wie siehts aus mit sport bei euch??

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
ponsi77
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 28. April 2006, 19:18
Kontaktdaten:

wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon ponsi77 » Dienstag 30. Mai 2006, 20:30

habe da mal eine frage an euch! habe vor meinem pneu beim fussball im tor gestanden! mein doc sagte mir ich dürfte nach 2 monaten wieder mit dem training anfangen. habe nur etwas bedenken da der ball immer wieder auf die brust prallt! wie siehts bei euch mit dem sport aus?? und was haben die docs bei euch gesagt zum sport??

der_winnie
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 01:05

wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon der_winnie » Donnerstag 29. Juni 2006, 20:05

mein spontan pneu war vor 13 tagen, und ich soll kommende woche wieder langsam mit sport anfangen. der arzt sagte ich soll alles machen wonach ich mich fühle, also von schmerzen und belastung her. ausser tauchen, wegen der druckluft und alles mit extremem druckschwankungen (extremes bergsteigen, fallschirmspringen, etc..).
ausserdem sollte ich im fitness-studio gezieltes training der brustmuskeln vorerst unterlassen!

also würde ich mal sagen keine probleme mit fußball! etwas respekt habe ich aber auch, vor allem beim wellenreiten. wenn sowas im wasser passiert könnte es doch unangenehm werden. aber ich bin zweckoptimist und werde erstmal weiter machen wie vorher (war der erste pneu meines lebens, wurde direkt operiert...)

in diesem sinne, viel spass!

winnie
...da ist wohl die luft raus...

KaoZmouZe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Re: wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon KaoZmouZe » Montag 13. November 2006, 23:19

Ich reite und das jeden Tag. Bin im Sommer im Galopp mitsammt Pferd gestürzt, das Pferd auch noch auf mich und glücklicherweise ist alles heil geblieben, die Lunge war sehr standhaft.

Waldschrat
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Re: wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon Waldschrat » Dienstag 28. November 2006, 00:11

also 2 wochen nach der op wieder mit sport anzufangen halte ich für sehr unvernünftig. ich sollte 2 monate nur leichte sachen wie wandern machen wies halt grade geht und nach 3 monaten wieder normal mit sport anfangen. fliegen sogar erst noch später. hab mich da ziemlich dran gehalten und mir gehts jetzt wieder ziemlich gut, das einzige sind halt ab und zu schmerzen, die vor allem bei rückenverspannungen auftreten oder beim sport wenn ich ne zeitlang nichts gemacht hab.
mfg

HmH_Luke
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 8. Februar 2007, 13:32

Re: wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon HmH_Luke » Freitag 9. März 2007, 14:46

meine ärztin hat auch gesagt, dass ich erstmal nen 1/4 jahr mich nur mit wandern / radfahren beschäftigen soll, da wohl die wahrscheinlichkeit eines rezidivs im ersten viertel jahr auseinander gehen ... aber nach allem was man konträres liest, höre ich sowieso nur noch auf meine ärztin, da jeder was anderes sagt und ich ein bock mehr habe mich verrückt machen zu lassen :P

Anja
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 10. November 2006, 12:22

Re: wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon Anja » Mittwoch 14. März 2007, 15:30

Meine Lungenärztin hat auch gesagt, die ersten drei Monate schonen und danach kann man langsam wieder loslegen. Sie hat auf jeden Fall gesagt, dass ich die ersten Monate den Arm nicht so hoch- und ausstrecken soll.
Aber eigentlich merkst du das schon selber, wann du dich überanstrengst.

Benutzeravatar
BieneHH
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: Mittwoch 4. April 2007, 12:11
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon BieneHH » Dienstag 17. April 2007, 22:56

hallo!!

ich hatte meinen letzten pneu ende juli letzten jahres...bis heute hab ich ausser manchmal etwas schwimmen keinerlei sport betrieben aus angst vor anstrengungen....

ist alles noch nicht so gut mit der psyche!!=)

Innovativeuser

Re: wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon Innovativeuser » Freitag 18. Mai 2007, 23:56

Laut meinem Arzt sollte ich nichtmal mehr einen Ziegelstein heben, geschweige denn Sport treiben. In der Lungeklinik meinten sie, ich solle nur sehr behutsam Sport treiben. Das hat mich schon ne ganze Weile davon abgehalten (ca. 1 Jahr), aber nun betätige ich mich schon wieder relativ stark. Nur einmal beim Volleyballspielen bin ich ungünstig auf den Brustkorb gefallen, was mir erst nichts weiter ausmachte. Aber in der Nacht hatte ich dann wieder diese Schmerzen und auch Atemnot. Zum Glück wars nur eine angeprellte Rippe. Aber durch die Panik die ich bekam, hat sich das ziemlich hochgeschaukelt. puh... Jetzt bin ich wieder etwas vorsichtiger...

Shorty
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 10:30
Kontaktdaten:

Re: wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon Shorty » Sonntag 26. August 2007, 11:20

ich frag mich echt wie ihr das schafft ewig nix anstrengendes zu tun. also ich hatte meinen 2. pneu am 27.07. und wurde am 01.08. operiert. laut den ärzten sollte ich ab 10.09. wieder arbeiten gehen. nach meinem ersten pneu vor 4 jahren war ich auch nich all zu lang krank  geschrieben. mir geht das rum gesitze zu hause jetz schon tierisch auf die nerven. ich fahr jeden tag wenigstens 10 km mit dem rad und spätestens ab ende september geh ich wieder arbeiten. in der klinik in bad berka wo ich operiert wurde sind wirklich gute ärzte und die sagen einem alle das bewegung gut tut und nie falsch ist.
irc.mindforge.org
#germany

HmH_Luke
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 8. Februar 2007, 13:32

Re: wie siehts aus mit sport bei euch??

Beitragvon HmH_Luke » Donnerstag 29. November 2007, 15:23

bei mir jetzt fast ein jahr her. kein rezidiv seit dem 1. pneu. ich bin anfangs wie mir geraten wieder fahrradfahren, nun jogge ich auch wieder kurze strecken (ca. 20 min) und bekommen eigentlich nur bei sehr schnellem joggn missempfindungen. die größte angst hab ich nach wie vor vorm intensiven schwimmen, das is einfach jetz so drin, wird aber besser (weil es beim schwimmen passiert is damals!).

insgesamt is meine kondition schon besser geworden. die ärzte im krankenhaus (lungenstation!) waren damals sogar so radikal zu mir, dass sie meinten, ich solle sofort nach der entlassung langsam wieder alle aktivitäten anfangen, die ich sonst auch getan habe. wenn die lunge das nicht aushält (mal abgesehn von tiefseetauchen und auch leistungssport... davon wurde mir dringenst abgeratn), sagten sie, müsste ey irgendwann operiert werden. auch meine ärztin hat nach einem ca. halben jahr schonzeit ein machtwort gesprochen und meinte ich solle nun endgültig wieder mich vollständig belasten ohne vorbehalte, da man sich nun mal NICHT VOR EINEM REZIDIV IRGENDWIE SCHÜTZE KÖNNE.

wie ihr seht gehen die meinungen was sport angeht doch sehr auseinander. das finde ich verwirrend, denke aber auch, dass es auf dauer mit der schonhaltung nix bringt, da man sich nur verrückt macht und so definitiv einen rezidiv, der kommen würde, auch nicht verhindert. ich geb zu, ich habe nach wie vor angst davor, aber es wird besser, wenn man merkt, dass die lunge den sport verträgt und trotz aller missempfindungen nicht zusammenfällt. man muss sich eben stück wie stück ranführen (so wie es auch in der psychologischen verhaltenstherapie gemacht wird).

gruß und alles gute
von hmh_luke


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast