Bin ganz neu hier und stell mich dann mal vor :-)

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Leja
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 9. Oktober 2010, 18:10

Bin ganz neu hier und stell mich dann mal vor :-)

Beitragvon Leja » Samstag 9. Oktober 2010, 19:49

Zuerst einmal ein herzliches Hallo und vielen Dank für diese klasse Seite!
Ich stelle mich nun erstmal vor :D !
Mein Name ist Maike, ich bin 28 Jahre alt und hatte bislang glücklicherweise keine Ahnung, dass es sowas wie einen Pneumothorax überhaupt gibt. Dies sollte sich dieses Jahr im Juli jedoch ändern....! Wir ( mein Mann die Kids und ich) hatten gerade alles fürs Schwimmbad gepackt,saßen endlich im Auto und freuten uns total auf ne Abkühlung. Diese gab es leider nicht :( ! Wir fuhren gerade fünf Minuten...da bekam ich von einer Sekunde auf die andere starke stechende schmerzen im rechten Brustkorb, die auch sofort von extremer Luftnot bekleitet wurde.Ich dachte zuerst an einen eingeklemmten Nerv, da ich schon öfter ähnliche Schmerzen im Brustwirbelbereich hatte die jedoch nach ein od. zwei Tagen wieder verschwanden. Die Luftnot wurde jedoch innerhalb von ein paar Minuten so stark, dass mein Mann direkt den Weg ins Krankenhaus ansteuerte. Dort angekommen hatte ich zum Glück qualifiziertes Personal die mir schnell ansahen, dass es mir ziemlich schlecht ging! Ich wurde sofort ganau untersucht (Rö-Kontrolle und CT). Es zeigte sich ein vollständiger Kollaps des rechten Lungenflügels und im CT dann direkt auch den oder die Auslöser. Wie bei den meisten waren es die gemeinen Emphysemblasen die ich wie sich zeigte auf beiden Seiten zu genüge hatte!
Es folgte das Übliche...Drainage wurde gelegt und nach drei Tagen wurde dann eine Lungenspitzenresektion mit Pleurodese durchgeführt. Die Lunge zeigte sich anfangs nicht willig und dehnte sich erst nach erneuter Fistelung und geduldigem Abwarten wieder bis zu einem Restpneu von einem Zentimenter aus. Nach 24h Abklemmung wurde ich dann auch mit 9mm Restpneu nach 2 1/2 Wochen entlassen. Ich war überglücklich wieder zuhaus bei meinen Lieben zu sein und ging regelmäßig zur Kontrolle (Nachsorge). Ich fühlte mich langsam auch wieder recht gut!!
Ich war gerade knapp vier Wochen Zuhaus da musste ich leider erneut, diesmal jedoch auf der anderen Seite wieder Notfallmäßig in die Klinik.
Wie ich schon vermutete war es wieder ein Pneumothorax ( man sah ja schon im CT,dass auch die linke Seite von Blebs befallen ist). Es erfolgte die Selbe Behandlung (Drainage...nach vier Tagen Lungenspitzenresektion mit Pleurodese.
Leider zeigte sich eine Woche nach der OP und ständiger Fistelung keine Besserung :( ! Die Ärzte entschieden sich deshalb für eine erneute OP. Und zum Glück wurde es nach dieser ganz langsam wieder besser :D !! Nach insgesammt 3 1/2 Wochen wurde ich dann mit einem Restpneu von 1 cm entlassen!!!!!!
Inzwischen liegen beide Lungenflügel wieder komplett an :D und ich bin überglücklich all das hinter mir zu haben.
Muss aber gestehen, dass ich eine ständige Angst mit mir herrum trage soetwas wieder erleben zu müssen!
Und deshalb freut es mich umso mehr dieses Forum hier gefunden zu haben und mich mit Euch austauschen zu können!!!!!!!!
Also ;) Vielen Dank
Maike

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Bin ganz neu hier und stell mich dann mal vor :-)

Beitragvon Laser » Sonntag 10. Oktober 2010, 00:54

Hallo Maike,

willkommen hier im Forum.
Gut das es dir wieder besser geht. Wünsche dir weiter Alles Gute und Gute Besserung.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Re: Bin ganz neu hier und stell mich dann mal vor :-)

Beitragvon Bert » Sonntag 10. Oktober 2010, 19:44

Hi Maike,

von mir auch ein herzliches Willkommen in unserem erlesenen Club ;)

Leja hat geschrieben:Muss aber gestehen, dass ich eine ständige Angst mit mir herrum trage soetwas wieder erleben zu müssen!

das ist leider fast das Schlimmste an der Krankheit, aber lass die gesagt sein auch das vergeht wieder :D

LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

Benutzeravatar
alexander_k
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 24. April 2010, 02:49

Re: Bin ganz neu hier und stell mich dann mal vor :-)

Beitragvon alexander_k » Montag 11. Oktober 2010, 11:28

Hallo Maike,

von mir auch ein herzliches Willkommen in unserem erlesenen Club wie Bert schon sagte :D

Freut mich das es dir wieder besser geht.

Kann da gut mir dir fühlen. Mal abgesehen davon, dass ich früher auch schon einen Pneu hatte, kommt mir deine Geschichte bekannt vor. Kann von dem her wirklich gut mit dir fühlen. Ende Dezember Pneu mit op etc und die/der nächste folgte dann gleich anfang Februar.

Wünsche dir weiterhin alles gute und gute Besserung.



Liebe Grüsse
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Bin ganz neu hier und stell mich dann mal vor :-)

Beitragvon eve » Mittwoch 13. Oktober 2010, 14:35

Hallo Maike

Auch von mir willkommen in diesem Club :)

Gegen die Angst hilft Ablenkung und Zeit. Irgendwann kommt dir das alles nur noch wie ein Albtraum vor :)
lg
eve

Leja
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 9. Oktober 2010, 18:10

Re: Bin ganz neu hier und stell mich dann mal vor :-)

Beitragvon Leja » Mittwoch 13. Oktober 2010, 18:18

Vielen lieben Dank für Eure netten Antworten :D !! Habe mich sehr gefreut!
Ich war heute das erste mal nach meiner Entlassung aus dem KH am 12. September wieder ganz alleine mit Kids Haushalt usw. ;)! Hatte bislang noch eine Haushaltshilfe die mir meine Ärztin in der Klinik ans Herz gelegt hatte. Sie hat mir Stundenweise Vormittags Ünterstützung geleistet, gerade wenn es darum ging die beiden großen in den Kiga und in die Schule zu bringen. Ist am Morgen doch schon ziemlich anstrengend bei uns, da weiß man manchmal nicht wie man noch die Zeit finden soll , sich auch noch schnell Straßentauglich zu machen :lol: !
Ich konnte mich mit Ihrer Unterstützung in aller Ruhe um meine kleinste (20 Monate) kümmern und musste so nicht morgens mit allen drei Kids um halb acht aus dem Haus. Würde diese Art der Hilfe inzwischen jedem empfehlen der sich laut Ärzten ja ohnehin noch schonen soll!! Auch wenn es einem Anfangs etwas schwer fällt Hilfe von jemand bislang unbekannten anzunehmen. Diese Bedenken sind umsonst und ich hätte es schon nach dem ersten Pneu/OP in Anspruch nehmen sollen.
Heute war ich trotz allem froh alles wieder in meiner Hand zu haben :roll:
Und es hat alles recht gut funktioniert!! Ich war zwar gegen Nachmittag total müde.....aber ich habs geschafft und meiner Angst davor in den Hintern getreten :lol: !
Genau das sollte ich mit der Angst vor einem erneutem Pneu wohl auch machen!! Aber ich denke mit so ner netten Runde wie hier dürfte das wohl gut möglich sein!!!!
Wünsche Euch nen netten Abend
Bis bald


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Larafee und 1 Gast