Seite 1 von 1

wird es irgendwann wieder wie vorher sein?

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2013, 13:22
von tommy5891
hallo leute mein name ist thomas aus lübeck.

kurz zu meiner geschichte...

2010 hatte ich nach einer rempellei beim fußball und anschließendem kitesurfen meine ersten spontanpneu rechts welcher problemlos über drainage mit wasserschloss binnen zweiwochen wieder völlig geheilt wurde...

nun ist leider am 3.5. des jahres der zweite rechts aufgetretten und dieser wurde nun operativ heißt atypische lungenkeilresektion mit verklebung in minimal inversiv (vats)versorgt.
nach röntgen und ctkontrolle wurde ich als geheilt gekennzeichnet.
nun ist der 14.07. und ich habe noch täglich schmerzen auf der rechten lungen seite es fühlt sich an als wäre die gesamte rechte lungenhälften an der brustwand verklebt und das spannt ständig und nervt mich völlig..
Lässt das irgendwann nach?
weiter hin wurden wohl bei der op nerven beschädigt...sprich ein bereich auch der rechten bauchseite zwischen brustwarze und bauchnabel ist noch immer taub...und die rechteseite der bauchmuskulatur arbeitet nicht.....habt ihr damit erfahrungen gemacht und hat sich der zustand bei euch noch gebessert???

von der körperlichen belastung geht es bei mir war bereits 8 km joggen und das bist auf die muskuläre belastung war für mich i.o.

weiterhin war ich gestern mit meiner freundlin schwimmen und hatte beim brustschwimmen das gefühl einen schwimmkörper in der rechten brust zu haben???könnt ihr mir das erklären bzw wird sich das noch verändern????

bitte bitte hilfe tips und meinungen....

lg tommy

Re: wird es irgendwann wieder wie vorher sein?

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2013, 13:44
von eve
Hallo tommy

Willkommen im Club :)

Hast du die Aerzte auf deine Schmerzen angesprochen? Nach 2 Monaten, denke ich, sind Schmerzen noch normal, aber du solltest dafür auch Medikamente bekommen haben.

Was dein Gefühl von:
tommy5891 hat geschrieben:...es fühlt sich an als wäre die gesamte rechte lungenhälften an der brustwand verklebt und das spannt ständig und nervt mich völlig...

angeht, ist es ja so, dass verklebt wurde und es sich sicher anders anfühlt als vorher. Wielange es aber geht, bis es nachlässt und du dich daran gewöhnt hast, kann dir leider niemand sagen.

Weisst du, ob die Nerven gequetscht oder durchgeschnitten wurden? Haben die Aerzte nichts dazu gesagt? Wenn sich der Nerv/die Nerven neu bilden muss, kann das einige Monate gehen, da Nerven ziemlich langsam wachsen.

Ich denke, es ist Zeit, dass du das mal mit einem Arzt anschaust, der dir Physiotherapie und so verschreiben kann, die bei den Muskelproblemen helfen kann. Meistens atmen wir nach einer Pleurodese falsch, halten uns verkehrt und bereiten uns so auch selber Probleme und Schmerzen. Eine Physiotherapie kann da gut helfen.
lg
eve

Re: wird es irgendwann wieder wie vorher sein?

Verfasst: Montag 4. November 2013, 21:48
von Zombie2
Hallo Tommy,
hatte selber schon 4 Pneus mit 3 OP`s. (siehe meine Einträge im Forum)
Ein Holzstück was du zersägst und wieder verleimst bleibt in seiner Strucktur beschädigt. Die Holzfasern sind durchtrennt. Zwar wieder zusammengefügt aber stumpf aneinandergesetzt.
Vor allem meine linke Seite ist seit 2005 Gefühlstaub bzw. Druckempfindlich. Die Rechte Lunge wurde zuletzt 1/2012 zu 2/3 aufgeklebt, seither sind Schmerzschübe und ein Gefühl von Steinziegeln im Körper an der Tagesordung. Nicht desto Trotz bin ich im Juli 2012 mit dem Motorrad über die Alpen gefahren und dieses Jahr war ich 14 Tage mit dem Bike auf Sardinien und Korsika. Anreise mit dem Flieger bis Olbia. Lunge hat gehalten. Egal, Jammern hilft nicht. Joggen ist bei mir nicht drin, du läufst wie mit Steinen in der Brust, eine gute alternative ist Notic Walking. Wenn man es richtig macht, ich habe nach der 2.Reha einen Kurs bei einer zugelassenen Ergotherapeutin gemacht. Lungenvolumen von 70% nach der 3. OP jetzt auf 92 % mit 98%% Sauerstoff Sättigung. Zum einen hast du die Dehnung des Brustkorbes das Muskeltraining zur Unterstützung der Athmung und das Athemtraining an sich.
Eine Garantie das die Lunge dicht hält gibt mir eh keiner, ich kann nur hoffen das es noch eine Weile hält.
Dir noch alles Gute und Kopf hoch.

Re: wird es irgendwann wieder wie vorher sein?

Verfasst: Dienstag 5. November 2013, 20:44
von summer
Hallo,

Physiotherapie ist prima. Hilft mir immer wieder bei Schmerzschüben. Und natürlich Medikamente. ;) Nach dem 4 Pneu ( 1 links und 3 rechts) rechts zuletzt mit Pleurektomie und Spitzenresektion sagte man mir - dass hält. Höchstens die linke Seite kann kollabieren!
Na ja, jetzt nach 13 Jahre ist die rechte trotz OP wieder kollabiert. Blasen rausschälen ging nicht, zu viele bis 3,5 cm groß. Aber ne Teilpleurektomie und eine Pleurodese wurde gemacht.
Immerhin bin ich 5 Wochen nach OP wieder joggen gegangen und es funktioniert. Meistens lässt sich mit den Schmerzen ganz gut leben.
Hoffe halt, dass es diesmal hält und gucke positiv in die Zukunft. :)