Ende der Schmerzen in Sicht??

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
260957
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Ende der Schmerzen in Sicht??

Beitragvon 260957 » Sonntag 29. Februar 2004, 02:51

Hallo liebe Mitleiderinnen und Mitleider,

erst hab' ich drei Wochen an 'ne Erkältung geblaubt, bin in der Mitte der Zeit mit dem Flieger 5 Tage in Griechenland gewesen, dann Internistenbesuch, wg der Sorge, es könne sich eine Chronische Bronchitis entwickeln. Diagnose: Spontanpneu mit Totalkollaps rechter Lungenflügel. Krankenhaus, Drainage (heul, schrei, unbeschreiblicher Schmerz). Nach 4 oder 5 Tagen Sog weg, 2 Stunden später: Lunge auch wieder weg. Einweisung nach Gauting. OP: In videothoraskopischer Technik wurden aus rechtem Oberlappen atypisch reseziert und eine Teilpleurektomie, sowie mechanische Pleurodese angeschlossen. Nach einer Woche konnte ich heim. 2 1/2 Wochen Krankenschein, dann kriegte ich 'nen "Lagerkoller" und ging wieder arbeiten. Gauting ist mit Sicherheit eine der besten Adressen für solche OPs. Aber langsam könnten die Schmerzen nachlassen. Die sind manchmal fast unerträglich schlimm - besonders bei Wetterwechsel. Kann mir (m,47) vielleicht jemand Hoffnung machen, daß das nicht mehr lange dauert bzw. Tips geben, wie man die ohne Drogen wegkriegt?? Die OP war am 04.11.2004. :?

golfeinz
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00
Kontaktdaten:

Ende der Schmerzen in Sicht??

Beitragvon golfeinz » Dienstag 2. März 2004, 15:03

Hi!
Das mit Deinen Schmerzen scheint mir nicht so ganz normal zu sein. Meine OP war am 03.11.03 und ich habe zwar auch noch Schmerzen, aber die treten nicht regelmäßig auf. Zur Zeit habe ich mir eine dicke Erkältung eingefangen und muß dauernd husten und nießen. Dadurch haben sich meine Schmerzen auch wieder verschlimmert. Aber ich würde mir an Deiner Stelle keine Sorgen machen. Genau wie das Taubheitsgefühl, das man hat. Irgendwie ist das total nervig, aber ....hey.... die Ärzte haben uns wieder zusammengepflickt. Da darf es ruhig schon mal ein bisschen zwicken und zwacken...

Gruss

Stefan

P@uli
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

Ende der Schmerzen in Sicht??

Beitragvon P@uli » Dienstag 2. März 2004, 19:59

Hallo,

mir geht es ähnlich wie golfeinz, ich spüre meine Narben auch bei fast jeden Wetterwechsel (OP August 2002) ausserdem habe ich im Brustbereich noch an einigen Stellen ein Taubheitsgefühl und beim atmen habe ich einen Widerstand. Nun mein Arzt meinte das ist normal und bis sich die Nerven, welche sich ja zwischen den Rippen befinden, wieder ganz erholt haben können 12-18 Monate vergehen. Nun ich kam ziemlich schnell ohne Tabletten aus. Was meine kleinen Problemchen betrifft habe ich mich sicherheitshalber nochmals durchchecken lassen (Röntgen, CT) alles Gott sei Dank ohne Befund. Wenn du Zweifel hast lass Dich auch nochmals durchchecken (Röntgen,CT), einfach nur zu Deiner Sicherheit, damit Du weisst das alles in Ordnung ist. Ansonsten kann ich Dir nur raten noch etwas Geduld und die Schmerzen lassen nach.

Alles Gute


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast