Frage zu Nachwirkungen

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
vanadios

Frage zu Nachwirkungen

Beitragvon vanadios » Samstag 1. November 2014, 19:51

Hallo an alle :)!

Also hab mich ein bisschen durchs Forum gelesen, konnte aber leider keinen Eintrag finden, der meine Frage so richtig beantworten konnte.

Meine OP (rechts)ist jetzt knapp 3 Wochen her und mir geht es den Umständen entsprechend eigentlich ganz gut.

Mir ist vollkommen bewusst, dass nach so einer OP der Heilungsprozess länger dauert und es hier und da zwickt und schmerzt.

Allerdings macht mir eine Sache richtig zu schaffen und es würde mich sehr freuen, wenn ihr irgendwelche Tipps oder dergleichen hierfür habt.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich in meinem Brustkorb Muskeln oder die Lunge ?! stark verkrampfen und dadurch ungeheuer schmerzen. Es fühlt sich an wie ein Krampf und ein paar Sekunden später wie eine Rippe, die quer auf den anderen liegen würde. Heute Nacht konnte ich trotz Schmerzmittel nicht länger als eine Stunde am Stück schlafen und teilweise fällt mir aufrechtes stehen sehr schwer.
Auch jetzt während dem Schreiben ist ein sehr starkes Druck und Schmerzgefühl vorhanden. (vielleicht die Aufregung :P ?! )
Auch ist mir aufgefallen, dass sich dieses Gefühl bei Kälte stark verstärkt. Unter der warmen Dusche z.B. spüre ich davon kaum etwas...
Dieser Druckpunkt befindet sich direkt rechts am unteren Rand der Rippen ein bisschen unterhalb des Brustbeines.
Anfangs dachte ich, das wären die verletzten Nerven oder dergleichen. Allerdings haben mir einige Ärzte gesagt, dass eigentlich alles in Ordnung sei und sie auch nicht wüssten woher das kommt.

Nun ja....
Es wäre wirklich eine unglaubliche Erleichterung, wenn hier irgendjmd. helfen könnte!

Ich danke euch schonmal im vorraus und wünsche euch noch einen schönen Sonntag :)

vG Vanadios

mockauer
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 30. September 2014, 19:35
Wohnort: leipzig

Re: Frage zu Nachwirkungen

Beitragvon mockauer » Sonntag 2. November 2014, 14:39

Hallo , meine Frage , hattest du eine richtige OP oder hat man " nur " ein Drainage-schlauch gelegt ?

vanadios

Re: Frage zu Nachwirkungen

Beitragvon vanadios » Sonntag 2. November 2014, 15:46

Es wurde am Anfang der Drainageschlauch gelegt, um die Luft zu entfernen. Danah gabs dann eine weitere OP, in der mir der "defekte" Teil der Lunge (mit den Bläschen) entfernt wurde. Dies erfolgt mit dem Schlüssellochverfahren.

VG Vanadios

mockauer
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 30. September 2014, 19:35
Wohnort: leipzig

Re: Frage zu Nachwirkungen

Beitragvon mockauer » Sonntag 2. November 2014, 18:33

Ach so , wie bei mir.
Ich hatte auch immer mal zwischendurch ( OP war im April 2014 ) sehr starke Schmerzen. Mein Lungenarzt sagte es sei alles i.o. und das ist ebend so. Meiner Allgemeinärztin habe ich auch das Problem geschildert und die hat mir erklärt das im inneren die Wunde durch Bewegung ( z.B.arbeiten ) gereizt wird und sich innerlich entzünden kann. Sie hat mir " IBUFLAM 600 mg" verschrieben . Davon sollte ich eine Woche lang früh und abends eine nehmen und danach nur noch nach Bedarf. Dies hat mir in so fern geholfen, das ich nur noch ab und zu leichte Schmerzen an der OP stelle habe. Im Zweifel solltest du noch einen :?: anderen Arzt aufsuchen. :)

Alles Gute weiterhin Melde dich wenn was ist.

VG mockauer


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast