kann nicht tief einatmen-normal?!

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Efiriel
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

kann nicht tief einatmen-normal?!

Beitragvon Efiriel » Samstag 28. Februar 2004, 12:14

Halihalo!
So,da bin ich mal wieder...wenn ihr mal etwas weiter runter scrollt,findet ihr meinen alten Eintrag.
Hatte nach dem 2.Pneu ungefähr einen Monat später einen erneuten PNeu aber diesmal rechts.Bin wieder hier ins städtische Krankenhaus,wurde aber wieder nur konservativ behandelt,weil es wieder nur ein ganz kleiner Spalt war,der sich von slebst zurückgebildet hat.Der Chefarzt reit mir dazu mich beim nächsten Pneu (ich sollte mich ja schon -laut Chefarzt-nach dem 2.Pneu als gesund betrachten*drüberlach*) operieren zu lassen,sprich eine Lungenverlebung. Tja,ich super happy,dass ich nochmal so davon gekommen bin,werde Fereitags entlassen und schwups habe MOntags wieder einen Pneu rechts. Bin dann zum Lungenfacharzt,der mich nach Ostercappeln überwies(Klinik mit eigener Thoraxchirugie). Dort wurde ich dann operiert,sprich endoskopische Untersucheung mit anschließender Verklebung des Lungenfells mit dem "Rippenfell?!",weiß jetzt nicht genau,wie das genau heißt. Die haben auf jeden Fall halt das "Rippenfell" angeraut/verletzt,so dass das Lungenfell damit verklebt. Lief soweit alles gut...habe jetzt aber noch ein Problem:
Ich kann immer irgendwie noch nciht tief einatmen. Das habe ich zuerst auf die Drainage geschoben,aber auch als die raus war,wurde es noch nciht besser. Hab das immer bei der Atmegruppe gemerkt,wenn man tief einatmen soll...bei mir ging schon nach der Hälfte des Vorgangs keine Luft mehr rein. Schmerzen hatte ich dabei eigentlich auch nicht,bis auf das ständige Druckgefühl und das normale ZEihen und Picksen. Kann mir das eienr von euch erklären? Wird das wieder besser? Die Ärzte haben das auf die große Op geschoben:"Das wird mit der Zeit Herr Baumenn" Aber irgendwie hab ich nciht so das Gefühl...
Dann noch etwas,bin erst seid gestern wieder zu Hause. Im Krankenhaus habe ich immer mit stakr hochgestelltem Bett geschlafen,hier zu Hause hab ich zum ersten Mal flach gelegen.Als ich mich heute morgen aufgerichtet habe-hatte irgednwie das Gefühl schlecht Luft zu bekommen-,hatte ich so stakre Schmerzen,dass ich nicht mehr atmen konnte(nur rechts).Meien Eltern wollten schon nen Krankenwagen gerufen...aber nach 5 bis 10 Minuten ging es wieder.Hätte mich fast übergeben,so stakr waren die Schmerzen. Muss ich mir da jetzt Gedanken machen? Wo kam ddas her? Die Schmerzen waren so stakr wie beim Drainagelegen...
Achso ja,dann habe ich rechts unten in der Lungenspitze auch eine Sekretansammlung.Die verschwindet mit der Zeit wieder oda? Oder hängt das vielleicht alles damit zusammen? Wie soll ich denn jetzt heute abend schlafen? :)
Viele Fragen,würde mich riesig über ne Antwort darauf freuen!
Schöne Grüße!
Kai

Andreas
Foren As
Foren As
Beiträge: 111
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

kann nicht tief einatmen-normal?!

Beitragvon Andreas » Montag 1. März 2004, 11:37

Also ich hatte nach der OP das Gefühl, dass ich eine Metallplatte im Brustkorb habe und beim Einatmen irgendwann gegen einen Widerstand atme.
Ich denke also, dass das normal ist. Du kannst ja mal einen Arzt fragen, ob man da irgendwas bekommen kann. Wärmebestrahlung, oder Inhalationen oder sowas in der Art, das tut ganz gut.


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast