Narbenschmerzen???

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Joakim
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Montag 20. Dezember 2010, 11:18

Narbenschmerzen???

Beitragvon Joakim » Mittwoch 28. September 2011, 19:10

Hallo da bin ich nach einiger Zeit wieder. Ich habe meinen Leidensweg schonmal im Forum gepostet und jetzt hab ich wieder mal Sorgen die ich mit euch teilen will und mir Ratschläge von Gleichgesinnten einholen will.

Ich hatte 2 Pneus. Erste vor ca. 6 Jahren wurde nur mit einer Drainage behandelt. Der zweite wurde durch eine OP behoben, die Spitze der linken Lunge entfernt und die komplette seite abgeschappt und verklebt. (sorry für die nicht angewanten Fachwörter).

Die OP ist jetzt rund 9 Monate her und mich klagen immer wieder komische Schmerzen. Ich schiebe es meist auf das Wetter, weil man das immer wieder hört dass eventuelle Narbenschmerzen vom Wetterumschwung kommen. Ich hab jetzt ja 3 Narben, eine größere von der Drainage und 2 kleinere Schnitte die sich auf Herzhöhe befinden.
Ich habe dann meist ein Zwicken auf der Seite, oder Stechen und brennen. Aufjedenfall ist es kein Schmerz der nicht auszuhalten wäre, aber mich macht er psychisch kaputt da er, erstens auf der Herzseite ist und zweitens mich immer an den Pneu erinnert und ich somit glaube ahhhh jetzt ist es wieder soweit.
Bis jetzt hab ich das noch nicht im Krankenhaus checken lassen da ich mir einbilde das braucht einfach seine Zeit. Aber die größten Probleme habe ich beim schlafen. Ich kann nur auf den Rücken schlafen. Dreh ich mich auf die Seite kann ich höchstens 10min. so liegen bis mir regelrecht die Luft wegbleibt.
Ich bekomm schon fast Panikattacken und die Psyche treibt dann ein wildes Spiel mit mir. Wie erstickungsangst und desweiteren.

Der Grund warum ich das hier schreibe ist, dass ich nur hier Leute habe die das nachempfinden können, da mir in meinen Leben immer gesagt wird, sei keine Memme das ist normal. Ich muss auch zugeben die 2 Pneus und die OP haben mich wirklich empfindlich gemacht in diesen Sachen. Ich treibe auch kein Sport mehr seit der OP und vermeide schwere Sachen zu tragen weil ich immer mit der Angst lebe meine Lunge hält das nicht aus.

Meine Frage an euch, 9 Monate nach der OP können solche Schmerzen normal sein?? Kommen die Schmerzen von den Wunden und habe ich damit ein Lebenlang jetzt zu kämpfen?? Ich muss sagen die Wunden sind weich, auch wenn ich drüber fahre habe ich keine schmerzen, das kommt glaub ich von innen, sehr schwer zu beschreiben. Ich hab ja nachgelesen dass eine Lunge nicht schmerzen kann, aber woher kommt der Schmerz dann?? Und ist villeicht meine Schonhaltung er schlechter, muss ich Sport treiben oder ehr vermeiden?? Bzw. welche Sportarten wären geeignet??

Ich habe am 18.10. ein ärtzlichen Termin und muss bis dahin aushalten..aber ich bin mir sicher wenn die mich durchchecken finden die wieder nichts und ich steh wieder blöd da. Fakt ist ich bilde mir das nicht ein, vill. verstärkt meine Psyche den schmerz. Mir fällt halt jedes ach so kleine stechen sofort auf. Sogar auf der gesunden Lungenhälfte hab ich manchmal ein komisches gefühl.

Ich weiss hier kann jeder nur den Rat geben dass das nur ein Arzt checken kann. Ich will auch nur von euch hören die das selbe duchmachen und durchgemacht haben, wie sie es sehen und was sie unternommen haben. Ich will mit ein bisschen Fachwissen zum Arzt kommen. Villeicht beruhigt es mich auch wenn ich lese dass es auch andere Leute gibt die täglich darunter leiden.

Danke schonmal im Vorraus.

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Narbenschmerzen???

Beitragvon eve » Donnerstag 29. September 2011, 02:03

Hallo Joakim

Zerst mal, die Lunge selber mag ja schon schmerzunempfindlich sein, aber das Lungenfell, wie alle anderen "felle" in unserem Körper (Lungenfell, Bauchfell...) gehören zu den schmerzempfindlichsten Körperteilen überhaupt. Mir hat mal ein Arzt gesagt, dass da auch am meisten so Schmerz Zustände zurückleiben. Ich hatte eine Operation, bei der mir das Bauchfell ca 15 cm breit aufgeschnitten wurde. Nur ein Schnitt, damit es bei der richtigen OP nicht im Weg war. Ich liebe scharfes Essen...noch 3/4 Jahre nach der OP merkte ich extrem schmerzhaft, wenn ich was scharfes gegessen hatte und es im Darm an der Narbe vorbeirutschte und auch heute noch (25 Jahre später) merke ich es ab und zu.

Lass dir also nicht einreden, du seist wehleidig!

Was so Schmerzen angeht, kann das alles mögliche sein. Brennen würde eher auf Nervenschmerzen deuten, zwicken und so evtl. eher Muskeln. Sicher wissen kann sowas allerdings nur ein Arzt. Was ich mir schon vorstellen kann, ist dass der fehlende Sport mitspielt...Atemübungen sind wichtig, normale Bewegung auch. Sich jetzt, nach 9 Monaten, noch zu schonen wäre meiner Meinung nach falsch, da zuviel Schonung zu Fehlhaltung führt und die wiederum zu mehr und neuen Schmerzen. Ausserdem konzentrierst du dich so nur noch mehr auf einen evtl. Pneu, so dass du richtig schön in einen Teufelskreis reinrutschen kannst.

Zuerst mal würde ich das von einem Arzt (Pulmologe für die Lunge, Neurologe für evtl. Nervenbeschwerden) überprüfen lassen. Wenn der nichts findet, würde ich mal mit Atemübungen zum richtig gut durchatmen anfangen...dann sehen, wie es sich entwickelt.
lg
eve

Joakim
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Montag 20. Dezember 2010, 11:18

Re: Narbenschmerzen???

Beitragvon Joakim » Donnerstag 29. September 2011, 08:57

Danke Eve, beruhigt mich schon wieder etwas.

Also wäre Sport aufjedenfall besser. Dann werd ich wohl wieder mit laufen anfangen. Meine Ausdauer ist jetzt nämlich richtig im Arsch.

Und du hast vollkommen recht, dadurch dass ich mich viel geschont habe, konnte ich mich auf die Schmerzen konzentrieren und fühlte die dadurch umso intensiver. Was mir immer nur Angst machte weil es in Herz nähe ist. Aber ich bin 27 da wird doch nicht plötzlich mein Herz schlapp machen.

Ach oft denk ich mir hätt ich lieber das Bein oder den Arm 10x gebrochen als einen Pneu gehabt zu haben.

Benutzeravatar
Zombie2
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 10. November 2012, 22:34

Re: Narbenschmerzen???

Beitragvon Zombie2 » Sonntag 11. November 2012, 00:44

Hi
Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, das die Schmerzen, also die Spontan - Schmerzen und auch die Postoperativen Schmerzen nicht außergewöhnlich sind. Diese treiben mich noch heute fast in den Wahnsinn.
Aus dem Nichts heraus hast du plötzlich Einstiche die dich schlimmstes Erwarten lassen.

Ich hatte bislang 4 Lungenrisse, 3 Operationen einige Saugdrainagen der unterschidlichsten Art und es ist kein Ende in Sicht.
Bislang ist der Sport, das einzigste was mich wieder auf die Beine gebracht hat.
Das ist zwar ein Balanceakt zwischen Belastung und Überlastung aber um die Dehnung zu behalten und die Muskulatur als Stütze zu haben das einzige was Hilft. Ich könnte auch weiterhin Schmerzpillen und andere Medikamente schlucken, aber nach zwei Schmerztherapien und einer Pshychologischen Behandlung die bessere Alternative.Ich hatte nach meiner 4. Liungenopration noch 70% Lungenvolumen.
Heute sind es 90%! lungenvolumen bei 98 % Sauerstoffsättigung. Klingt fast Gesund, manch gesunder Raucher hat weniger, aber trotzdem führe ich einen ständigen kampf.
Als Sport habe ich gleich zu Beginn der 1. Reha Nordik Walking für mich Endeckt. Du hast die Dehnung, die Atmung und die Ausdauer in einem.Wenn du es richtig machst. Ich habe einen Kurs bei einer Zugelassenen Physiotherapeutin gemacht.Dieser wurde auch über die Krankenkasse (50,-€) via Rückerstattung bezahlt.Jogging geht nicht, weil beide Lungen oberhalb befestigt sind und es sich beim Laufen wie zwei Steine in der Brust anfühlt. Nach Aussage des Arztes auch Stauchungen und Erschüterungen nicht gut sind.
Weiterhin gehe ich 2x die Woche in mein Sportstudio. Dort habe ich ein Trainingsprogramm erstellt bekommen das Kraft und Ausdauer kombiniert. dazu habe ich auch meinen Trainingsplan aus der Reha mit eingebunden. Die Panikatakken wie ich sie zu Anfang hatte, sind weniger oder besser beherschbar geworden, ganz los bekommt man sie nicht.

Ninchen
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Montag 23. Dezember 2013, 14:43

Re: Narbenschmerzen???

Beitragvon Ninchen » Freitag 21. Februar 2014, 14:17

Lieber Joakim

Es tut mir leid zu hören, dass du nach so langer Zeit immer noch Schmerzen hast. Ich hoffe die heilen bald. Natürlich hilft es nicht wenn man den Schmerzen zu viel Aufmerksamkeit gibt, sondern sollte sich möglichst etwas ablenken.

Aber bei mir hat das ernst nehmen der Narbe und jeden Tag einsalben und gut zu reden psychisch geholfen, damit fertig zu werden.

Vielleicht hilft dir folgender Thread weiter der vor kurzer Zeit zu einem ähnlichen Thema entstand. Lies doch da Mal mit oder bring dich ein. Da hat es einige, denen es ähnlich geht wie dir.

http://www.spontanpneumothorax.de/viewtopic.php?t=3114

Wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und hoffentlich endlich schmerzfreiere Heilung.


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste