Meine Pneus

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Fergus
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:31

Meine Pneus

Beitragvon Fergus » Donnerstag 9. Februar 2006, 19:43

Martin, 32 Jahre, 175cm, 57kg
März 1998
1. Spontanpneumothorax links
KKH Stade / 1 Drainage ( örtl.Betäubung ), 7 Tage Drainage
Mai 2001
1. Spontanpneumothorax rechts ( kleiner Spitzenpneu )
Ohne weitere Behandlung, nur ca.14 Tage krankgeschrieben
November 2005
1. Rezidiv links
KKH Mühlacker / 1 Drainage ( Vollnarkose )
Klinik Schillerhöhe / OP ( Keilresektion linker Oberlappen, totale Pleurektomie ), 5 Tage Drainage
04.Januar 2006
2. Rezidiv links
Klinik Schillerhöhe / 1 Drainage ( Vollnarkose ), 5 Tage Drainage
15.Januar 2006
Spannungspneumothorax beidseits 1.Rezidiv rechts, 3.Rezidiv links
KKH Mühlacker / 1 Drainage rechts ( Vollnarkose bereits vom Notarzt )
Klinik Schillerhöhe / OP (Keilresektion rechter Oberlappen, totale Pleurektomie, Glucosepleurodese beidseits), 1 Drainage links, 2 Drainagen rechts, entfernt nach 4, 5 und 7 Tagen

Bei den ersten 4 Pneus hatte ich, wie so einige hier, nur leichte Schmerzen, mal in der Brust, mal im Rücken bis in die Arme. Zum Teil über mehrere Tage. Daraufhin ging ich jeweils zu meinem Hausarzt, der mich dann ins Krankenhaus schickte.
Beim letzten Mal war alles anders! Von einer Sekunde zur anderen bekam ich wahnsinnige Schmerzen in Brust und Rücken, sowie extreme Atemnot! Die Notärztin hat mich k.o. gesetzt, sodaß ich (Gott sei Dank) das weitere Procedere - Braunüle zwischen die Rippen etc.- nicht mitbekam, dann per Rettungswagen ins KKH, am nächsten Tag wieder in die Fachklinik.

Bin jetzt seit gut 2 Wochen zuhause und habe, trotz Medikamenten ( Novamin alle 4h 30 Trpf, Oxigesic 2x tägl. 15mg ), noch immer fiese Schmerzen auf der rechten Seite.Schlimmer als bei allen vorherigen zusammen.

Nach weiteren 4 Wochen sind die Schmerzen nur etwas besser. Reizstromtherapie, Akkupunktur, und zusätzliches Medikament ( Neurontin 3x tägl. 300mg ) tragen auch nicht zur Besserung bei. Bekomme jetzt auch Physiotherapie - ob das hilft?! ?( :)

Meine Krankenkasse hat mich gestern ( 16.03.06 ) angerufen, die wollen mich zur ReHa schicken...?

Pneumo-Hasser
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 4. Februar 2006, 18:16

Meine Pneus

Beitragvon Pneumo-Hasser » Donnerstag 9. Februar 2006, 22:36

du hast ein verdammt hartes schicksaal! 8o 8o 8o

alles gute & respekt das du das alles durchhälst!

ich hätte mich schon erschossen.
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher und die Gescheiten so voller Zweifel sind.

Spongebob
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 16:25

Meine Pneus

Beitragvon Spongebob » Donnerstag 16. Februar 2006, 18:13

krass...aber die schmerzen immer noch zu haben kenn ich^^ bei haben keine schmerzmittel angeschlageen und die drainage hab ich auch ohne irgendwelche betäubung bekommen...aber wenn man so unter atemnot leitet un fast wie im schock ist merkt man das (fast) nicht. Axhja ich habe Morphim im krankenhaus bekommen aber des bekommt man leider net mit nach hasue un so kenne ich diese schmerzen nur zu gut...

aber ein pneu geht vorrüber ;D

manchmal überleg ich mir wir schreien hier von pneus und in andren ländern sterben menschen an pneus! weil sie nicht behandelt werden können!
wie gut es uns doch geht....

Fergus
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:31

Meine Pneus

Beitragvon Fergus » Freitag 17. März 2006, 09:32

Ja, im Prinzip hast ja Recht. Reicht auch einige andrere Patienten in der Lungenklinik zu sehen - da weiß man gleich, so schlecht geht´s eigentlich gar nicht....
Nichtsdestotrotz krieg ich langsam die Krise. Habe weiter gemeine Schmerzen. Bringt irgendwie alles nichts :(

Fergus
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:31

Meine Pneus

Beitragvon Fergus » Montag 22. Mai 2006, 09:19

Hallo zusammen!

Ich hänge immer noch zuhause rum! Ist zwar inzwischen etwas besser, ich denke die KG rägt dazu bei.
Die Schmerzen sind aber weiter nur mit Medikamenten im erträglichen Rahmen zu halten ! :(
Die wiederum haben (natürlich) diverse Nebenwirkungen.
Ist doch K*cke - ´tschuldigung :rolleyes:

Wie, wo, wann und ob ich überhaupt zur ReHa soll, ist bisher nicht entschieden. Am 10.05. war ich deswegen zur "technischen Untersuchung" beim Amtsarzt.
Ich gespannt !!! :P ?(

Mir fällt echt langsam die Decke auf den Kopf. Dazu die doch erheblichen Einkommens-Einbußen. Und die Medis sind auch nicht unbedingt günstig.

Also wenn jemand von Euch eine "Wunder-Schmerz-Therapie" kennt: Her damit! ;)

Ich halte Euch auf dem Laufenden,
viele Grüße aus dem Nordschwarzwald

Martin

-=Samurai=-
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 13. Mai 2006, 00:00

Meine Pneus

Beitragvon -=Samurai=- » Montag 22. Mai 2006, 19:51

mhhh... wunderschmerztheraphie....

ich weiss nicht wie ich mir deine schmerzen vorzustellen habe... ich hatte auch extreme schmerzen.. aber nicht in der lunge sondern weil sich mein gnazer rücken so üüüübelst verkrampft hat...


aber was auf jedenfall gegen jegliche art von schmerzen hilft... ist thc... traurig aber war... leg dir nen Vaporizer zu und deine atemwege bleiben ziemlich verschont... (ich mach gleich mal nen thread dazu auf...:D)


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast