Schmerzen nach OP

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Goldbeere
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Schmerzen nach OP

Beitragvon Goldbeere » Donnerstag 25. März 2004, 23:27

Hi,

die OP von meinem Freund ist schon 3 wochen her und er hat immer noch schmerzen (entnahme von 3 lumgengewebestücken auf der rechten seite). besonders beim hinlegen und aufstehen. abgesehen davon hat er stechschmerzen in der brust und ab und zu im rückenbereich und druckschmerzen im rechten bauchbereich. generell fühlt sich die rechte seite schmerzhafter an als die linke. beim starken ein- und ausatmen oder gähnen ist ein gegendruck, haspeln und knistern zu beobachten. dann fühlt sich die rechte seite unter den achseln bis zum ende der rippe an, als bleibt sie hängen/hackt sie irgendwo. es fühlt sich an, als reißen die stellen ein, wenn man zu stark einatmet. er hat außerdem immer noch luftnot und er hat oft das gefühl als hätte er einen kloß im hals. er hat auch eine art aufstoßen von luft allerdings aus der lunge. ist das normal? habt/hattet ihr auch solche symptome?

mfg

ps: was wisst ihr über pulmonale ossifikationen mit schwerer hämosiderose?

Goldbeere
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Schmerzen nach OP

Beitragvon Goldbeere » Donnerstag 25. März 2004, 23:30

ach ja, was ich noch vergessen habe:
mein freund hat außerdem öfters ein druckgefühl im herzbereich.

Andreas
Foren As
Foren As
Beiträge: 111
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Schmerzen nach OP

Beitragvon Andreas » Freitag 26. März 2004, 10:12

Also ich denke, dass nach 3 Wochen Schmerzen ziemlich normal sind. Wenns nach 3 Jahren immer noch stark wehtut wirds langsam unnormal ;-)
Und selbst nach 3 Jahren ist bei manchen z.B. bei einem Wetterwechsel noch ein Stechen/drücken/ziehen da.


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast