar Jahre später den nächsten Infarkt.

Wie Eve und Bert bereits gesagt haben, sollte man grundsätzlich schon eher mal zuviel als zuwenig zum Arzt gehen, aber wer denkt schon daran, dass es etwas ernsthaftes sein könnte, sowieso um die 20 (+/-) Jahre ...? :roll:
Hinzu kommt noch der Aufwand für einen langweiligen Arztbesuch, die Kosten etc.

LG
Patrick


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zombie4 und 1 Gast