Neu hier...

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Benutzeravatar
Klaus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Montag 15. März 2010, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Neu hier...

Beitragvon Klaus » Montag 15. März 2010, 15:42

Hallo,

habe heute dieses hilfreiche Forum gefunden und mich registriert. :D

Ich hatte Ende Mai 2009 einen spontanen Pneumothorax mit zwei nachfolgenden OPs.
Bin Nichtraucher, wiege 81 kg bei einer Körpergröße von ca. 187 cm.
Heute gehts mir wieder gut, bis auf kleinere Konditionsprobleme und leichte Schmerzen im Brustinnern.

In einer Nacht von Samstag auf Sonntag bekam ich heftige Rückenschmerzen, die ich mir zunächst fälschlicherweise mit einem erneuten Bandscheibenvorfall erklärte. Da die Schmerzen am folgenden Tag stärker wurden und mir das Atmen mit trockenem Husten schwer fiel, dachte ich noch an eine schlimme Bronchitis und hielt weiter durch... :oops:
Erst am Montagmorgen ging ich zum Arzt, der mich zum Röntgologen schickte. Dieser stellte die völlige Kollabierung des linken Lungenflügels fest und lies mich per Taxi sofort in die Klinik bringen.

Dort wurde eine Notdrainage gelegt, die während der Woche Wartezeit bis zur ersten OP äusserst schmerzhaft und unangenehm war (Schlafen nur im Sitzen möglich).
Die Hoffnung der Ärzte dass es ohne OP gehen würde erfüllte sich nicht. Bei der OP wurde die Spitze des betreffenden Lungelflügels gekappt und das Rippenfell mit dem Lungelflügelmantel "verklebt". Da man während CT und OP feststellte, dass auch der andere Lungenflügel im oberen Bereich eine zu große Ansammlung von großen Lungebläschen aufwies, rang ich mich auch zur OP des zweiten Lungenflügels durch, um einer zukünftigen "Überraschung" vorzubeugen. Nach fast 8 Wochen Ruhepause erfolgte dann diese weitere OP. Die lange anhaltenden Nerven-Irritationen im gesamten Brustbereich (pelziges taubes Gefühl) sind seit Anfang diesen Jahres weitgehend verschwunden. Lediglich beim Husten spüre ich, dass es sich im Innern des Brustkorbs etwas anders anfühlt, was aber nicht weiter störend ist.

Einschränkungen bei körperlichen Aktivitäten wurden mir von den Ärzten nicht genannt.
Das Tauchen würde ich aus reiner Vorsicht schon sowieso nicht wagen - hat jemand eventuell weitere ärztliche Ratschläge bekommen? Wie sieht es mit längeren Flugreisen bzw. Aufenthalt auf Berghöhen von 2000 bis 3000m aus?

Luftige Grüße,
Klaus

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Neu hier...

Beitragvon Laser » Montag 15. März 2010, 16:24

Hi Klaus,

schön das es dir jetzt wieder gut geht. Ist doch etwas seltsam das er dich mit dem Taxi in die Klinik geschickt hat, die meisten Ärzte sind bei sowas doch ziemlich vorsichtig und rufen den Krankenwagen an, zumindest hätte ich das so gedacht. :)

Weitere Einschränkungen wurden mir auch nicht genannt. Prinzipell wurde mir gesagt ich könnte wieder alles machen.
Ich denke das Fliegen sollte kein Problem sein, aber da würde ich lieber einen Lungenfacharzt fragen, wenn du die Möglichkeit hast. Sicher ist sicher.

Gruß

Benutzeravatar
Klaus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Montag 15. März 2010, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Neu hier...

Beitragvon Klaus » Montag 15. März 2010, 20:49

Hi Laser,

Danke für Deine Auskunft!
Das mit dem Taxi war in diesem Falle die schnellere Methode des Transports, denn der Taxistand war neben der Praxis gelegen. Der Rettungswagen hätte wohl länger gebraucht.
Dass ich dann bei der Notaufnahme zunächst niemanden an der Rezeption vorfand und mir selbst jemanden suchen musste der mich der dann aber reibungslos funktionierenden Maschinerie zuführte, war eine andere Story... ,-)

Na dann werde ich vor meiner nächsten Reise erst mal meinen Lungenfacharzt befragen.

Dann wünsche ich uns allen stets genügend Luft im Blasebalg,
Klaus

Renenm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 26. September 2009, 12:39
Wohnort: Neumarkt/Opf
Kontaktdaten:

Re: Neu hier...

Beitragvon Renenm » Montag 15. März 2010, 22:26

Laser, mich hat die Ärztin gleich persönlich ins KH gefahren. ;)

Klaus, hatte es auch, nur genau andersrum. Mir geht es genauso wie dir. ;)


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast