nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
jodi
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon jodi » Montag 4. April 2005, 22:02

Hallo,

bin gerade auf der Suche nach Infos auf diese Seite gestoßen.
Wie sich jeder denken kann hatte ich auch schon Spontanpneus, insgesamt 3 zwei links und einer rechts, die rechte Seite ist 2003 auch operiert worden. Die anderen zwei Pneus auf der linken Seite sind jeweils konservativ behandelt worden (warum auch immer...), der erste vor ca 7 Jahren und der zweite links 2002.
So, nun meine Frage. Hat jemand eine Ahnung wie das ist, wenn man in den Alpen wandern/bergsteigen (bis ca 3500 m ) gehen will. Ist die Gefahr, dass man einen weiteren Pneumothorax bekomment in solchen Höhen höher.
Meinen Lungen geht es im Moment eigentlich "prächtig", zumindest bereitet mir das tägliche joggen keine Probleme, Schmerzen habe ich auch nicht.

Grüße und Danke

Jörn

Isa
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon Isa » Samstag 9. April 2005, 12:48

Huhu!!!!!!
Oje.......das sind jaaaa ganz schöne Höcheunterschiede.
Auch wenn`s deiner Lunge momentan gut geht-ich denke die wird nen Hamma druck aushalten müssen.
Und ob sie so "rissfest" nach den Pneu`s ist...also ich weiß nit.

Den Mut hätte ich nicht.
Wünsche dir aber viel spaß in den Alpen und Toi Toi Toi


Gruß Isabelle

Fire
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 346
Registriert: Freitag 4. Juli 2003, 21:43
Kontaktdaten:

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon Fire » Sonntag 10. April 2005, 16:56

kein Plan, frag einfach mal den Pulmologen deiner Wahl

Fire
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 346
Registriert: Freitag 4. Juli 2003, 21:43
Kontaktdaten:

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon Fire » Montag 11. April 2005, 17:03

oder schau mal unter www.bergsteiger.de im Forum nach, da wurde das auch schon mal behandelt

Bruno
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon Bruno » Dienstag 19. April 2005, 15:52

Hallo Jörn

Ich denke, dass es bei dir kein Problem sein wird beim Wandern. Habe aber keine Ahnung ob das Risiko eines Pneus in dieser Höhe höher ist. Jedoch kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich gehe auch ab und zu auf Skitouren so um die 3000-3500 Metern und ich hatte noch nie Probleme wegen der Lunge. Ich hatte vor 2 Jahren meine linke Lunge nach mehreren Pneus vertalkt.

Gruss Bruno

Sonja
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00
Kontaktdaten:

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon Sonja » Donnerstag 28. April 2005, 22:59

ich weiß nicht, ob Du schon wandern warst. Mir wurde in der Klinik allerdings gesagt, dass ich nicht mehr Tauchen darf und große Höhen meiden soll. Ich denke, 3000m gehört da sicherlich schon dazu. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass ich bei einer Wanderung in den Andenen aufhören musste. Bekam immer schlechter Luft, mein Gesicht hatte die Farbe einer knallroten Tomate. Lunge fing an zu stechen. Sobald es wieder runter ging, wurde alles wieder besser. Daher würde ich nicht mehr hoch auf einen Berg gehen. Solltest Du bereits Erfahrung gesammelt haben, wäre es schön, wenn Du hier berichten würdest.
Viele Grüße
Sonja

KaoZmouZe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon KaoZmouZe » Freitag 29. April 2005, 08:23

Wenn keine Blasen mehr vorhanden sind, darf man auch wieder tauchen.

Düse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon Düse » Sonntag 1. Mai 2005, 02:47

"KaoZmouZe" hat geschrieben:Wenn keine Blasen mehr vorhanden sind, darf man auch wieder tauchen.


Wer nach einem Pneu wieder Tauchen geht ist selber schuld und nicht zu bemitleiden.
Wenn sich unter Wasser ein neuer Pneu einstellt ist die warscheinlichkeit groß das du dann nie wieder einen bekommst (wenn du verstehst was ich meine.
Kein Arzt wird dir eine Tauchtauglichkeits-bescheinigung ausstellen,keiner.
Ich bin selber schon lange Taucher bzw. war ich einer,da kann ich schon mitreden.
Gruß Düse

tommy
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon tommy » Sonntag 1. Mai 2005, 12:48

Mein Arzt hat gesagt das Tauchen kein Problem sein wird.....
Das kannst wenn alles gut verheilt ist alles wieder machen..... :!:

Düse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon Düse » Sonntag 1. Mai 2005, 22:01

Hallo,
wenn du meinst Tauchen gehen zu können,dann las dich nicht davon abhalten.
Viel glück.
Gruß Düse

jodi
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon jodi » Freitag 20. Mai 2005, 17:03

Hallo,

ich habe jetzt mit meinem Lungenfacharzt gesprochen und er meinte das wäre eine schwierige Frage, die man nicht mit einem klaren ja oder nein beantworten kann. Aber nachdem er sich meinen Krankheitsverlauf noch mal genau angeschaut hat, meinte er ich solle ruhig in die Alpen wandern gehen.

Das werde ich jetzt auch im July angehen... wenn Interrese besteht kann ich hier danach kurz berichten, wie es war und ob meine Lunge das mit gemacht hat.

Grüße und Danke für die Antworten

Spitzer
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00
Kontaktdaten:

nach Spontanpneu in den Alpen wandern gehen?

Beitragvon Spitzer » Sonntag 22. Mai 2005, 14:00

Also kein Problem!
Ich bin auf nem Gletscher gewesen und ich hatte sogar irgendwie ein besser Gefühl.

Lg Spitzer


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast