Mein Spontanpneu letztes Jahr

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Raddy
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Montag 14. August 2006, 06:22

Mein Spontanpneu letztes Jahr

Beitragvon Raddy » Montag 14. August 2006, 16:17

Hallo liebe Leidensgenossen !

Vorab einiges zu meiner Person:

Ich werde in Kürze 33 Jahre alt, bin 182cm groß und mit etwa 78kg ziemlich schlank gebaut.
Somit trifft das Profil eines Pneu-Patienten auch recht gut auf mich zu.
Ich habe zu Schulzeiten sehr viel Sport gemacht und mir damals wohl ein recht großes Lungenvolumen erarbeitet.
Kurz nach dem Abi habe ich dann mit dem Rauchen angefangen.
Anfangs nur am Wochenende, ein Jahr später dann schon regelmäßiger rund 10-12 Zigaretten am Tag.
Der Sport trat parallel dazu auch immer mehr in den Hintergrund - leider !

Mein Spontanpneu (rechts) liegt nun fast genau ein Jahr zurück.
Etwa 6 Monate vor dem Pneu habe ich das Rauchen aufgegeben und mit dem Joggen angefangen.
Damals war ich leider nahezu völlig untrainiert aber immer noch recht sportlich schlank.
Der sportliche Erfolg stellte sich dann doch recht schnell ein und einen Tag vor dem Pneu war ich dann sogar noch rund 20km Joggen.

In meinem Blog habe ich das Ereignis damals ausreichend beschrieben und somit wohl auch versucht zu verarbeiten:

Bitte hier klicken, um meinen Bericht zu lesen !

Heute geht's mir doch recht gut.
An einigen Tagen habe ich ab und zu noch das Gefühl, mein Lungenvolumen sei nicht zu 100% verfügbar.
Allerdings vermute ich, daß es eher eine Sache im Kopf ist.
Zwar war ich dieses Jahr leider nicht so viel Joggen (es war hierzulande dann doch unerträglich heiß) doch enige 30-Minuten-Läufe habe ich problemlos hinbekommen.

Im Vergleich zu einigen anderen Betroffenen hier im Forum habe ich bis jetzt noch wirklich Glück gehabt.
Soll jetzt nicht gemein den anderen gegenüber klingen, doch hoffentlich bleibt es für mich auch dabei.

Das Risiko eines erneuten Vorfalls schwindet ja mit zunehmender Zeit. Und das Rauchen habe ich ja bereits einige Zeit vorher aufgegeben.

Schmerzen oder andere größere Probleme habe ich keine.
Und mit 5 Tagen Krankenhausaufenthalt bin ich ja noch wirklich gut bei weggekommen.

Achja, eine Sache zum Fliegen an dieser Stelle.
Danach haben sich ja auch einige hier erkundigt.
Ich hatte kurz vor dem Pneu eine Reise gebucht, die ich etwa eine Woche nach der Entlassung aus dem Krankenhaus hätte antreten müssen.
Das Risiko wollte ich dann doch nicht eingehen und habe die Reise storniert.
Dafür bin ich dieses Jahr weggeflogen und seit knapp einer Woche wieder daheim.
Die Flüge verliefen völlig problemlos.
Logisch mußte ich beim Start an meine Lunge denken, doch war ja immerhin fast ein Jahr vergangen.

Allen Lesern wünsche ich restliches Leben ohne Pneu !

Gruß,

Raddy

Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast