Bin der Neue komme jetzt öfter

Neu hier? Dann stell dich doch vor.
Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Einmal Pneu = immer Pneu?

Beitragvon Bert » Sonntag 11. April 2010, 20:36

Hi,

so muss mal wieder was über mich bzw. meinen Pneu hier preisgeben. :D

Habe am Wochenende mal wieder was an meinem Häuschen gearbeitet, bin gerade dabei das Wohnzimmer für die Fussbodenheizung vorzubereiten, falls das jemanden interessiert.

Und dabei bin ich unter einem offenen Fenster aufgestanden ... das heist, ich habe mir den offenen Fensterflügel volles Rohr von hinten hauf meinen Pneu geschädigten Brustkorb gehämmert oder wie auch immer man das nennen will (allso mir ging sofort - yep das wird ein neuer Pneu - durch den Kopf) und was soll ich sagen, ne, nix ist passiert, obwohl mich abends meine Freundin noch fragte was ich da gemacht habe, da auf meinem Rücken eine richtig schön zu erkennende Schramme bzw. Abdruck vom Fenster zu erkenne war.

So spätestens jetzt fragt sich so manch einer, ja ok, aber warum erzählt er uns das? :shock:
Ganz einfach, das soll einfach nur zeigen das man nach einem Pneu auch ganz normal weiterleben kann, mit körperlicher Belastung und gewissen körperlichen Blessuren ohne das man immer auf alles achten muss und ständig vorsichtig sein muss und nicht jeder auch einen zweiten oder dritten usw. Pneu bekommt. ;)

PS: das ist kein Tipp oder Ratschlag, sondern nur meine eigene Erfahrung!!!

LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

Benutzeravatar
Klaus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Montag 15. März 2010, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Bin der Neue komme jetzt öfter

Beitragvon Klaus » Montag 12. April 2010, 07:15

Hi Bert,

meine Rede - ich habe auch nach ca. 6 Wochen Erholung schon wieder IKEA-Schränke zu Hause aufgebaut und nehme auch sonst eher mal Rücksicht auf meinen 4 Jahre alten Bandscheibenvorfall als auf meinen Blasebalg.

Nur Mut - uns geht so leicht die Puste nicht aus, ;)
Klaus

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Bin der Neue komme jetzt öfter

Beitragvon eve » Dienstag 13. April 2010, 03:16

Finde ich eine Supereinstellung und probiere, das auch in meinem Leben zu machen.
lg
eve

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Ein Jahr danach!

Beitragvon Bert » Dienstag 7. September 2010, 12:45

Hi @all,

so nun ist etwas mehr wie ein Jahr nach meinem Pneu rum

also ich lebe jetzt schon einige Zeit mein Leben 100%ig wieder so wie vor meinem Pneu -
so von wegen schonen und so - nix da :D

ich mache alles so wie vorher, ich habe zum Thema Pneu ein "leck mich am A..." Einstellung entwickelt - so nach dem Motto - ist mir doch egal wens wieder passiert, aber ich lasse mir nicht mein Leben von solch eine blöden Krankheit bestimmen :twisted:

das einzigste was immer noch ist, wenn im Brustkorb irgend etwas zwickt oder so, denkt man trotzdem immer zuerst an das eine :? - aber selbst das hält mich jetzt nicht mehr davon ab ganz normal weiter zu machen

allerdings eine Sache ist doch anders wie vor meinem Pneu -
Bildich rauche seither nicht mehr Bild

LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Bin der Neue komme jetzt öfter

Beitragvon eve » Dienstag 7. September 2010, 13:50

Hallo Bert

gratuliere zum Nichtraucher :) und zu deiner Einstellung...
lg
eve

hijadelsol
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 6. November 2010, 01:05

Re: Bin der Neue komme jetzt öfter

Beitragvon hijadelsol » Samstag 6. November 2010, 12:08

Hallo eve, hallo bert, hallo alle Anderen

auf diesen Beitrag muss und möchte ich auch noch eingehen, wenn er auch schon länger her ist.
Ich habe ja geschrieben das ich im Moment (zum Glück) nicht selbst betroffen bin, aber im Alter von 24 Jahren auch schon Einen, bzw. drei Pneumothoraxe hatte. Unter anderem die Schuld der Ärzte oder des Arztes, weil er mich nach dem ersten Mal schon nach 3 Tagen entlassen hat, mit de, Hinweis: "Sie sind ja Krankenschwester"...toll oder? Hätte ich mir dann selbst ne Drainage legen sollen :roll: , egal, wie konnte es Anders sein, schon 2 Tage später war ich wieder in der Klinik und die Nachtschwester meinte: "das sie wieder kommen, war mir klar".....toll!
Und ich glaube, damals wussten es die Ärzte nicht besser oder ich war in ner Pfuschklinik, denn ich habe die insgesamt 3 Drainagen ohne Betäubung gelegt bekommen, hab lediglich davor Schmerztropfen bekommen und ich sag´s Euch, das waren Schmerzen und auch das Ziehen verlief ähnlich dilettantisch, ohne Faden zum zusammenziehen. Einfach Finger drauf und pffft....auch egal obwohl es für mich damals auch zum Trauma wurde, denn ich lag insgesamt über 3 Wochen in der Klinik, damals noch nur auf der Intensivstation!
Was ich eigentlich sagen wollte, die Angst hat auch mich lange begleitet, denn ich hatte zur Antwort auch nur, das passiert großen schlanken Menschen und kann auch jederzeit wieder passieren, muss aber nicht...blablabla....bekommen!Die Angst hat sich wirklich ganz gelegt.
Ich hatte ein halbes Jahr vorher das Rauchen schon drastisch reduziert und danach tatsächlich ganz aufgehört, für gute 5 Jahre und dann so nach und nach wieder angefangen, erst gelegentlich und als ich mit meinem jetzigen Mann zusammen kam, wieder regelmäßig, allerdings nicht so Viel wie früher.
Ein wenig kam die Angst zurück, nicht Die einen Pneu zu bekommen, sondern Die vor Krebs und dergleichen, aber die Sucht hatte mich wieder im Griff. Der Wunsch wieder aufzuhören war immer da, aber mit einem Partner der auch raucht und einem labilen Charakter keine Chance! Selbst als mein Mann im Krankenhaus war, habe ich noch weiter geraucht und er auch, nach dem 1. Mal, wenn auch nur noch sehr wenig. Erst nach dem zig-ten Mal und der 3. OP Mitte Februar hat er ganz aufgehört (im KH hat er auch nie geraucht) und ich dann endlich auch wieder!
Neun Monate ist noch keine Zeit und ein Ex-Raucher wird nie zum Nichtraucher, es ist Ähnlich wie bei Alkoholikern, aber es ist reine Kopfsache und wenn der "Schalter" im Kopf umgelegt ist, funktioniert es. Aber die Programmierung ist da und kann auch nie komplett gelöscht werden.
eve, ich wünsche Dir, das Du es schaffst den Schalter wieder umzulegen!
Bis zum nächsten Mal,
hijadelsol


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast