luftnot?

Hauptforum - Tausche Dich hier mit anderen aus.
Blubb
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

luftnot?

Beitragvon Blubb » Sonntag 1. Februar 2004, 19:04

hallo,

kennt ihr das gefühl, wenn ihr schwer luft bekommt,aber nicht im sinne eines pneus? ich meine,man bekommt weniger luft, kann aber ganz normal gehen etc und hat auch nicht die typischen pneusymptome?
bin heut morgen aufgwacht und hatte das gefühl weniger luft zu bekommen, bin aufgestanden,dann war es erstmal besser, nach 2 stunden hat ich das schon wieder,wollt dann ins Krankenhaus fahren, hab aber nochmal nen spaziergang gemacht, danach gings wieder, aber ab und zu hab ich immer noch so ne art beklemmungsgefühl,als kriegt man wenig luft?
kennt ihr das?

Andreas
Foren As
Foren As
Beiträge: 111
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

luftnot?

Beitragvon Andreas » Montag 2. Februar 2004, 14:52

Klingt jetzt auf den ersten Augenblick nach Asthma.

Kommt es bei bestimmten Situationen vor?
Du sagst beim Aufwachen, könnts eine Milben-/Hausstauballergie sein?

Lass das lieber mal durchchecken. Falls es wirklich allergisches Asthma ist sollte man so früh wie möglich was dagegen tun.

Eric
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00
Kontaktdaten:

luftnot?

Beitragvon Eric » Montag 2. Februar 2004, 15:30

Ich habe das auch immer gehabt und habe es auch jetzt tweilweise noch.
Das ist psychisch einfach so. Ignoriere es einfach!

Blubb
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

luftnot?

Beitragvon Blubb » Dienstag 3. Februar 2004, 11:31

@andreas
Nee hab keine Hausstauballergie,hab ich die letzten paar jahre immer
gedacht,hatte aber vor nem jahr nen allergie test gemacht,und hatte nur
das was ich schon immer hatte Pollenallergie!aber eigentlich ist das mit den jahren immer besser geworden und vorletztes jahr hatte ich mit ner Hyposensibilierung angefangen, aber
konnte dieses jahr erstmal nicht weitermachen,wegen den letzten ereignissen.
ps:wie kann ma nden asthma genau festellen?


@erci
ich glaube nicht das es bei mir psychisch bedingt ist,weil ich noch nie an sowas großartig gedacht hab,und das von einem auf den anderen tag kam, so als ich aufgestanden bin.


war gestern beim arzt,der eine haut kreislauf überprüft und blut abgenommen(für irgendwelche entzündungen) und mein lungenarzt bei dem ich dann noch war,hat ne Blutgasanaylse geacht und nen lungenfunktionstest.
dabei meinte er mein Lungevolum hätte sich um fast um die hälfte verschlechert von 4,5(innerhalb von 4jahren) auf 2,5 oder so, mein ihr er hatte vielleicht da war nen fehler bei der untersuchung unterlaufen?
ich hatte ihne gefragt,weil ich zu dem anderen zeitpunkt extrem viel sport gemacht hatte,ob es daran liegt,er meinte ja kann sein, aber er meinte auch das 2,5 unter dem duchrschitt für einem in meinem alter wär,(okay es hängt natürlich auch von der körpergröße ab) und leistungssportler können bis zu 14 Liter volumen haben. habt ihr auch mal lungenfunktionstest gemacht und wie waren eure werte? mein schwager als er früher fallschrim gesprungen war,meinte er hätte das damals auch machen müssen bei ihm war es so 5 -6 Liter
und er meinte 2,5 da war bestimmt nen messfehler (nicht richtig gepustet oder so),weil 2,5 hätten nur altere leute ab 60 oder so.
der arzt meinte auch es wäre keine bronchitis oder so,das könne man aus anderen werten entnehmen,sonst könnte er mir was verschreiben,so aber nicht.

ich meine wenn es wirlich um fast die hälfte zurückging, muss man das doch auf den röntgenbilder sehen ,das die lunge kleiner ist oder?

Blubb
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

luftnot?

Beitragvon Blubb » Dienstag 3. Februar 2004, 11:35

ups ich meinte natürlich @eric ,sorry

Andreas
Foren As
Foren As
Beiträge: 111
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

luftnot?

Beitragvon Andreas » Dienstag 3. Februar 2004, 11:57

Es gibt einen Reiztest, bei dem werden beim Lungenfunktionstest öfter mal reizende Gase mit in die Lunge gespritzt (also zum Einatmen) und mit der Lungenfunktion geschaut ob und wie Deine Lunge drauf reagiert.
Bei mir haben sie 2mal das Zeug dazugegeben, das 3. mal haben Sie mir erspart, da wär ich dann wahrscheinlich am Boden gelegen ;-)

Fire
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 346
Registriert: Freitag 4. Juli 2003, 21:43
Kontaktdaten:

luftnot?

Beitragvon Fire » Dienstag 3. Februar 2004, 14:37

die Lunge selbst verkleinert sich ja nicht, nur das Volumen das aufgenommen werden kann geht zurück, also sieht man auf den Röntgenbildern nix.

Solltest aber mal abklären lassen woher der Rückgang kommt

Blubb
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

luftnot?

Beitragvon Blubb » Mittwoch 4. Februar 2004, 11:10

ja,bin ende februar in Hannover Heidehaus, um mich untersuchen zu lassen kennt jemand das?ist das kompetent?

hab seit letzter woche donnerstag übels schwindelkeit,geht auch nicht weg,hab das gefühl könnte manchmal umkippen, kreislauf wurde überprüft,aber daran soll es nicht liegen.

@fire
wei ist das eigentlich mit den lungenbläschen wo der sauerstoffaustausch stattfindet, sagen wir mal wenn einige bläschen platzten, bauen die sich wieder neu auf? oder sind die dann weg?

Fire
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 346
Registriert: Freitag 4. Juli 2003, 21:43
Kontaktdaten:

luftnot?

Beitragvon Fire » Mittwoch 4. Februar 2004, 15:39

hmm gute Frage, soweit ich weiss regenerieren die Blasen sich nicht. Bin mir da aber auch nicht zu 100% sicher.

Andreas
Foren As
Foren As
Beiträge: 111
Registriert: Donnerstag 1. Januar 1970, 02:00

luftnot?

Beitragvon Andreas » Mittwoch 4. Februar 2004, 16:26

Eine Lunge wächst weder nach, noch wachsen neue Lungenblasen, soweit ich weiss ist alles was bei der Lunge mal weg ist weg.


Zurück zu „Das Pneumothorax-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast