Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursache ?

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursac

Beitragvon eve » Mittwoch 20. Februar 2013, 17:47

:shock:
lg
eve

chainreaction
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 12:19
Wohnort: Bay

Re: Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursac

Beitragvon chainreaction » Mittwoch 20. Februar 2013, 20:05

eve hat geschrieben::shock:
lg
eve


ohja aber meiner wahrnehmung nach is das vielleicht so eine art pervertierte köderaussage um im vorausgehenden gegenzug meine restverwertbaren anderen organe in den markt zu bekommen...

gehirn würde ich spenden evtl.

falls überhaupt irgendwo benötigt

chainreaction
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 12:19
Wohnort: Bay

Re: Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursac

Beitragvon chainreaction » Donnerstag 21. Februar 2013, 12:37

chainreaction hat geschrieben:
eve hat geschrieben::shock:
lg
eve


ohja aber meiner wahrnehmung nach is das vielleicht so eine art pervertierte köderaussage um im vorausgehenden gegenzug meine restverwertbaren anderen organe in den markt zu bekommen...

gehirn würde ich spenden evtl.

falls überhaupt irgendwo benötigt



edith: das sollte wohl soviel aussagen wie daß am vorhandenen potential nichts mehr zu retten ist so daß nur ein austausch der hardware noch etwas bringen würde

wobei der markt für solche sachen wohl relativ eng ist

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursac

Beitragvon eve » Donnerstag 21. Februar 2013, 14:29

Hirne werden meines Wissens nicht benötigt und ich bin schon lange auf der Suche nach
1. einer Reparaturwerkstätte mit Austausch defekter Körperteile
oder/und
2. Beschwerdestelle mit Garantieersatz

Was angedrohte Operationen angeht, rufe ich mir immer wieder 2 Sachen vor Augen
1. eine Aussage des Chirurgen, der meinen Rücken zweimal operierte (sinngemäss): "glauben sie nicht, dass wir Chirurgen wirklich flicken können. Das Beste, das wir fertigbringen können, ist ein Patchwork"
und
2. die Beobachtung, dass gerade Chirurgen im speziellen, aber Aerzte generell, sich am wenigsten operieren lassen, bzw. am meisten Angst vor Operationen haben. Das kann ich zwar nicht mit harten Zahlen belegen, aber ich kenne mehrere Aerzte, die sich lieber vor Schmerzen krümmen, als selber zu einem Arzt zu gehen.
lg
eve

Denys Halle
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 13. Mai 2014, 21:22

Re: Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursac

Beitragvon Denys Halle » Dienstag 13. Mai 2014, 21:24

chainreaction hat geschrieben:
eve hat geschrieben:
So im Nachhinein, wenn ich mich an diesen und auch an andere Momente erinnere, finde ich immer, ist es gut für die Gesundheit dieser Aerzte, dass ich in so Situationen nie in der Lage bin, das zu sagen und zu machen, woran ich dann gerade denke.
lg
eve

edit: P.S. was den Angstfaktor angeht, hilft Ablenkung am Besten.


lacht...

oh ich weiß noch gut als ich den knaben da rumhampeln sah dachte ich hat der das wohl vorher schon mal gemacht,

also mal die schwestern gefragt ob der wirklich weiß was er tut und das wohl vorher schon mal gemacht hat,

antwort ach ja der wird das bestimmt schon mal gemacht haben sonst wäre er ja nicht oa geworden...


eine schwester hat dann später gemeint früher hätte sie etwas angst vor dem gehabt aber sich inzwischen an ihn gewöhnt...


aber als pat ist man aufm kreuz liegend ja erstmal immer so vertrauensvorschußwillig - leider.

wie bei der cigarette danach kommt die reue meistens nach dem genuß.

Ich glaube nicht, dass Nikotin-Delivery-Systeme verboten werden können, theoretisch. Es ist im Wesentlichen eine bearbeitete Metallrohr mit einer Batterie und Stecker. Jetzt Tanks vielleicht, aber ich bezweifle es stark.

Denys Halle
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 13. Mai 2014, 21:22

Re: Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursac

Beitragvon Denys Halle » Sonntag 25. Mai 2014, 23:07

eve hat geschrieben:
So im Nachhinein, wenn ich mich an diesen und auch an andere Momente erinnere, finde ich immer, ist es gut für die Gesundheit dieser Aerzte, dass ich in so Situationen nie in der Lage bin, das zu sagen und zu machen, woran ich dann gerade denke.
lg
eve

edit: P.S. was den Angstfaktor angeht, hilft Ablenkung am Besten.

lacht...

oh ich weiß noch gut als ich den knaben da rumhampeln sah dachte ich hat der das wohl vorher schon mal gemacht,

also mal die schwestern gefragt ob der wirklich weiß was er tut und das wohl vorher schon mal gemacht hat,

antwort ach ja der wird das bestimmt schon mal gemacht haben sonst wäre er ja nicht oa geworden...


eine schwester hat dann später gemeint früher hätte sie etwas angst vor dem gehabt aber sich inzwischen an ihn gewöhnt...


aber als pat ist man aufm kreuz liegend ja erstmal immer so vertrauensvorschußwillig - leider.

wie bei der
e cigarette danach kommt die reue meistens nach dem genuß.

Ich glaube nicht, dass Nikotin-Delivery-Systeme verboten werden können, theoretisch. Es ist im Wesentlichen eine bearbeitete Metallrohr mit einer Batterie und Stecker. Jetzt Tanks vielleicht, aber ich bezweifle es stark.

tina27nrw
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 20:52

Re: Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursac

Beitragvon tina27nrw » Mittwoch 6. August 2014, 01:14

Das Nikotin ist nur einer der ca. 4.000 Giftstoffe, die sich in einer Zigarette befinden. Unter anderem sind auch Schwermetalle und radioaktive Substanzen in Zigaretten enthalten.

Eigentlich ganz witzig wenn man sich mal ausführlich mit diesem Thema beschäftigt. Die Tabakindustrie macht ja nicht nur Süchtigmacher in die Kippen sondern auch Stoffe, die den Hustenreiz mindern, wusste ich bis vor Kurzem noch gar nicht.

Ob nun genau und einzig und allein das Nikotin die Ursache dafür ist, dass die Lungenbläschen geschädigt werden, bezweifle ich stark. Nikotin hat eine positive und eine negative Eigenschaft. Die positive ist, dass die Gehirnleistung angeregt wird, man sich also besser konzentrieren kann. Die negative, dass die Blutbahnen sich zusammenziehen, somit der Blutdruck steigt. Dies bewegt sich aber (wenn man nun mal nur das Nikotin bedenkt) in einem ziemlich gering auswirkenden Bereich.

Das Schlimme an Zigaretten ist vielmehr der Teer, der deine Lungenhärchen verschmockt, was dich zum husten bringt, wodurch die Lungenbläschen platzen, die durch die 3.998 anderen gefährlichen Giftstoffe einer Zigarette geschädigt wurden. Außerdem wird nach einiger Zeit die Lunge quasi lahmgelegt. Du kannst nicht mehr sportlich so viel machen, bist schneller außer Puste. Merkt man ja als Raucher schon. Das wird nicht vom Nikotin verursacht.

Ich dampfe nun selbst seit ca 2 Monaten und habe mich ausführlich mit dem Thema befasst. Die ersten 6 Wochen habe ich 12mg Nikotin in meinen Liquids gehabt, nun bin ich seit 1 Woche ca bei 9mg. Bald 6, dann 3 und dann gar keins mehr. Ich will auch von diesem Giftstoff los kommen.

Wissenswert ist, dass Studien mittlerweile schon bestätigt haben, dass das Glycerin, das in den Liquids vorkommt, gesundheitlich absolut unbedenklich ist, da die enthaltene Menge einfach vieeel zu gering ist um überhaupt irgendeine Auswirkung auf den Körper zu haben. Man darf auch nicht vergessen, dass Glycerin in so gut wie jedem Kosmetika vorhanden ist.

Übrigens mische ich mir meine Liquids die ich dampfe selbst, so weiß man haargenau was wieviel wovon dort drin ist und ist nicht dem Risiko ausgeliefert seinem Körper irgendeine Scheisse reinzupfeifen.

Ich kann jedem das Dampfen nur empfehlen. Jedenfalls den Rauchern. Wer nicht raucht sollte natürlich nicht anfangen zu dampfen. Es hilft aber, den Körper endlich von dieser äußerst schädlichen Droge loszuwerden.

LG
Gott schuf den Mann stärker als die Frau um sie zu schützen, nicht um sie zu verletzen.

tina27nrw
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 20:52

Re: Guten Tag & Spannungspneumothorax, COPD, Nikotin - Ursac

Beitragvon tina27nrw » Mittwoch 6. August 2014, 01:21

Ach und das COPD wird übrigens durch das Kohlenstoffmonoxid gefördert. Sprich, wenn die Verbrennung stattfindet und du den Rauch einatmest in dem das Kohlenstoffmonoxid enthalten ist.
Gott schuf den Mann stärker als die Frau um sie zu schützen, nicht um sie zu verletzen.


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast