EB Pneumothorax unterschiedliche anzeichen?!

Das Forum für Deine persönlichen Erfahrungsberichte.
Schnibbelche
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 13:08

EB Pneumothorax unterschiedliche anzeichen?!

Beitragvon Schnibbelche » Mittwoch 5. Oktober 2011, 13:44

hallo zusammen :)

habe mir jetzt stundenlang viele berichte hier durchgelesen und festgestellt, das pneus doch nicht bei jedem gleich sind.

erstmal zu mir....ich bin 27 jahre alt, weiblich und hatte bereits 3 pneus. nur waren diese bei mir jedesmal sehr heftig. hatte diese meistens ohne vorankündigung und mit sofortiger starker atemnot und extremen schmerzen in der brust sowie dem rücken (schulterblatt). ich lief jedesmal nach ca. 10 minuten blau an wegen sauerstoffmangel. zudem bekam ich nie eine betäubung zwecks legen der drainage, da meine schmerzen so stark waren das ich nichts davon mitbekam.....

nun habe ich hier häufig gelesen das manche fragen ob es normal sei nach der entlassung aus dem kh noch schmerzen zu haben?! dazu kann ich nur sagen.....mein letzter pneu ist nun 6 jahre her und schmerzen hab ich immernoch hin und wieder, mal stärker mal weniger. mal sind es sogenannte "narbenschmerzen" meist bei wetterumschwung mal beim tief einatmen ein sehr stechender schmerz.

ehrlich gesagt habe ich die hoffnung aufgegeben das die schmerzen irgendwann mal ganz verschwinden.

nach meinem ersten pneu hatte ich auch immerwieder mit panikattacken, schweißausbrüchen etc. zu kämpfen.....im nachhinein gesehen finde ich die seelischen schmerzen (es könnte wieder passieren) schlimmer als die körperlichen.

desweiteren habe ich hier kaum über gründe für pneus gelesen.....oder nicht gefunden? ;)
habe das gefühl wenn ärzte nicht weiter wissen wird oft von "risikopatient-gruppen" gesprochen.

würde mich freuen wenn da jemand was genaueres rausgefunden hat....

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: EB Pneumothorax unterschiedliche anzeichen?!

Beitragvon Laser » Mittwoch 5. Oktober 2011, 14:16

Hallo Schnibbelche,

schmerzfrei wird man vielleicht nach einem Pneu auch nie sein. Im Körper hat sich nunmal etwas geändert.
Ab und zu hat jeder denke ich mal ein leichtes Stechen oder mal Narbenschmerzen, bei manchen etwas stärker bei anderen wiederum leichter und seltener.

Ein Grund für die Spontanpneus können die Lungenblebs (Lungenbläschen) sein. Man weißt sonst aber wenig über Spontanpneus.

Viele Grüße

Schnibbelche
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 13:08

Re: EB Pneumothorax unterschiedliche anzeichen?!

Beitragvon Schnibbelche » Mittwoch 5. Oktober 2011, 20:07

ja leider....schon schlimm das man da so wenig weis, sonst könnte man sowas eventuell vorbeugen.

mich hat es nur gewundert das es nicht gleich bei jedem so extem ist (atemnot)....das manche da noch tagelang rumlaufen können. kann man hier nur allen wünschen sowas nie mehr zu haben. :)

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: EB Pneumothorax unterschiedliche anzeichen?!

Beitragvon eve » Mittwoch 5. Oktober 2011, 20:19

Hallo Schnibbelche

Es ist nicht mal auf beiden Seiten gleich. Rechts lief ich wochenlang damit rum, ohne gross was zu merken, links hätte ich ohne Medikamente keinen Tag ausgehalten.
lg
eve

pat01
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 29. Januar 2011, 19:20
Wohnort: Aargau, Schweiz

Re: EB Pneumothorax unterschiedliche anzeichen?!

Beitragvon pat01 » Donnerstag 6. Oktober 2011, 08:50

Schnibbelche hat geschrieben:desweiteren habe ich hier kaum über gründe für pneus gelesen.....oder nicht gefunden? ;)
habe das gefühl wenn ärzte nicht weiter wissen wird oft von "risikopatient-gruppen" gesprochen.

Pneus aus heiterem Himmel sind idiopathische Pneus. Auf gut Deutsch: ohne erkennbaren Grund. Oder anders gesagt: die Medizin weiss nicht warum und woher die Pneus kommen.

Immerhin ist die Krankheit bekannt und behandelbar, wenn auch nicht heilbar (meines Wissens jedenfalls)

Interessant wäre zu wissen, ob da überhaupt Forschung betrieben wird?

Patrick

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: EB Pneumothorax unterschiedliche anzeichen?!

Beitragvon eve » Donnerstag 6. Oktober 2011, 09:53

pat01 hat geschrieben:...Interessant wäre zu wissen, ob da überhaupt Forschung betrieben wird?

Patrick

Bei 6/100'000 (Pneuvorkommen bei Männern), bzw 1-2/100'000 (Frauen) lässt sich mit Forschung kein grosses Geld verdienen...von daher, wenn überhaupt, sicher nicht in den Pharmakonzernen...
lg
eve

Schnibbelche
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 13:08

Re: EB Pneumothorax unterschiedliche anzeichen?!

Beitragvon Schnibbelche » Donnerstag 6. Oktober 2011, 19:55

mhhhh dann ist das wohl "schicksal" :(
kann man ja nur hoffen das da doch mal was gegen gefunden wir....


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast