Seite 1 von 1

meine Geschichte

Verfasst: Samstag 29. Oktober 2011, 23:07
von joker112233
Hallo,

würde hier gerne mal meine Erlebnisse schildern vielleicht hilft es ja einem :?:

meine Rechtschreibung ist nicht so toll ich hoffe man verzeiht mir (bin halt kein Schreiber)

Ich bin heute 45 und hatte mit 26 meine erstes Lungenproblem und zwar bei unserem Pommesdealer :oops:
es waren an dem Abend nur leichte schmerzen auf der rechten Seite(Luftnot hatte ich nicht)
und wenn ich auf der linken Seite gelegen habe , hat man nix gemerkt
aber am nächsten Tag habe ich dann nur sehr schwer Luft bekommen.

Ab ins KH (leider hatte man keine zeit für mich, war ja morgens um 6:00 und man sagte mir ich sollte doch warten bis die Visite abgeschlossenen ist )
ok
da es mir zu lange dauerte (war schon 8:00) ab zum Hausarzt
na langem hin und her sagte er mir das mein Puls am rasen sei und er mir irgendwelche medi aufschreibt ?..........ich bestand aber darauf das er mich zum röntgen schickt (zum Glück)

um 10 Uhr war ich beim röntgen (Lungeflügel zusammen geklappt)

ab ins andere KH
sofort Intensivstation 3 Wochen , dort würde mir mit einem Schlauch Luft abgesaugt um die Lunge wider zu entfalten .

2 Jahre hatte ich ruhe mein Hausarzt sagte das könnte schon mal passieren (wenn man Hustet oder so)
ok also nach 2 Jahren ist wider mein rechter Lungenflügel zusammen geklappt (wider 3 Wochen Interns.)

da mir die Ärzte vom KH gesagt haben ich sollte mal zu einem Lungenfacharzt gehen
machte ich dies auch und er sagte mir auch das meine Lungenblasen viel zu groß sind :(

und ich dringend an der Lunge Operiert werden muss (Rippenfell ankleben usw.)

ich ab zum KH und hatte da mit den Oberarzt gesprochen und sofort einen Termin bekommen (oh man was hatte ich eine angst vor der OP)

so der Tag x war gekommen und ich wurde OP ..........nachdem ich wach geworden bin , hatte ich schmerzen ohne ende und wäre am liebsten Tod gewesen (ich möchte keinem angst machen aber bei mir war das so) nach 1 oder 2 Wochen hat sich der Schmerz gebessert und ich konnte mit meiner Bluttasche schon hin und her laufen .(8 Wochen KH weil mein Lungenflügel sich nicht so gesetzt hat wie man es wollte)


aber irgendwann war ich doch wider zu hause (endlich)

aber wider mal nach 2 Jahren hatte ich das Gefühl das ich wider einen Doppel Atem(man atmet aus und es kommt von alleine noch Luft) habe
sofort bin ich ins KH gefahren dort hat man festgestellt das mein Lungenflügel diesmal linke Seite auch nicht ok ist (der war aber noch nicht zusammengeklappt)
war im Prinzip falscher Alarm aber man hat ja angst und die kleinsten Symptome nimmt man war .


nun gut
da ich panikartig zum KH gefahren bin und der Arzt mir eine 2 OP an linken Lungenflügel empfohlen hat
.....hatte ich erst mal abgelehnt.....
dann aber zugesagt (man was hatte ich ein angst kannte ja die erste OP)

wurde dann OPer. und muss sage ich hatte keine schmerzen nach der OP ....Hut ab :lol: es hängt leider zum teil vom behandelten Arzt ab


dies ist ein Erlebnis Bericht vom KWK Duisburg

mein Fazit mit Ärzten und KH:
von 3 Ärzten ist einer Kompetent (immer eine 2 Meinung einholen )
manchmal habe ich gedacht Sie wollen nur die Zimmer und die OPs ,Intens. belegen

na ja ich hoffe mal das ich nicht gelangweilt habe

Gruß Gerd