Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Beitragvon Laser » Sonntag 18. August 2013, 23:21

Hallo zusammen,

jetzt habe ich auch mal eine Frage an euch alle und hoffe doch das es einige Leute gibt die ihre Erfahrungen teilen möchten.
Da ich etwas für mein Körper tun möchte, möchte ich mich demnächst mal in ein Fitnessstudio anmelden.
Meine Ziele wären Krafttraining (Muskelmasse aufbauen, Körper etwas definieren) aber auch Ausdauertraining wie z.B. Laufband usw.
Noch zu sagen wäre das ich nie in einem Fitnessstudio war, das ist für mich Neuland.

War jemand nach einer einem Pneu oder Pneu-OP im Fitnessstudio für Krafttraining oder Ausdauertraining?
Wie habt ihr euch dabei gefühlt? Vorallem weiß ich nicht wie gut die ganzen Gewichte im Krafttraining der Lunge gut tun.
Sollte man da etwas bestimmtes beachten?

Viele Grüße

Indie
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 11. März 2011, 15:59

Re: Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Beitragvon Indie » Montag 26. August 2013, 14:58

Hallo,

direkt Erfahrung mit Fitnesstudio nach einem Pneu habe ich nicht.
Aber,
ich habe ca. 6 Montate nach dem 3. Pneu mit der 2. OP (der war Ende 2010) wieder langsam angefangen zu laufen (also ca. Mitte 2011). Das war anfangs echt die Hölle!
Leider warf mich dann ein Steißbeinbruch wieder voll aus dem Training, so daß ich effektiv seit Mitte 2012 wieder regelmäßig (mind. 4x die Woche) Sport treibe.
Mittlerweile geht es wieder ganz gut. Gerade beim laufen merke ich aber manchmal immernoch, daß da nicht mehr alles so ist wie vorher. Die Kondition ist nicht mehr die gleiche und es "flutscht" nicht mehr so richtig beim tiefen Ein- und Ausatmen.
(Liegt wohl am festgewachsenen rechten Lungenflügel...)
Ganz schlimm ist es beim Wetterwechsel (wie gerade jetzt).
Zusätzlich gehe ich noch schwimmen, mache in einem Verein StepAerobic und Zumba und noch einen Kurs, bei dem Beine, Bauch, Hintern, Rücken und Arme trainiert werden. Teilweise mit Hanteln, Gummibändern oder ähnlichem.
Aber trotz des ganzen Programms habe ich immernoch massiv Probleme bei Bauchmuskelübungen. Ich bekomme auf der operierten Seite immer wieder Krämpfe, Stechen, es tut einfach weh. Es ist ein Gefühl, als ob irgendwas klemmt oder -siehe oben- festgewachsen ist.

Ich würde an Deiner Stelle dem Fitnessstudio erklären, was Du hattest und vorher auf jeden Fall einen Arzt fragen, was er dazu meint. Mir hat man damals gesagt, ich solle nicht mehr so schwer heben und auch keine Drehbewegungen mit Gewicht machen.
Aber wenn ein wenig Zeit vergangen ist, denkt man auch nicht mehr soo wirklich daran.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß beim trainieren. Und ich denke, wenn man alles in Maßen macht, wird das schon klappen.

Grüße zurück!

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Beitragvon Laser » Montag 26. August 2013, 18:09

Hallo Indie,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe auch gemerkt das nach dem Pneu/OP nicht mehr alles wie vorher ist. Ich denke nach so einer OP kann auch nicht mehr alles wie vorher sein, das können wir denke ich nicht mehr erwarten.

Mit Stechen habe ich ab und zu auch zu kämpfen. Mein Plan war sowieso erstmal eher mit leichten Kräftigungsübungen anzufangen. So Übungen die man auch im Krankengymnastik macht. Erst so Oktober/November wenn man sich wieder daran gewöhnt hat und man schon bisschen Muskel aufgebaut hat, wollte ich ins Fitnessstudio gehen.
Ich merke aber auch jetzt bei den leichten Übungen immer wieder da es nicht mehr so ist wie vorher, weil man doch immer wieder mal ein Stechen spürt oder ein Drücken.

Viele Grüße

Torsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2012, 23:28

Re: Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Beitragvon Torsten » Sonntag 22. September 2013, 17:11

Hallo Laser,

ja, da kann ich dir weiterhelfen. Mein letzter Pneu war im Januar 2012. Als der Pneu über ein Jahr her war und keine weiteren Probleme bzw. Pneus auftraten, fing ich Ende Februar dieses Jahres im Fitnessstudio an.

Auf die Einzelheiten verzichte ich jetzt mal. Ziel war Muskelaufbau inkl. Fitness. Leider war das Studio wegen einer Probezeit für eine betriebliche Gesundheitsvorsorge bis Ende April begrenzt. Anfang Mai fing ich deshalb mit "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren (Buch) an. Bis darin hatte ich 4 kg zugenommen (Muskelmasse) und bis jetzt nochmal 4 kg. Ab nun gehe ich auch wieder ins Fitnessstudio (unsere Firma hat sich nun endlich für eins entschieden ;) ).

Alle meine Pneus waren ohne sportliche Aktivitäten aufgetreten, also während der Arbeit oder Freizeit. Ich hatte dennoch immer Angst, meinen Körper über das Alltägliche zu belasten. Davon bin ich die letzten Jahren weggekommen.

Die einzige Prämisse die ich mache, ich achte peinlich genau auf meine Ausatmung bei der Kraftanstrengung. D.h. ich presse unter keinen Umständen mit der Atmung!!!

Ich gehe wirklich an meine körperlichen Leistungsgrenzen! Also keine Spur von zu leichten Gewichten oder Puls nur bis 140 Schläge mit Sauerstoffüberschuss!

Mir geht es seit Trainingsbeginn sehr gut. Ich habe Kraft und gesteigerte Ausdauer, meine Selbstbewusstsein bzgl. des Pneus ist nochmals deutlich gestiegen.

Unter dem Strich kann ich dir Fitness- bzw. Krafttraining nur empfehlen und dir viel Spaß wünschen.

Gruß
Torsten

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Beitragvon Laser » Sonntag 22. September 2013, 22:06

Hallo Torsten,

vielen Dank für die Antwort.

Du hast mit Hilfe des Buches dann mehr oder weniger 8 kg Muskelmasse zugenommen? Kenne das Buch nicht werde es mir aber mal anschauen.

Es fällt mir auch selber schwer bei den Übungen ein gescheites Mittelmaß zu finden. Andererseits will man es nicht übertreiben weil man Angst hat das es der Lunge nicht gut tut andererseits möchte man auch soviel machen das es etwas bringt und Muskelmasse auch wirklich aufgebaut wird.

Da ich überhaupt keine Erfahrung mit Fitnessstudios habe werde ich mir erstmal auch ein Fitnessstudio aussuchen müssen, das mehr Unterstützung bezüglich der Übungen bietet. Das merkt man auch sofort beim Preis.

Viele Grüße

arven
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Montag 19. August 2013, 17:22

Re: Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Beitragvon arven » Dienstag 19. November 2013, 23:15

Hallo Laser

Ich mache zwar kein Fitness, aber vielleicht hilfts dir trotzdem.

Drei Monate nachdem ich wieder zu arbeiten anfing, fing ich auch wieder mit dem Fussball spielen an. Am Anfang hatte ich logischerweise noch etwas Mühe. Vorallem wegen der Kondition und evtl. weil ichs auch nicht gerade übertreiben wollte und noch ein bisschen Respekt hatte. Nach ein zwei Monaten war dann aber alles wieder beim alten. Bin übrigens Torwart, also Schläge und Stösse im Brustbereich seitens Spieler, Ball oder Boden sind nicht selten. Und die Trainings sind ja auch recht anstrengend.

Seit ungefähr einem Jahr hab ich sogar mit Kampsport begonnen (Vollkontakt). Geht alles ohne Probleme. Geht manch einem vor mir die Puste aus. Mein manko ist eher die Unbeweglichkeit vom Fussball her :mrgreen: . Auch da bekomme ich Schläge gegen die Brust und die Trainings sind sicher nicht leicht.

Ich vermute mittlerweile hast du mit deinem Training sowieso angefangen? Ich wollte hier nur schreiben, falls noch irgendwer anders sich Gedanken über Sport und co. macht.

summer
Foren As
Foren As
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 11:26

Re: Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Beitragvon summer » Mittwoch 20. November 2013, 09:40

Hallo,

hatte 4 Pneus rechts, 2 x nur Drainage und 2 OP´s und einen Pneu links. Nach dem letzten mit OP im Juni 13 habe ich nach 5 Wochen wieder mit dem Joggen angefangen. Geht eigentlich ganz gut.
Mir sagte der Arzt , ich solle schweres Heben auf Dauer vermeiden. :o
Mache auch Physiotherapie, da durch das Verwachsen der Oberkörper ziemlich in der Beweglichkeit eingeschränkt ist. Und Schmerzen kommen immer wieder, gerade bei Wetterwechsel.

Mein Problem ist, dass ich bei Stichen im Thoraxbereich oft verunsichert bin und mich frage, ist das wieder einer???
War schon etliche Male zur Kontrolle zum Röntgen.
Habt ihr das auch und wenn ja, wie kriegt ihr das in den Griff?

LG

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Erfahrungen mit Fitnessstudio nach Pneu oder Pneu-OP

Beitragvon Laser » Donnerstag 21. November 2013, 22:05

Hallo zusammen,

@arven: Ja, ich habe mittlerweile mein Training angefangen. Leider schaffe ich es aus zeitlichen Gründen nicht immer es so regelmäßig zu betreiben wie ich es möchte. Momentan beschränkt sich das auf das Training zuhause, das heißt: Dehn- und Muskelkräftigungsübungen. Es läuft ganz gut.

@summer: Schwer dazu etwas zu sagen, den jeder hat eine andere Vorgehensweise wie er solche Sachen mit sich ausmacht.

Viele Grüße


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste