Spontanpneumothorx

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Maiki-79
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 21:46

Spontanpneumothorx

Beitragvon Maiki-79 » Sonntag 20. Juni 2010, 21:54

Hallo,

Ich hatte am 12.5.2010 einen spontanpneumothorax ,nun ist es fast 6 wochen her und ich hab permanent rückenschmerzen,ab und zu atemnot schmerzen in der brust und die wunde ist nur ganz leicht zugeheilt trage immernoch ein pflaster und sei schwillt immernoch an.Kenn sowas jemand.
Über eine antwort würde ich mich sehr freuen

LG Maiki

Laser
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 603
Registriert: Sonntag 25. Januar 2009, 18:30

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon Laser » Sonntag 20. Juni 2010, 22:29

Hallo maiki,

die Rückenschmerzen können auch von der Schonhaltung kommen, da man immer vorsichtig sein will und man nicht immer die beste Haltung einnimmt. Und die Verspannungen sich schnell bemerkbar machen.

Die Wunde sollte eigentlich nach 6 Wochen schon zu sein, nach 6 Wochen sollte man ohne Pflaster auskommen können. Das würde ich mal dem Arzt zeigen, was er dazu sagt.

Inwieweit macht sich das Atemnot bemerkbar. Hast du Atemnot auch beim ruhig sitzen bzw. stehen oder erst bei körperlicher Anstregung?
Das sollte man auch mit einem Pneumologen besprechen.

Gute Besserung
Gruß

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon eve » Sonntag 20. Juni 2010, 22:55

Hallo Maiki-79

Willkommen im Club :)

Ich kann mich laser nur anschliessen. Die Wunde solltest du einem Arzt zeigen und die Rückenschmerzen können gut von der Schonhaltung kommen, die wir alle nach Drainage und/oder Operation einnehmen. Was da wahrscheinlich gut täte, wäre z.B. eine Massage :) . Die Brustschmerzen könnten allerdings auch von der noch nicht verheilten Wunde her kommen; ich hatte mal eine Infektion, da schwoll alles leicht an and es schmerzte mehr um die infizierte Wunde rum und innendrin. Als dann die Wunde endlich zu war, gingen all die Schmerzen zurück.
lg
eve

Maiki-79
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 21:46

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon Maiki-79 » Montag 21. Juni 2010, 00:21

Danke für die antwort.

Die atemnot kommt je nach dem mal beim liegen mal beim stehen.oder sitzen.
Werd e nochmal zum arzt damit das is mir nich geheuer.Die rückenschmerzen sind echt unerträglich ohne medikamente.Werd euch bescheid geben wenn ich was neues weis.

:D

Benutzeravatar
alexander_k
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 24. April 2010, 02:49

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon alexander_k » Montag 21. Juni 2010, 09:52

Hi Maiki,

bezüglich der Wundheilung kann ich dich beruhigen. Ich hatte ca. 10 Wochen lang nach der OP Probleme mit meiner Wundheilung. Wurde im Februar diesen jahres am Pneu operiert. Musste alle 2 Tage zum Hausarzt die Wunde spüllen lassen.

Bei meiner ersten Operation hatte ich keine Probleme mit der Wundheilung. Da steckt man leider nich drinnnnn..... Aber das wird schon. Mit viel Geduld und Spucke wird das wieder.

Aber wichtig ist, zeige deinem Hausarzt die Wunde. Eine Infektion ist nichts schönes wie Eve schon sagte. Das kann bös enden.

Wünsche dir weiterhin alles gute.



MfG
Alexander
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Pneuma2010
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 8. Juni 2010, 18:06
Wohnort: Österreich

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon Pneuma2010 » Dienstag 22. Juni 2010, 00:42

Hallo Maiki, :)

bin auch relativ neu hier...ja, und ich kann mich den andren nur anschliessen...

Frage:wurde dir eine Saugdrainage gesetzt und richtige OP oder "nur" Drainage (meine ich nicht verharmlosend)?

ich frage, weil meine Wunde (obwohl "nur" von Saugdrainage) ist auch noch nicht ganz verheilt, wobei meine erst 3 Wochen alt ist(am 25.Mai wurde mir nach 12 Tagen die 2.Drainage entfernt). Insgesamt doktor ich schon seit 4.5. rum...

Wegen Schmerzen: Heute zB spüre ich meine "Wunde" und so ein Ziehen und "Blubben" wieder ganz deutlich (wahrscheinlich wetterbedingt). Aber jetzt weiß ich mittlerweile Gott sei Dank, dass es vielen so geht...auch habe ich dazwischen das Problem, weniger Luft zu bekommen. Habe einen Berodual-Spray von meiner Lungenfachärztin verschrieben bekommen, den ich nur bei Bedarf anwende.

Meine Lungenfachärztin hat mir auch erklärt, dass meine Rückenschmerzen von der Schonhaltung kommen(habe auch noch eine Skoliose, was das alles nicht grad vereinfacht ;) ).
Und durch die Drainage atmet man einfach flacher und der Körper gewöhnt sich rasch dran...
man kann/muss das "richtige Atmen" wieder lernen...hat dein Arzt mit dir darüber gesprochen?

Richtige Atemtechnik kann man leicht (wieder) erlernen...

Ja und wichtig wäre wirklich ein Besuch beim (Lungenfach)arzt.

Ich kann mir schon vorstellen, dass Ärzte momentan nicht so dein Ding sind, aber besser rechtzeitig alles abklären.

Alles Gute!!!
Pneuma2010
Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen.
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Maiki-79
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 21:46

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon Maiki-79 » Mittwoch 23. Juni 2010, 15:01

Hi Leute

war nun mal beim Arzt die rückenschmerzen kommen von einem muskel der durchtrennt wurde bei dem eingriff.dieser wächst aber schon zusammen ganz minimal hat heut ein arzt beim ultraschall festgestellt.und die atemnot könnt damit zusammen hängen.

Und danke für die reichlichen antworten.is echt cool hier.

MFG maiki

Benutzeravatar
alexander_k
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 24. April 2010, 02:49

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon alexander_k » Donnerstag 24. Juni 2010, 11:31

Hi Maiki,

das ist doch mal ein Lichtblick. Sicherlicht nicht schön mit d. durchtrennten Muskel aber das geht sicher schnell vorbei. :)

Kann mir gut vorstellen, dass die Atemnot daher hervorgerufen wird.

Wünsche Dir weiterhin alles Gute.



Mit freundlichen Grüssen
Alexander
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Benutzeravatar
eve
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1021
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 00:00

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon eve » Donnerstag 24. Juni 2010, 12:23

Was wurde denn bei deinem Pneu gemacht? Einen Muskel durchtrennen beim legen einer Drainage ist ziemlich schwierig...
lg
eve

Maiki-79
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 21:46

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon Maiki-79 » Donnerstag 24. Juni 2010, 14:13

Hi Eve

Ja das habe ich mir auch gedacht,aber der arzt der es entdeckt hat sagte es kann öfter passieren.
Bei mir liegen die rippen unter der achsel ziemlich dicht aneinander und da war kein durchkommen und daher hat man weiter unten angesetzt und da ist es passiert.Der arzt hats mir richtig erklärt und das ultraschall bild erklärt.war echt ma was gutes.
Naja was soll man machen,is nun mal so und schmerzmittel hab i ja genug. :D

MFG Maiki

Maiki-79
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 21:46

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon Maiki-79 » Donnerstag 24. Juni 2010, 16:43

O fast überlesen .dank dir alexander_k .man ist jetzt auch ruhiger wo man weis woran es liegt. :D

Pille
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 07:30

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon Pille » Freitag 9. Juli 2010, 12:03

Entschuldigt meinen vielleicht etwas seltsamen Humor, aber dieser Betreff passt auch in die Rubrik Baumarkt!

DIE Neuigkeit auf dem Befestigungssektor!!!

Benutzeravatar
alexander_k
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: Samstag 24. April 2010, 02:49

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon alexander_k » Freitag 9. Juli 2010, 19:49

lol :mrgreen: :lol:
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Benutzeravatar
Bert
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 16:13
Wohnort: Neutrebbin - STOPPT CO2 ENDLAGER

Re: Spontanpneumothorx

Beitragvon Bert » Sonntag 11. Juli 2010, 23:41

Hi @Pille,

ja genauBild, is mir noch garnicht aufgefallen, aber so is richtig immer alles positiv und mir humor sehen

LG Bert :mrgreen:
Bild
    Der Sommer ist die Jahreszeit in der es zu heiß ist
    das zu tun wofür es im Winter zu kalt war!


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast