noch so Eine

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Eckus
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 25. September 2009, 17:32

noch so Eine

Beitragvon Eckus » Freitag 25. September 2009, 18:14

Hey,

ich bin Eike (aber aufpassen: weiblich), 32 Jahre alt und aus Hamburg.
"Typischer" Spontanpneu Körperbau schlank bei: 1,74 und 56kg.

Hatte am 28.12.06 meinen ersten Pneu auf der rechten Seite. Bin auch erstmal paar Tage damit rumgelaufen, weil ich es fälschlicherweise für einen eingeklemmten Nerv hielt, aber nachdem dann irgendwann das blubbern hinzu kam, bin ich dann doch lieber in die Notaufnahme und so kam es, dass ich an Silvester in den OP kam (mein damaliger Arzt empfahl mir gleich die OP machen zu lassen mit Keilresektion etc.). Dazu muss ich sagen, dass mein Vater (vielen Dank fürs Erbe) in seinen jungen Jahren 6 Pneus hatte und nach der OP, in der aber eben mal der ganze Oberlappen entfernt wurden, keine Rückfälle mehr hatte.

Ich schon, nämlich Pneu Nr. 2 und 3 vor 6 Monaten. Ich lag im UKE - welches ja so anerkannt ist. Meine persönlich Erfahrung war alles andere als gut.
Ich musste mich erstmal bemühen von der Notaufnahme auf die Krankenstation zu kommen, denn wenn man aufrecht durch die Tür gehen kann, kann es einem ja nicht so schlecht gehen. Nachdem aber der Pneu diagnostiziert wurde, war ich der Notfall überhaupt. Nach paar Tagen wurde ich operiert (wieder Resektion da sich Bullaes gebildet haben) und dann lag ich 2 Wochen mit Drainage im Bett - die wurde dann gezogen, als angeblich alles gut war und ich sofort entlassen (da Bettenmangel). Das ging 4 Tage gut und ich bekam den nächsten Pneu. Also wieder rein ins UKE und die nächste OP diesmal mit kompletter Pleurektomie . Danach hatte ich zwei Drainagen in meinem Körper. Die Drainagen wurden irgendwann wieder gezogen. Leider brauchte eine meine OP Narben mehr als 6 Wochen um sich überhaupt zu schließen...

Das ist jetzt alles schon 6 Monate her, aber ich habe immer noch Schmerzen bei Belastungen etc. und dieses wohlbekannte Schraubstockgefühl. Mein Lungenarzt meint, dass meine Nerven noch sehr gereizt sind und bla, bla.

Ich bin total frustriert, weil ich mich nicht ernst genommen fühle und weil ich mein Vertrauen in die Ärzte total verloren habe. Ganz zu schweigen von meinem psychischen Knacks. Ich denke beinahe täglich an meine Lunge.

Umso mehr freue ich mich hier ein Forum gefunden zu haben wo man sich mit "seinesgleichen" austauschen kann.

Also, dann auf guten Austausch!
Eckus

Benutzeravatar
Alessandra
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 20:52

Re: noch so Eine

Beitragvon Alessandra » Samstag 26. September 2009, 01:01

Hi Eckus

hast auch einiges mitmachen müssen, und deinen "Knacks" kann ich völlig verstehen. Ich frage mich langsam ob es jemanden gibt, der auch "gute" Erfahrungen im Umgang mit dem Pneu gemacht hat.

Machst du Physio, Reha oder ähnliches? Seit ich in die Physio gehe, und man mir unter anderem die Narben "gelöst" hat, geht es besser :) .

Lass dich nicht unterkriegen!

LG
Alessandra
CARPE DIEM!

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: noch so Eine

Beitragvon eve » Samstag 26. September 2009, 02:15

Es gibt sehr viele Leute, die gute Erfahrungen gemacht hatten und auch viele ohne Rezidiv, aber die findet man nur sehr selten in so einem Forum. :D
lg
eve

Eckus
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 25. September 2009, 17:32

Re: noch so Eine

Beitragvon Eckus » Samstag 26. September 2009, 18:15

Alessandra hat geschrieben:Hi Eckus

hast auch einiges mitmachen müssen, und deinen "Knacks" kann ich völlig verstehen. Ich frage mich langsam ob es jemanden gibt, der auch "gute" Erfahrungen im Umgang mit dem Pneu gemacht hat.

Machst du Physio, Reha oder ähnliches? Seit ich in die Physio gehe, und man mir unter anderem die Narben "gelöst" hat, geht es besser :) .

Lass dich nicht unterkriegen!

LG
Alessandra


Ich mach eigentlich gar nichts. Mein Arzt sagte mir Atemtherapie nützt nix und Massagen irgendwie auch nicht. Ich solle es mal mit Rückenmuskelaufbau :?: versuchen..
Wie bekommt man eine Physio? Einfach zum Hausarzt oder über Krankenkasse? Oder selbst suchen?

Danke für die Info.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Alessandra
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 20:52

Re: noch so Eine

Beitragvon Alessandra » Samstag 26. September 2009, 23:01

Physio bekommst du über den Arzt verschrieben, somit wird diese auch von der KK übernommen. (Bei mir war das so).

Ich bekomme keine Massagen (leider :D ) und durch die Atemübungen habe ich es geschafft dass sich mein Brustkorb wieder parallel bewegt. (Lungenvolumen). Durch die Behandlung der Narben, die sich zwischenzeitlich von der Unterhaut, Muskulatur etc. lösen, bin ich viel beweglicher und habe dort weniger Schmerzen. Auch wurde die Beweglichkeit meiner Rippen (Pneuseitig) und meinem Rücken verbessert, was das Gefühl der Bruskorbklammer verringert zeitweise auch nicht mehr spürbar ist. Ich gehe 2 x wöchentlich je 30 Min.

Kann ich nur empfehlen. LG Alessandra
CARPE DIEM!


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast