Seite 1 von 1

Bei mir lief es anders!

Verfasst: Dienstag 24. Juni 2003, 09:23
von mccologne
Hallo Leute! Find ich Klasse das es überhaupt so ein Forum gibt! :D

Ich habe am 28.05.01 meinen ersten SpontanPneu links bekommen und wurde vom Hausarzt auch direkt ins Krankenhaus überstellt. Dort erfuhr ich dann, das es hauptsächlich sehr dünnen Menschen passiert, oder halt eben durch äußere Einwirkungen nach einem Unfall oder zB Stich/Schußverletzungen. Während meines 11 tägigen Aufenthalts wurde mir eine Drainage gelegt, die zuerst 5 Tage mit Sog arbeiten sollte, der aber bereits nach 3 Tagen abgestellt wurde. Dann einen Tag ohne Sog und 1 Tag abklemmen! Am eigentlichen Tag der Entlassung (Tag 7) erlitt ich einen Rückfall und der Abflußschlauch wurde wieder geöffnet! Bei einem CT wurden keine weiteren Bläschen gefunden, dennoch riet man mir zu einer OP, welche ich aber ablehnte weil man mir nie konkrete Aussagen machen konnte und jeder Arzt dort etwas anderes sagte. Ich bin jetzt seit 2 Tagen zu Hause und habe noch Schmerzen. Kann aber nicht sagen ob es jetzt von der Drainage kommt oder der Narbe oder vielleicht immer noch wegen des Spitzenpneus (denn der linke Flügel hat sich nicht vollständig gedehnt)! Die letzten Worte des Chirurgen waren, das wir uns auf jeden Fall wiedersehen würden, denn er glaubte es würde wieder passieren, weil ich der OP nicht zugestimmt hatte. Wir werden sehen. Alle Ärzte wollen mich beruhigen, von wegen das wird schon wieder - aber ich habe schon Sorge, das es wieder passiert und traue mich gar nicht so recht mich zu bewegen. Ist schon seltsam, das eine solche Geschichte das Leben so verändern kann - ich bin jetzt Nichtraucher und habe Angst verschieden Dinge nicht mehr ausführen zu können. Ich hoffe das es bei diesem einen Mal bleibt, denn es war schon ein ziemlich hartes Erlebnis! :roll:
Ich wünsche allen Betroffenen alles Gute und natürlich keinen weiteren Pneu! Sollte ich dann doch nochmal einen erleiden und neues erfahren melde ich mich wieder.

Bei mir lief es anders!

Verfasst: Freitag 4. Juli 2003, 00:27
von Fire
Ich fürchte da hat der Chirurg recht. Die statistische Wahrscheinlichkeit eines Rezidivs liegt nach dem Erstereignis bei ca. 60% und nach dem zweiten bei 80-90%. Allerdings kann ich dich beruhigen nach der OP fällt wenigstens die Lunge nicht mehr zusammen. Hatte nach der OP wahrscheinlich noch einen vierten Pneu ( starke Schmerzen und das typische blubbern ) der war aber mit drei Tagen Bettruhe und 2 Wochen kürzer treten erledigt.