Seite 1 von 1

Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Mittwoch 1. Februar 2017, 11:19
von Natsu
Hallo ihr Lieben,
ich muss mal wieder fragen, weil ich momentan wieder absolut unsicher bin.
Ich hatte ja trotz OP im April nochmal ein Rezidiv Ende Oktober, das nur mit Sauerstoff behandelt wurde. Seitdem ist aber wieder Ruhe, da das nun auch schon 3 Monate wieder her ist will ich mir wieder mehr zumuten, damit ich nicht total abbaue, immerhin hatte ich nun im letzten Jahr durch 3 Pneus 3 lange Ruhephasen... nur stellt sich mir jetzt die Frage: Was geht? Was geht nicht?
Meine Familie wollte zuletzt zum Bowling, ich hab mich aber nicht getraut mitzumachen... ich hab immernoch Panik schwer zu heben oder sonstwas... Ansonsten würd ich gern wieder Yoga machen, nur ich trau mich nach dem unoperierten Rezidiv nichts mehr... Vielleicht too much information, aber ich trau mich ja kaum meinem Freund näher zu kommen...
Hat da irgendjemand Erfahrung oder nähere Infos von Ärzten? Meine konnten mir nämlich kaum etwas raten und waren eher planlos, mir wurde nur gesagt kein Fitnessstudio, keine Schlagballspiele etc. aber auch keine Ahnung für wie lange. *seufz*
Liebe Grüße

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Mittwoch 1. Februar 2017, 12:01
von eve
Im Normalfall wird geraten: kein Kontaktsport, kein Flaschentauchen.
Möglichst vermeiden: Aktivitäten, bei denen mit Druck ein-/ausgeatmet wird, wie z.B. Ballon aufblasen und so. Direkt vor dem Basslautsprecher sitzen wie generell sich nicht gerade neben Basslautsprechern aufhalten.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass auch Stress Auswirkungen hat...ich bekomme meine Pneus immer nach extremen Stresssituationen.

Alles andere sollte möglich sein.
lg
eve

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Mittwoch 1. Februar 2017, 13:31
von Natsu
Danke eve! Ich denke dann werd ich es wohl langsam wieder versuchen.. Habe ja in der Zwischenzeit auch schon Yoga gemacht und direkt im Anschluss war nie irgendwas.. Bei Bowling war ich insofern nicht sicher, als dass man ja beim Wurf meist kurzzeitig die Luft anhält.. da meinten meine Ärzte das sollte ich vermeiden, also jeglichen Sport wo durch irgendeinen Schlag oder Aufprall usw. die Luft angehalten wird..
Ich bin nur nicht sicher, weil mir ja auch schwer heben usw. untersagt wurde weil das Druck im Brustkorb erzeugen könnte.. beim Yoga stützt man ja hin und wieder sein Eigengewicht.. *schulterzuck*

Das Rezidiv hatte ich relativ kurz nach einem Konzertbesuch.. und auch schon den Gedanken, dass es damit zusammenhängen konnte.. wahr haben wollte ich es aber nicht, weil das eins meiner größten Interessen ist... :/ aber vielleicht muss ich auf sowas wirklich eher verzichten, obwohl der Arzt vor der OP meinte ich könne danach ja ein normales Leben führen... Trifft vielleicht doch nicht ganz zu bei mir.

Bekommst du immernoch hin und wieder Pneus? Ich dachte bisher das wäre bei dir vorüber... :/ Welche Art von Stresssituationen meinst du?
Ich hatte bei mir auch schon ähnliche Gedanken... hab nur bisher nicht geglaubt, dass das Sinn ergibt und ich mir nur irgendeine Erklärung oder Lösung zurecht zimmern möchte...

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Mittwoch 1. Februar 2017, 15:29
von eve
Ich glaube, dass generell Stress unsere Körper schwächt und ich glaube auch, dass wir Schwachstellen im Körper haben. Die einen haben jede paar Monate eine Grippe, die anderen haben was anderes und wir haben halt Pneus...

Ich denke, dass ich ab und zu kleinere Pneus habe...nicht oft, aber es kann passieren. Aber nach dem letzten Mal im Spital entschied ich, deswegen nicht mehr ins Röntgen zu rennen :)
lg
eve

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 18:33
von kiki
Natsu,
So blöd es sich anhört:
Mach Sport, übertreibe es nicht. Was passieren soll, Passiert sowieso!

Alles Gute

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Freitag 3. Februar 2017, 09:54
von Natsu
Hm ja kiki da hast du eh Recht... nur das zu akzeptieren fällt halt noch etwas schwer... Aber ich hab gestern mit meinem Rückentraining aus der Physio wieder begonnen und werd mich so halt mal rantasten.
Danke euch!

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Dienstag 21. März 2017, 17:02
von crooks
eve hat geschrieben:Im Normalfall wird geraten: kein Kontaktsport, kein Flaschentauchen.
Möglichst vermeiden: Aktivitäten, bei denen mit Druck ein-/ausgeatmet wird, wie z.B. Ballon aufblasen und so. Direkt vor dem Basslautsprecher sitzen wie generell sich nicht gerade neben Basslautsprechern aufhalten.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass auch Stress Auswirkungen hat...ich bekomme meine Pneus immer nach extremen Stresssituationen.

Alles andere sollte möglich sein.
lg
eve

Mit Kontaktsport ist Kampfsport gemeint, nehme ich an?!

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Dienstag 21. März 2017, 18:16
von eve
Nicht nur. Z.B. Fussball oder ein anderer Sport, bei dem z.B. ein Ball oder sonstwas mit Wucht auf dem Brustkorb landen kann, scheint auch dazu zu gehören.

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Samstag 15. April 2017, 09:49
von Madeleine1995
Das Problem habe ich leider auch momentan. Mir wurde nur gesagt in der nächsten Zeit kein Sport und nicht viel heben. Aber wie lange o.a. wurde mir nicht gesagt. Aber ich denke nach 3 Monaten kann man es schon mit Yoga versuchen.

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Dienstag 18. April 2017, 20:33
von Natsu
Also ich hab nachdem wir hier geschrieben hatten auch langsam mit Yoga begonnen und auch langsam wieder die Rückenübungen von der Physio gemacht. Bisher ging alles gut, aber übertrieben viel habe ich nie gemacht. Zusätzlich versuch ich einfach besonders viel an der frischen Luft zu spazieren. Aktuell geht's mir gut abgesehen vom Kopf manchmal, ich hoffe das bleibt so! :)

Re: Sport nach unoperiertem Pneu-Rezidiv

Verfasst: Mittwoch 19. April 2017, 08:46
von Madeleine1995
Das ist schön zu hören :)