dann stell ich mich auch mal vor...

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Anni
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 9. Oktober 2010, 23:01

dann stell ich mich auch mal vor...

Beitragvon Anni » Samstag 9. Oktober 2010, 23:31

Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für diese super Seite!!! Da man so gut wie gar keine Infos von den Ärzten im Krankenhaus bekommen hat, ist diese Seite für Betroffene wirklich sinnvoll und wichtig!!!

Nun mal etwas zu mir:
Ich heiße Annerose und bin 32 Jahre alt. Bin 1,72m groß und wiege 51Kg. Hatte ca. 18 Zigaretten am Tag geraucht.

Am 27.9.10 ein Montag, war ich auf den Weg zu Fuß meine Tochter vom Kindergarten abzuholen und hatte auf einmal ein starkes blubbern im Brustraum. Da ich schon seit Monaten ein blubbern beim bücken hatte und mein Arzt mir immer wieder gesagt hat, das ist nicht schlimm und kommt bestimmt vom Magen, hatte ich mir nichts dabei gedacht.
Meine Schritte wurden immer kleiner, da jede Bewegung geschmerzt hat und langsam Atemnot einsetzte. Habe meine Tochter geholt und auf dem Rückweg ging gar nichts mehr. Schmerzen im linkem Arm (so stell ich mir ein Herzinfarkt vor) Wegen der Luftnot bin ich vier mal auf dem Rückweg zusammengebrochen und niemand hat geholfen. :x Meine Tochter hat schon geweint. Zu hause (rein gekrabbelt) konnte ich nur noch meine Mutter verständigen und dann hat sie den Notarzt gerufen.
Da ich kein "Mann" bin, waren die erst einmal etwas ratlos und hatten nur EKG gemacht und wollten mich am nächsten Tag wieder nach hause schicken. Erst als ein Arzt nach Lungengeräuschen gefragt hat, hatten sie ein röntgen veranlasst und ein ausgeprägten pneu links ausfindig gemacht und sofort eine Drainage gelegt. Fand ich sehr schmerzhaft und unangenehm.
Nach 5 Tagen wurde diese gezogen (die Erlösung) und ich konnt wieder zu meinen Kindern.

Jetzt ist die Angst da...kommt es wieder. Wird es vielleicht sogar schlimmer?

Das alles hatte eine gute Seite, ich rauche nur noch draußen und auch nur höchstens 6Stück! :)

Eine Frage hätte ich noch? Bin jetzt 2 Wochen krankgeschrieben da ich Chemie abfülle und schwer tragen muß. Ist die Zeit angemessen oder sollte ich noch etwas warten?

Liebe Grüße und macht weiter so hier
Anni

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: dann stell ich mich auch mal vor...

Beitragvon Laser » Sonntag 10. Oktober 2010, 01:01

Hallo Anni,

willkommen im Forum.

Ob es noch einmal kommt oder nicht kann die leider niemand sagen.

Die Schonzeit muss man mit dem Arzt besprechen. Meistens sagen die Ärzte im Krankenhaus auch wie lange die Schonzeit in etwa sein sollte. Du musst auch selber auf dein Körper achten um einschätzen zu können ob du die Arbeit wieder aufnehmen kannst. Aber wie gesagt am besten die Sache mit dem Arzt besprechen.

Gute Besserung

Viele Grüße

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Re: dann stell ich mich auch mal vor...

Beitragvon Bert » Sonntag 10. Oktober 2010, 19:58

Hi Anni,

von mir auch herzlich Willkommen in unserem erlesenen Club

Anni hat geschrieben:da ich Chemie abfülle und schwer tragen muß

finde ich 2 Wochen persönlich fast etwas wenig, aber so wie Laser schon schrieb müsste dein Arzt bzw. du selber es am besten wissen wie lange die Schonzeit sein sollte ;)

LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

Benutzeravatar
alexander_k
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 24. April 2010, 02:49

Re: dann stell ich mich auch mal vor...

Beitragvon alexander_k » Montag 11. Oktober 2010, 11:36

Hallo Anni,

ich kann mich Bert und Laser nur anschliessen.

Wünsche dir alles gute für die Zukunft, "möge der Pneu nicht mit dir sein". :)



Liebe Grüsse
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste