Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Eure Erfahrungen mit den behandelnden Institutionen.
Benutzeravatar
JP
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 22:13
Wohnort: WHV

Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon JP » Freitag 5. Februar 2010, 00:00

Guten Abend,

wieder einmal eine kleine Beurteilung einer Klinik, die ich aufsuchen durfte.
Nachdem ich mit unser lokalen Klinik sehr unzufrieden war habe ich mich schon vorher etwas erkundigt und bin dann in das Klinikum Bremen Ost gegangen, bzw wurde gefahren.

Aufnahme:
Die Anfahrt ist leicht verständlich und relativ gut ausgeschildert. Bei der Aufnahme fand ich es etwas unangebracht, mich bis zu meinem Zimmer laufen zu lassen, trotz (in einem anderen Krankenhaus) diagnostizierten Mantelpneus.
Dort angekommen kam ich mir sehr gut aufgenommen vor, man kannte das Problem, hat zur Sicherheit(es vergingen durch Anfahrt Stunden zwischen der Feststellung und der Ankunft) noch einmal geröngt.
Befund blieb bestehen und es wurden relativ klar die zwei typischen Optionen erklärt. Zwei Bett Zimmer, wo diesmal der Nachbar wenigstens keine ansteckenden Sachen hatte ;).

Optionen/OP:
Am ersten Tag war es unklar ob man abwarten würde ob es Luft resorbiert werden würde oder Operiert werden müsste und man wollte nochmal am nächsten Morgen röntgen. Es wurde dennoch alles gut vorbereitet, OP termin gesetzt und soweiter.
Am nächsten morgen hat der Chefarzt wohl alle spekulationen über den haufen geworfen und mich als erstes in den OP geschickt, richtige Entscheidung.
Dies schien mir etwas unseriös, aber auch nur, da es die anderen Ärzte aus dem Konzept gebracht hat.
Die Pfleger haben gut geholfen, waren immer Nett.
Gute übergabe beim OP selbst, allerdings sollte der Narkose-Arzt das Zugang legen nochmal üben, oder den grauen erst nach erster medikation legen.
OP hat länger gedauert als geplant (eine halbe Stunde geplant, ein einhalb benötigt) angeblich, weil bei der ersten OP gepfuscht wurde. *es wurden wohl !Zehn! auch damals vorhandene Blebs nicht entfernt(da keine Thoraxskopie gemacht wurde)*
Sehr gute, dauerhafte versorgung durch Schmerzmittel - und diesmal: Keine Kotzerei nach der Narkose.

Reha:
Am OP-Tag sehr viel geschlafen und ich errinnere mich nicht mehr so gut ;)
zweiten Tag ging es mir super, scheinbar sehr gute Drainage verwendet, ich hatte das gefühl, als wenn sie dünner und elastischer war, kaum bemerkt. Ungünstigerweise bin ich wohl in der Cafeteria einem anderen Patienten zu nahe gekommen und habe mich mit dem Norovirus infiziert - böse Geschichte mit ner Drainage drinne -.-
Dies hat mich ziehmlich geschlaucht, hatte aber schnell ein einzelzimmer und wurde gut "isoliert".
Atemtherapien durfte ich kaum geniessen, da Wochenende war und alle zuständigen Wochenende hatten.
Die Ausrüstung war allerdings erheblich besser als bei meinem letzten Krankenhaus. Inhalationsmaschinen, die mit leichten druck Schleimlöser und Wundheilende Mittel verabreichten.
Als die Drainage gezogen wurde, habe ich kaum etwas davon gemerkt, super professionell, immer schön mit Ansage usw..
Entlassung ging auch sehr zügig und gut, alle Unterlagen bereit, extra Röntgen-Bild und OP-Bilder bereit gelegt, kurze Aufklärungen und das wars.


Fazit:
- Für die Aufnahme brauchte ich dennoch viel Atem
- Immer sehr nette Mitarbeiter *größtes Lob an dieser Stelle - sogar die Ärzte*
- Ärzte müssen immernoch lernen Zugänge zu legen
- gute OP, die alten Narben verwendet
- Krankenhausessen ist für G-Patienten nie der Hit
- Werde ich für die nächsten Pneu wieder hinfahren!


LG JP

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon Laser » Freitag 5. Februar 2010, 15:48

Hört sich alles ziemlich kompetent an.

Gue Besserung jetzt nach der OP

Renenm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 26. September 2009, 12:39
Wohnort: Neumarkt/Opf
Kontaktdaten:

Re: Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon Renenm » Sonntag 7. Februar 2010, 15:11

Bei unserem KH im Neumarkt ist es auch Hervorragend.

Bin zur Notaufnahme:
Blutgenommen, EKG. Alles OK. Röntgen, da wurde der Pneu erkannt. Musste in ein anderes Zimmer, da wurde Drainage gelegt (ohne großen Schmerzen o.ä.) Wurde dann auf die Station gefahren mit Bett. Also keine großen Bewegungen.
Das Essen war für KH verhältnisse sehr gut (konnte aus 3 oder4 wählen). Die Ärzte und Pfleger immer freundlich, konnte immer alles fragen, auch wenn es 10 mal das gleiche wäre.
Gehe am Mittwoch mit gutem Gewissen wieder dahin!
http://klinikum-neumarkt.de/nathus-2125 ... linik.html

Benutzeravatar
JP
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 22:13
Wohnort: WHV

Re: Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon JP » Sonntag 7. Februar 2010, 20:49

Darf ich fragen, ob du Privat-Patient bist?
Ich habe gehört, dass die immer zwischen mehreren "guten" Sachen wählen dürfen, ich nur unter Vollkost oder Vegetarisch, wobei es mich selten positiv überraschte.

Renenm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 26. September 2009, 12:39
Wohnort: Neumarkt/Opf
Kontaktdaten:

Re: Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon Renenm » Montag 8. Februar 2010, 16:32

Nein, gesetztlich.

Konnte wählen:
Vollkost
Vegetarisch
Schonkost
und noch etwas.

Aber im voll und ganzen würde ich die Klinik weiterempfehlen.

Es ist zwar ein ganz normales Krankenhaus, aber da ist halt ein Lungenchirurg dabei der das alles macht, daher brauch ich nicht wirklich eine Thoraxklinik.

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon Laser » Montag 8. Februar 2010, 21:45

Es gibt bestimmt auch gute Thoraxchirurgen im normalen Krankenhäusern die sich gut mit Pneus usw. auskennen. Man muss nur Glück haben die richtigen zu finden.

Gruß

Renenm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 26. September 2009, 12:39
Wohnort: Neumarkt/Opf
Kontaktdaten:

Re: Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon Renenm » Dienstag 9. Februar 2010, 02:07

Naja, ist die einzige Klinik bei uns. :D Daher mehr Glück. :mrgreen:

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon Laser » Dienstag 9. Februar 2010, 16:19

Die Klinik ist ca. 50 Km von Nürnberg entfernt oder?

Gruß

Renenm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 26. September 2009, 12:39
Wohnort: Neumarkt/Opf
Kontaktdaten:

Re: Klinikum Bremen Ost - Thoraxchirugie

Beitragvon Renenm » Dienstag 9. Februar 2010, 16:59

Haut hin, ja.


Zurück zu „Krankenhäuser und Kliniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast