Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Das Forum für Deine persönlichen Erfahrungsberichte.
Firekoch
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 14:10

Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Beitragvon Firekoch » Dienstag 12. August 2014, 14:34

Hallo Liebe Leute,

wie Ihr oben schon lesen könnt habe ich eine frage bzg. einer Reha.
Kurz vor ab.... ich bin 23 Jahr alt, hatte am 03.08 mein ersten und hoffentlich letzten Spontanpneumothorax. War jetzt fast 9 Tage im KH ITS + Spezial Klinik für Thorax ( Oberkörper). In der Spezialklinik wurde ich auch Operriert, man hat mir meinen Lungenflügel an das Rippenfehl ran geklebt (soll angeblich üblich sein der schritt). Ich wurde nun entlassen, die Drinage ist raus, Fäden müssen noch gezogen werden.

Ich habe das Angebot vom Krankenhaus wahr genommen und ein Gespräch mit einer Sozialdame wahrgenommen. Wo unter anderen die frage kam wegen Reha. Die Sozialdame meinte es kein Problem eine Reha zubekommen aufgrund des Alters, und der Op. Allerdings hatte ich auch meine Oberärztin gefragt und diese meinte es wird mir nicht gelingen. Hier im Forum habe ich auch gelesen von ja ich hatte ein bis nein wurde verwehrt.

Woran kann ich mich richten.

Auf Grund Spontanpneumothorax + Lungenentzündung sowie die AU( Krankschreibung ) danach habe ich Angst:

Angst davor das es wieder passiert
Angst Vorarbeitsplatz Verlust ( Zeitvertrag läuft 02/15 aus)
Angst das es meine Kinder wieder mit bekommen ( 2J +3J)
Unruhiges schlafen nach dem Zwischenfall

Wer kann man dir weiter helfen, wie sind eure Erfahrungen?


Vielen Dank schon einmal

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Beitragvon Laser » Dienstag 12. August 2014, 23:49

Ich habe selber keine Erfahrungen zu dem Thema. Aber geht es dir mehr um psychologische Hilfe oder mehr um eine Reha die dir helfen soll körperlich fitter zu werden?

Firekoch
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 14:10

Re: Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Beitragvon Firekoch » Mittwoch 13. August 2014, 09:22

Mir geht es in erster Line um die Reha.

Warum, da ich Körperlich wieder fit werden will somal aber auch eine Reha als Psychologische hilfe dienen kann da man aus den Altag raus kommt und zu 90% für mind. 2 Wochen seinen Kopf abschalten kann.

Aber wie gesagt es geht mir in erster Linie um die Rhea, da ich behaupten würde das ich Körperlich nach der OP eingeschränkt bin, welches sich auf Lungenvolumen, Kraft und Ausdauer ausübt.

tina27nrw
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 20:52

Re: Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Beitragvon tina27nrw » Mittwoch 13. August 2014, 16:56

Hi erstmal,

oh nein hab grad nen mega Roman geschrieben und aus Versehen alles gelöscht -.- daher fass ich mich nun etwas kürzer...

Gute Besserung erstmal!

Bei mir was dasselbe wie bei dir, war 27 als es passierte, mach auf jeden Fall ne Reha, am besten eine AHB die beantragt der soziale Dienst im KKH für dich aber weiß nicht ob das nach Entlassung noch geht, anrufen fragen! Du kommst dann im Prinzip umgehend in eine Rehaklinik. 1 mal darfste ne Klinik abwählen, lass dich nicht in ein Schundloch schicken, ich empfehle dir Borkum auch wegen der Luft. Ich war Nordseeklinik, RV Rheinland.

Reha dauert immer mind. 3 Wochen und kann vor Ort auf 6 verlängert werden.

Schlecht geschlafen hab ich noch 2 Monate davon 1 Monat extrem schlecht, Angst bleibt immer, aber geh zum Lungenfacharzt um den Verlauf zu beobachten, wenn alles besser wird wirste auch merken, dass die Angst weggeht.

Und wenn dein AG dich rausschmeisst scheiss auf ihn... Ist es nicht wert für so jmd zu arbeiten... Gesundheit geht vor, es geht um dein Leben und da kann dich dein AG mal ganz fett... Zerstör nicht deinen Körper für solche Pisser. Du musst genau jetzt das beste für dich tun damit alles schnell wieder gut wird und du keine schlimmeren Schäden davonträgst. Ist auch wichtig für deine Kinder.

So, das wars ;) LG
Gott schuf den Mann stärker als die Frau um sie zu schützen, nicht um sie zu verletzen.

Firekoch
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 14:10

Re: Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Beitragvon Firekoch » Mittwoch 13. August 2014, 19:08

Hey Liene Tina,

Im vielen Dank einmal,

Im KH hat die Sozialdame den Antrag auch ausgefühlt am Montag und am Dienstag wurde ich entlassen. War heute schon bei meiner Hausärztin und Ihre alle derzeit vorliegende Befunde zuübergeben, Sie will auch das ich auf Reha gehe zum 3 Wochen......

Habe schon Viel gelesen das alle nach Borkum gehen. Nur wo ich mich auch nich schlau machen wollte ist wegen den Anfahrts kosten ec.... da ich komplett 1x durch Deutschland fahren müsste dafür. Wohne im Schwarzwald. Werde morgen mal die Rentenversicherung Anrufen und frage wie der Stand der Dinge ist. da ich dies auch Zeitnahe antretten mag. ;)

tina27nrw
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 20:52

Re: Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Beitragvon tina27nrw » Donnerstag 14. August 2014, 12:06

Keine Panik wegen der Kosten, werden alle übernommen. Ich bin sogar mit dem Taxi hingefahren (waren ca. 3 Stunden bis zur Küste), die RV haben mit Taxiunternehmen und auch mit der Bahn Verträge, dass dies günstiger bekommen, die zahlen dir auf jeden Fall alles, aber ich empfehle dir es im Vorhinein zahlen zu lassen, ich bin in Vorkasse getreten und meine Fahrtkosten sind immer noch in Bearbeitung.

Sehr gut, wenn sie das schon fertig gemacht hat dann wirst du spätestens nächste Woche nen Anruf bekommen und wahrsheinlich spätestens übernächste Woche in Reha.
Gott schuf den Mann stärker als die Frau um sie zu schützen, nicht um sie zu verletzen.

Firekoch
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 14:10

Re: Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Beitragvon Firekoch » Donnerstag 14. August 2014, 16:25

Hey Danke für die Gut zuredung ;)

habe heute auch endlich mal geschafft herraus zufinden wer für meine Reha zuständig ist.
Alles sagen das es die Deutsche Rentenversicherung ist , so wie ich aber erfahren habe ist für mich die Deutsche Rentenversichurng Knappschaft Bad See veranwortlich, diese Meinten auch spätestens am Di erfahre ich mehr.

Da mir schon geschrieben wurde das ich mir die auswählen kann wo ich gerne auf Reha will ( fall genemigt wird) wie kann ich dies am Besten begründen, da bei mir nur 3 Dörfer Weiter eine Rehaklinik ist dies dafür wie auch Bokum geeignet ist. ISt das Problemlos zu sagen das ich an die Küste will ?

summer
Foren As
Foren As
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 11:26

Re: Reha nach Spontanpneumothorax 23 Jahre Alt

Beitragvon summer » Samstag 23. August 2014, 16:35

Hallo Firekoch,
glaube, die Ängste sind ganz normal. Ich war erst Dienstag wieder zum Röntgen, da ich Schmerzen und Husten hatte :o Dann kam die Panik. Und meine letzte OP ist schon 1 Jahr her und mein 1.Pneu bereits 16 Jahre.
Denke auch - hört das denn nie mehr auf.
Aber meistens geht es ja gut und der Husten war Vorbote einer dicken Erkältung.
Also Kopf hoch. Ist ja bei dir noch ganz frisch. Und eine Gespächstherpaie tut dir mit Sicherheit gut.
Ich denke auch über eine Reha nach. Meine Ärzte stehen hinter mir und haben mir gesagt, wenn ich mich dazu entschließe, wann und wo ich hin möchte, soll ich nur Bescheid sagen.
Bei einer Reha geht es haupsächlich darum die Arbeitsfähigkeit zu erhalten oder wieder herzustellen.

LG


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast