ebnfalls neu hier

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
harti12
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. März 2010, 00:00

ebnfalls neu hier

Beitragvon harti12 » Donnerstag 18. März 2010, 01:02

hallo heisse Hartmut und bin 46 Jahre alt.
Hatte meinen Ersten Pneumoratax mit 30 Jahren. hatte ein Arzt übersehen und ich lief 3 Tage mit Verdacht auf Grippe unter starken schmerzen in die Arbeit. Bekam in der zeit starke Antipiotika. Schleppte mich dann nochmal zum Arzt sagte ich kann kaum schnaufen und halte die Schmerzen fast nicht aus. Er meinte ich soll mich nicht so anstellen das sei halt eine starke Grippe und die dauert eine Weile... ich sagte ihm ich schaff das so nicht. Dann sagte er ok dann schickt er mich zarzum Lungenfacharzt obwohl das eh nichts bringe und der auch nichts a nderes machen kann. Bekam dann Glücklicherweise noch am selben Tag einen Termin. Der Lungenfacharzt hielt nur einmal sein Stetoskop hin und sagte oh je die Lunge ist weg???? Aber zur Sicherheit musste er röntgen. Dann ging es ganz schnell der Arzt kam nach dem röntgen wieder sagte so schlimm hatte er das noch nie gesehen. die Lunge ist komplett zusammengefallen und er hat schon im KH angerufen die warten auf mich... bekam Drainage die nach fünf Tagen wieder gezogen wurde. lunge viel wieder zusammen. OP wobei die Lunge geklammert werden musste weil sie ungefähr in der mitte gerissen war. 7 Tage später wurde die lezte Drainage gezogen. wieder fiel die Lunge zusammen. Wieder wurde eine Drainage gelegt die fünf tage später gezogen wurde und dieses mal hielt die Lunge. Wurde zwei tage später entlassen . Setzte mich daheim ins Wohnzimmer bekam schmerzen auf der anderen Seite.. wieder KH Mantepneu der sich wiedre selbst zurück bildete. Mittlerweile 16 Jahre später hatte ich auf der rechten seite 5 mal Spontanpneutmotarax und auf der linken seite ebenfalls fünf mal. wobei zwei mal operiert werden musste. ansonsten mit Drainagen behandelt wurden. habe seit der lezten Op vor 4 jahren immer wieder Schmerzen. und Angstgefühle....und bin auch nicht mehr so sehr belastbar Zur Zeit habe ich wieder stärkere Schmerzen hoffe aber das es wieder vergeht. Habt ihr auch Angstgefühle??
Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Re: ebnfalls neu hier

Beitragvon Bert » Sonntag 21. März 2010, 11:16

Hi Hartmut,

da haste aber auch schon so einiges hinter dir. :o

Das mit den Angstgefühlen ist denke ich mal auch ganz normal, da es im Extremfall ja auch tödlich sein könnte - so in Richtung Spannungspneu oder beidseitiger komplett Kollaps(ist allerdings - zum Glück beides ehr sehr selten).

Ich denke mal das fast jeder Pneupatient Angstgefühle hat oder hatte.

Ok ich hatte zwar zum Glück erst einen, aber die ersten Monate nach dem Pneu hatte ich fast ständig Angst vor nem neuen Pneu. Jetzt(3/4 Jahr später) is es bei mir ehr so das ich vor dem Krankenhausaufenthalt Angst habe als vor dem Pneu selber ;) .
Ich bin auch der Meinung das man warscheinlich je öfter man den Mist bekommt umso mehr macht man sich auch Gedanken darüber, was sich dann warscheinlich hin und wieder auch in Angst widerspiegelt.

Also Kopf hoch und gute Besserung
LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: ebnfalls neu hier

Beitragvon eve » Montag 22. März 2010, 12:56

Je mehr Pneu, desto Angst....oder so

Hallo Hartmut

kann mich Bert nur anschliessen. Auch jetzt, nach mehreren Pneus auf beiden Seiten operiert, ist bei Schmerzen oder ähnlichem immer die Frage nach einem Pneu da. Allerdings gehe ich kaum mehr ins KH, sag mir dann lieber, wird wohl kein Spannungspneu sein und warte ab, obs besser wird :) Ich glaube, diese Angst ist menschlich.

Ablenkung tut gut, hab ich rausgefunden; also stürze ich mich in Arbeit oder sonstwas, wenn was los ist, andere trinken Tee...was bleibt, ist, etwas zu machen, dass von dieser Angst ablenken kann. Aber die Angst selber, die bleibt.
lg
eve

harti12
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. März 2010, 00:00

Re: ebnfalls neu hier

Beitragvon harti12 » Montag 22. März 2010, 13:25

Hallo,
danke für die Antworten,
Habe wie gesagt zur Zeit wieder Probleme rechts, warte aber noch bischen ab ob es besser wird bevor ich zum Arzt gehe..
Hatte bis jetzt erst einmal einen Spannungspneu und dem zum Glück im Krankenhaus.
Durch die Operationen dürfte hoffentlich diese Gefahr zumindest kleiner sein. Aber allein der Gedanke
an die Szenarien Drainagen usw.. gibt einem ein nicht allzu gutes Gefühl.
Hätte auch nicht gedacht das es doch so viele Betroffene gibt.
Hoffe das es irgendwann mal eine Möglichkeit gibt das ganze mit Medikamenten unter Kontrolle zu bringen
und so das Risiko - Auftreten eines weiteren Pneumothorax zu minimieren.

Gruß Foehli


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste