Beule im Oberbauch

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Bob
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 4. Dezember 2015, 11:54

Re: Beule im Oberbauch

Beitragvon Bob » Sonntag 27. Dezember 2015, 15:44

Nö. Der Arzt ist jetzt im weihnachtsurlaub. Ich sollte nur aufs essen achten. Danach wollen wir nochmal gucken. Er wollte mir vorerst eine magenspiegelung ersparen weil mein Körper schon genug zu tun hat. Mal sehen was er die tage sagt. Aber gefühlt klingt es ab. Und ich hab heute auch wieder nen fünf km gewaltmarsch gemacht. ;)

Fina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 13. September 2015, 13:22

Re: Beule im Oberbauch

Beitragvon Fina » Sonntag 27. Dezember 2015, 23:31

normalerweise werden dann Medikamente gegeben, welche die Magensäure neutralisieren, damit die Magenschleimhaut besser abheilen kann. Vielleicht war es bei dir auch nicht so schlimm. Ich hatte das mal ganz heftig und hatte schlimme Magenschmerzen

Bob
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 4. Dezember 2015, 11:54

Re: Beule im Oberbauch

Beitragvon Bob » Montag 28. Dezember 2015, 09:03

Die Schmerzen hielten sich in Grenzen. Das war eher krampfartig nach dem essen. Vor allem wenn viel oder fettig. Vielleicht war es ja wirklich nur ne leichte die dadurch weg geht dass ich keine Medikamente mehr nehme. Oder es ist doch was anderes. Er hat ja nur darauf getippt.

Fina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 13. September 2015, 13:22

Re: Beule im Oberbauch

Beitragvon Fina » Mittwoch 30. Dezember 2015, 13:21

Ja gerade Schmerzen nach dem Essen sind typisch für Magenschleimhautentzündung.
Es gibt unterschiedliche Ursachen, auch durch Stress oder Medikamenteneinnahme kann so etwas entstehen.
Gut, dass es dir besser geht!

Bob
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 4. Dezember 2015, 11:54

Re: Beule im Oberbauch

Beitragvon Bob » Donnerstag 7. Januar 2016, 07:53

Weg ist es leider noch nicht. War am Montag - nachdem es sich verschlimmert hatte - nochmal beim hausarzt. Der hat nochmal ausführlichst abgetastet und abgehört und lange mit mir gesprochen. Dann hat er mich zu weiteren Untersuchungen geschickt. Ein skolioseverdacht konnte beim Orthopäden widerlegt werden. Es handelt sich nur um vorübergehende Probleme wegen schonhaltung. Viel Sport und an nächste Woche auch krankengymnastik sollen helfen. Wegen des Magens war ich gestern im ct. Der befund: alles super - sowohl was die lunge als auch den abholen angeht. Nächste Woche steht noch eine magenspiegelung an. Bin mal gespannt was dabei rumkommt. Glücklicherweise sind wirklich ernsthafte krankheiten wie hernien oder Tumore u.ä aber aufgrund des ct praktisch ausgeschlossen. Es wird ein Kopf an Kopf rennen zwischen magenschleimhautentzündung und geschwür. Nehme inzwischen auch pantoprazol was mir auch zu helfen scheint.

Gideon
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 17:18

Re: Beule im Oberbauch

Beitragvon Gideon » Donnerstag 7. Januar 2016, 20:23

Achte darauf dass die Protonpumpenhemmer nicht zum Selbstläufer werden - viele Ärzte verschreiben die leider immer noch wie Kaugummis. Dabei gibt es eine Gewöhnwirkung und zack, produziert der Körper mehr Säure als jemals zu vor.

Was mir bei meiner regelmäßigen Magenschleimhautentzündung hilft ist Ulcogant Suspension im Beutel. Die kann dir auch ein Hausarzt verschreiben. Schmeckt wie Kreide, hilft dabei die Schleimhaut vor der Säure zu schützen.

Ansonsten Essenstechnisch ist Spinat gut für den Magen - und bitte nicht nur den mit dem Blubb :)


Gute Besserung!

Bob
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 4. Dezember 2015, 11:54

Re: Beule im Oberbauch

Beitragvon Bob » Sonntag 10. Januar 2016, 10:01

Ui war ein paar Tage nicht online. Danke für den tipp. Werde mal sehen was die magenspiegelung bringt und dann mit dem hausarzt sprechen. Es ist aktuell aber besser seit ich pantoprazol nehme und sehr auf die Ernährung achte. Vielleicht schleicht es sich ja schon aus.

Was bei mir ernährungstechnisch auch geholfen hat ist ein Verzicht auf sämtliche Getränke außer Wasser und tee. Und viel kartoffeln, Weißbrot, möhren, Frischkäse (sonst keine milchprodukte), Reis und bananen. Das nur für künftige eventuelle "nachahmer". Und gaaaanz viel bewegung. Jeden Tag 5 km laufen oder aufs spinningrad. Auch wenn es manchmal weh tut.

Bob
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 4. Dezember 2015, 11:54

Re: Beule im Oberbauch

Beitragvon Bob » Mittwoch 13. Januar 2016, 11:58

Komme grade von der magenspiegelung. Befund: schleimhautentzündung. Aber es klingt wohl schon ab. Ist nur partiell entzündet und höchstwahrscheinlich stressbedingt. Hatte ja im letzten jahr nicht nur drei Pneus plus op, sondern auch geheiratet und ein Haus (fertig) gebaut. Das war wohl alles bisschen viel. Die befunde der gewebeproben stehen aber noch aus.

Zur noch leicht vorhandenen schwellung im bauch (Bereich des rippenbogens) sowie dem seitlich versetzten bauchnabel meinte die Physiotherapeutin dass das sehr gut von gereizten nerven, fehlender Muskulatur und schwachem Bindegewebe kommen kann und sich durch konsequentes ausführen der Übungen zur kräftigung und atemtherapie schnell verflüchtigt.

Ursache meiner Beschwerden war also wie so oft ein mix: magenschleimhautentzündung trifft fehlhaltung und kaputte muskeln. Lösung: bewegung, krankengymnastik, gesunde Ernährung, pantoprazol o.ä.


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast